[Carlsen Challenge] Auf immer gejagt von Erin Summerill – eine große Liebe

[Carlsen Challenge] Auf immer gejagt von Erin Summerill – eine große Liebe

Meine Lieben,

im Rahmen der Carlsen Challenge 2018 kann man zweimal im Jahr sein Lieblingsbuch vorstellen um Extrapunkte zu sammeln. Es ist zwar unglaublich, aber wahr, wir sind bereits im zweiten Halbjahr und ich habe ein neues Highlightbuch für euch. Eigentlich ist es ja unmöglich, sich bei den tollen Büchern des Verlags für eines zu entscheiden. Deswegen habe ich eines gewählt, das ich erst Anfang des Jahres gelesen habe, es gar nicht erwarte hatte und mein erstes Jahreshighlight entdeckte.

Auf immer gejagt von Erin Summerill

Lasst mich euch doch erzählen, warum dieses Buch etwas ganz besonderes für mich war.

Kennt ihr das? Ihr seht ein Buch, verliebt euch in das Cover und müsst es haben. So war es bei mir mit Auf immer gejagt. Ich musste es einfach haben. Dazu hat mich der Klappentext einfach nur angelacht.
Doch dann landete es auf meinem SuB und blieb dort auch eine Weile, weil ich immer mehr Meinungen gelesen habe, die das Buch nicht unbedingt positiv bewertet haben.
Wisst ihr, was ich daraus gelernt habe? Lest andere Meinungen, lasst euch davon inspirieren, aber auf keinen Fall aufhalten und gebt jedem Buch die Chance, euch zu überzeugen. Geschmäcker sind verschieden und das ist gut so.

Ich ging völlig unvoreingenommen an Auf immer gejagt gegangen, erwartete gar nicht so viel und dann geschah es: ab der ersten Seite wurde ich verzaubert. Ihr kennt das ja sicherlich auch, dass ihr ein Buch beginnt und sofort merkt, dass ihr es einfach nur lieben werdet. Und wie ich es geliebt habe und immer noch tue. Auf immer gejagt ist zu einem meiner Highlights dieses Jahr geworden und ich freue mich unheimlich auf die Fortsetzung, auf die wir jetzt ja nicht mehr lange warten müssen.
Erin Summerill hat mich mit ihren Schreibstil einfach in ihren Bann gerissen und mitten in die Geschichte gezogen. Dort hat sie mich gewaltig an der Nase herumgeführt und mich in den Tiefen der Wälder ausgesetzt. Ich fieberte und rätselte die ganze Zeit mit, kam aber bis zum Ende nicht hinter das Geheimnis. Dazu eine immerwährende Spannung, Intrigen, unerwartete Wendungen und authentische Charaktere zum Niederknien. Das ist es, was ich an diesem Buch so sehr liebe. Ich bin der Geschichte und den Charakteren von Auf immer gejagt verfallen und wollte gar nicht mehr aufhören zu lesen.
Das alles gehört für mich zu einem absoluten Lieblingsbuch und ich hoffe, dass auch ihr diesem Schatz eine Chance geben werdet.
Hier kommt ihr auch nochmal zu meiner Rezension. Wenn ihr das Buch auch schon gelesen habt, lasst mir doch eure Meinung da. Ich bin schon sehr gespannt, ob es euch auch begeistern konnte.

 

Eure Kerstin.

Inhalt:

*** Ein überraschendes, fesselndes Abenteuer und eine wunderschöne Liebesgeschichte! *** Im Wald kennt Tessa sich aus, er ist ihr Zuhause. Im Dorf jedoch wird sie nur geduldet, obwohl ihr Vater Saul der Kopfgeldjäger des Königs ist. Denn ihre Mutter beherrschte Magie, und die ist in Malam verboten. Als Saul getötet wird, hat die junge Fährtenleserin nur eine Chance auf ein sicheres Leben: Sie muss im Auftrag des Königs den angeblichen Mörder jagen – Cohen, der Gehilfe ihres Vaters. Der Junge, den sie heimlich liebt! Tessas besondere Gabe sagt ihr, dass Cohen schuldig ist. Aber ihr Herz spricht eine andere Sprache.

Textquelle: Carlsen Verlag

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.