Browsed by
Schlagwort: Lara Schützsack

Tilda, ich und der geklaute Dracula von Lara Schützsack

Tilda, ich und der geklaute Dracula von Lara Schützsack

|Werbung| Tilda, ich und der geklaute Dracula wurde mir durch die S. Fischer Verlage als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank. Ich habe mich wieder köstlich amüsiert.

Tilda, ich und der geklaute Dracula
Von Lara Schützsack

Tilda, ich und der geklaute Dracula

Meine beste Freundin Tilda und ich sind wie zwei Legosteine: Wir passen perfekt zusammen. Ich schnell. Sie langsam. Sie mit Elefantengedächtnis. Ich mit Gedanken, die einschlagen wie Blitze. Mutig und schlau sind wir natürlich beide. Zusammen sind wir das beste Detektiv-Team, das ihr Euch vorstellen könnt. Als Dracula, der strubbelige Hund aus dem vierten Stock, verschwindet, ist uns beiden sofort klar: Es kann sich nur um eine waschechte Entführung handeln. Wir müssen Dracula retten – immerhin ist Finderlohn ausgeschrieben! 250 Euro, das reicht für 500 kleine süße Tüten vom Kiosk! Doch dann wird Tilda auf Gretas Party eingeladen und ich nicht, und plötzlich passen die Legosteine nicht mehr richtig zusammen …

Bild- und Textquelle: S. Fischer Verlage

Weiterlesen Weiterlesen

Loading Likes...
Sonne, Moon und Sterne von Lara Schützsack – Das Leben besteht nicht nur aus Sonnenschein

Sonne, Moon und Sterne von Lara Schützsack – Das Leben besteht nicht nur aus Sonnenschein

|Werbung| Sonne, Moon und Sterne wurde mir durch die S. Fischer Verlage als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Und das Buch ist wirklich etwas ganz besonderes.

Sonne, Moon und Sterne
Von Lara Schützsack

Warum die elfjährige Gustav ›Gustav‹ genannt wird, weiß niemand so genau, es ist für diese Geschichte aber auch nicht so wichtig. Der Sommer steht vor der Tür, und Gustavs Eltern haben den Familienurlaub in Dänemark abgesagt. Sie haben nämlich Midlife-Crisis (das ist Pubertät für Eltern) und brauchen Abstand. Zu allem Überfluss bekommt Gustav Busen, und wie bitteschön soll man mit zwei Erbsen auf der Brust ins Freibad gehen, als wäre alles wie immer? Gustav spürt, dass dieser Sommer das Ende von vielem Vertrauten ist – und der Anfang von allem!

Bild- und Textquelle: S. Fischer Verlage

Weiterlesen Weiterlesen

Loading Likes...