Hidden Worlds 3 – Das Schwert der Macht von Mikkel Robrahn

Hidden Worlds 3 – Das Schwert der Macht von Mikkel Robrahn

|Werbung|“Hidden Worlds 3“ wurde mir durch die S. Fischer Verlage als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank. Nach einem etwas schwächeren Mittelteil war es einfach ein bombastisches Finale.

Hidden Worlds 3 – Das Schwert der Macht

Von Mikkel Robrahn

Hidden Worlds 3 von Mikkel Robrahn

Die phantastischen Wesen kommen in unsere Welt – können sie die Inquisition besiegen?
Eigentlich wollte Elliot Craig einfach nur einen neuen Job, der seine Rechnungen begleicht. Doch seine Arbeit im Merlin-Center, dem Kaufhaus für alles Phantastische, hat ihm im wahrsten Sinne des Wortes eine ganz neue Welt eröffnet – mit ganz eigenen Konflikten.
Seit Jahrhunderten bekämpft die Inquisition alles Andersartige, und gemeinsam mit der Elfe Soleil will Elliot dieses Unrecht ein für alle Mal beenden. Als sich das Portal zwischen der magischen Welt und unserer öffnet, beginnt der finale Kampf.

Bild- und Textquelle: S. Fischer Verlage


Bibliografie
Erscheinungsdatum: 25. August 2021
Reihe: Band 3 von 3
Verlag: FISCHER New Media
Seiten: 400
Preis: Klappenbroschur 15,00€, EBook 12,99€
ISBN: 978-3-7335-5017-2
Weitere Informationen zu „Hidden Worlds 3“ direkt bei S. Fischer oder Amazon.de

Hidden Worlds 3 – Das Schwert der Macht  Von Mikkel Robrahn

Meine Meinung:

 

Nachdem mich der zweite Band der „Hidden Worlds“ Reihe nur so mäßig begeistern konnte, war ich dennoch mega gespannt, wie das alles endet. Denn eines muss man dieser Reihe lassen. Sie ist zwar sehr einfach gehalten, aber sie ist unheimlich unterhaltsam.

Und auch in diesem Finale hat es einfach nur Spaß gemacht, das Abenteuer von Elliot und Soleil zu verfolgen. Der finale Kampf steht an. Schaffen die beiden es, die Inquisition zu stürzen und die magischen Völker zu retten? Das werde ich euch natürlich nicht verraten.

Aber diese Reihe zu lesen, lohnt sich definitiv. Sie beginnt zwar wieder etwas langsamer. Alles muss geplant, überzeugt und vorbereitet werden, aber dann…dann kommt man einfach kaum zum Luft holen.

Ein Abenteuer jagt das nächste. Und wer Elliot kennt: ein Fettnäpfchen das andere. Auch hier gibt es keine großen Änderungen zu den vorherigen Bänden. Vieles gelingt für meinen Geschmack deutlich zu einfach und reibungslos, was die Geschichte etwas vorhersehbar macht. Aber der Weg ist das Ziel und der hat es in sich. Es warten etliche Überraschungen und Begegnungen auf uns, die einfach tierisch amüsant, hochspannend oder eben extrem gefährlich sind. Rhegad ist mein persönlicher Held!

Die Charaktere legen auch nochmal ein Schippchen drauf. Aber die haben ja auch gar keine andere Wahl, wenn man schon dieses kleine Ziel hat, die Welt zu retten. Hier waren mir einfach alle wieder komplett sympathisch. Und ich werde die Truppe schon vermissen. Eine richtige Beziehung zu den Figuren konnte ich bis zum Ende nicht aufbauen, aber das ist hier auch gar nicht so wichtig. Zumindest nicht mir. Bei „Hidden Worlds“ geht es mir einfach nur um den Spaß beim Lesen.

Das Finale gefällt mir wieder mindestens so gut wie der Auftakt. Schade, dass der Mittelteil dagegen doch sehr schwächelt. Alles in allem kann ich euch die Reihe jedoch nur ans Herz legen, wenn ihr euch einfach mal in einer spannenden und unterhaltsamen Urban Fantasy treiben lassen wollt.

 

Mein Fazit:

 

Ein tollpatschiger Junge und eine Elfin machen es sich zur Aufgabe, Avalon zu retten und die Inquisition zu stürzen. Ihr könnt euch sicher denken, dass das Chaos vorprogrammiert ist. Aber nach einem schwächeren Mittelband von „Hidden Worlds“ kann das Finale wieder voll überzeugen. Es warten etliche Überraschungen und Begegnungen auf uns, die dieses Abenteuer einfach nur hochspannend und unheimlich unterhaltsam machen. Es geht für meinen Geschmack wieder manches zu schnell und zu einfach, aber der Spaß am Lesen überwiegt hier deutlich. Wer sich in einer einfachen und spannenden Urban Fantasy Geschichte treiben lassen will, sollte „Hidden Worlds“ unbedingt lesen. Von mir gibt es 4 Sterne für das Finale.

 

Hier lest ihr nochmals meine Meinungen zu den anderen Bänden:

Band 1: Der Kompass im Nebel

Band 2: Die Krone des Erben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.