[Rezension] Ellingham Academy von Maureen Johnson

[Rezension] Ellingham Academy von Maureen Johnson

|Werbung| Ellingham Academy wurde mir durch den Loewe Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen lieben Dank dafür. Und mal wieder bin ich einem Buch von Maureen Johnson einfach nur verfallen.

Ellingham Academy – Was geschah mit Alice?

Von Maureen Johnson

Willkommen in der Ellingham Academy!
Versteckt in den Bergen Vermonts ist die Privatschule der ideale Ort für die begabtesten Schüler des Landes – Bestsellerautoren, YouTube-Stars, Künstler, Erfinder. Doch das Internat umgibt eine tragische Geschichte. Vor mehr als 80 Jahren wurden Frau und Tochter des Schulgründers entführt. Genau deshalb wird Stevie Bell an der Akademie aufgenommen: Sie soll die bisher ungeklärte Ellingham-Affäre lösen.
Und schon bald erhält sie eine mysteriöse Botschaft, die einen Mord ankündigt. Als ein Schüler kurz darauf tot aufgefunden wird, ist Stevie überzeugt, dass es einen Zusammenhang zwischen diesem Todesfall und den Verbrechen aus der Vergangenheit gibt.
Stevie Bell ist großer Fan von Sherlock Holmes und Agatha Christie. Aber noch viel mehr begeistern sie reale Kriminalfälle – wie die bisher ungelöste Ellingham-Affäre. Als Schülerin der exklusiven Ellingham Academy kann sie endlich selbst am Schauplatz der legendären Entführung ermitteln. Doch als ein Mitschüler ums Leben kommt, muss Stevie nicht nur das Verbrechen von damals aufklären.

Bild- und Textquelle: Loewe Verlag


Bibliografie:

 

Erschienen: 11. Februar 2019

Reihe: Band 1 von 3

Verlag: Loewe

Seiten: 464

Preis: Hardcover mit Schutzumschlag 18,95€, EBook 14,99€

ISBN: 978-3-7432-0206-1

Altersempfehlung: ab 13 Jahren

Weitere Informationen zu Ellingham Academy direkt beim Loewe Verlag


Meine Meinung:

 

Nachdem ich schon die „Schatten von London“ Reihe von Maureen Johnson verschlungen habe, bin ich fast ausgeflippt, als ich gesehen habe, dass es endlich Nachschub von ihr gibt.

Sofort war ich von Ellingham Academy angetan: Internat, Mord und Sherlock Holmes Fan ziehen bei mir einfach immer.

Und was soll ich sagen? Ich habe dieses Buch verschlungen, auch wenn es für etwas jüngeres Publikum ist. Das tat meinem Lesevergnügen keinen Abbruch, denn Krimis mit dem besonderen Flair kann Maureen Johnson schreiben wie keine andere. Noch dazu ist dieses Buch unglaublich atmosphärisch und spannend. Einfach genial!

Stevie Bells größter Traum wird wahr als sie an der Ellingham Academy angenommen wird. Denn in den 30er Jahren sorgte die Schule durch Entführung und Mord für Schlagzeilen. Und als großer Fan von Detektivromanen und mit dem Berufswunsch FBI kann sich Stevie nichts Besseres vorstellen, als vor Ort an den Originalschauplätzen des Verbrechens auf Tätersuche zu gehen. Doch plötzlich stirbt ein Mitschüler und Stevie kann es kaum glauben, dass ein weiterer Traum wahr wird:

„Stevie Bell hatte einen einzigen bescheidenen Wunsch: Sie wollte einmal in ihrem Leben eine Leiche finden.“

Seite 51

Ja, Stevie Bell ist ein unheimlich skurriler und sympathischer Charakter. Durch ihre Neigung zur Kriminalistik, hat sie bisher keinen großen Freundeskreis gefunden, da sie alle sonderlich fanden. Auch an der Ellingham Academy wird sie kritisch beäugt, aber hier fühlt sie sich pudelwohl. Denn an der Ellingham ist nichts normal. Es ist ein Internat für spezielle Jugendliche, würde ich jetzt mal sagen. Ein jeder ist hier in seiner Form etwas exzentrisch veranlagt und alle sind unheimlich genial gezeichnet. Ich bin wirklich jedem Schüler und Lehrkörper verfallen. Alle verbergen ihre Geheimnisse und alle sind einfach so herrlich unnormal.

Aber nicht nur die Charaktere liebe ich, auch die Geschichte selbst hat mich verzaubert. Auch wenn das vielleicht das falsche Wort ist, es ist so. Wir sind nicht nur im Schulalltag integriert, der auch etwas anders ist als an den üblichen Highschools, wir stecken auch mit Stevie mitten in ihrer Detektivarbeit um die früheren Verbrechen an der Schule. Und natürlich auch im aktuellen Fall lässt sie es sich nicht nehmen im Alleingang zu ermitteln.

Und hier ist wirklich alles so perfekt ausgetüftelt, dass ich einfach nicht dahintergekommen bin, wer der wahre Mörder ist. Bis zur letzten Seite nicht. Ich habe da zwar einen Verdacht, aber ich fand schon so manches offensichtlich, was die Autorin einfach wieder verworfen hat.

Aber leider leider müssen wir uns jetzt bis zur Fortsetzung gedulden auch wenn ich am liebsten sofort weiterlesen würde.

Marion fragte mich nach dem Lesen: und, was sind deine Kritikpunkte? Meine Antwort war schlicht: ich habe keine! Wenn das nicht schon alles sagt ;)

 

Mein Fazit:

 

Mit Ellingham Academy hat Maureen Johnson einen unheimlich spannenden Auftakt geschaffen, dem ich komplett verfallen bin. Eine skurrile Hobbydetektivin zum Verlieben begibt sich auf Mörderjagd und wir sind live dabei. Die Geschichte ist so wunderschön atmosphärisch und perfekt durchdacht, dass ich bis zum Ende keine Ahnung hatte, wer der Mörder ist und so einige Male hinters Licht geführt wurde. Am liebsten würde ich sofort weiterlesen, muss aber leider erst auf die Fortsetzung warten, die hoffentlich bald erscheint. Ich kann euch dieses Buch wirklich nur ans Herz legen.

Loading Likes...

2 Gedanken zu „[Rezension] Ellingham Academy von Maureen Johnson

  1. Hi Kerstin!

    Das Buch hab ich auch grade gelesen und ich bin sehr begeistert! :D Der Mix aus dem Vergangenen und dem jugendlichen Stil von heute war sehr unterhaltsam und vor allem hat sich die Spannung kontinuierlich gesteigert – obwohl ich fand, dass gar nicht sooooo viel passiert ist. Aber insgesamt war es einfach toll aufgebaut – jetzt bin ich natürlich mega gespannt wie es weitergeht!

    Die andere Reihe von der Autorin kenne ich noch gar nicht, die muss ich mir direkt anschauen :D

    Liebste Grüße, Aleshanee

    1. Huhu Aleshanee,

      das stimmt. Soooo viel ist gar nicht passiert, aber ich fand es dennoch so klasse gemacht. Jetzt bin ich natürlich umso gespannter ob meine Vermutungen stimmen.

      Liebe Grüße, Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.