[Blogparade] Lesegewohnheiten

[Blogparade] Lesegewohnheiten

Lesegewohnheiten

Verrate uns, was dich und dein Leben als Bücherwurm ausmacht!

Eine Blogparade von Johnni aka Unendliche Geschichte

 

Hallo meine Lieben,

bei Johnni von Unendliche Geschichte habe ich eine tolle Blogparade entdeckt, an der ich auch sehr gerne teilnehme. Es geht um unsere Lesegewohnheiten. Und gerade wir Buchverrückten haben sicher doch den ein oder anderen Tick, über den andere schmunzeln oder der anderen die Haare zu Berge stehen lässt. In diesem Beitrag gebe ich euch einen kleinen Einblick in meine Lesegewohnheiten. Natürlich würde mich auch brennend interessieren, was denn so eure Angewohnheiten sind. Wenn ihr auch teilnehmen wollt, könnt ihr euren Beitrag einfach bei Johnni verlinken und euch dort durch die Lesegewohnheiten der anderen stöbern. Aber nun zu meinen:

Zu dem Foto oben brauche ich ja nicht mehr viel erzählen. Das bin ich, vor meinen Regalen. Und das ist ungefähr mein Blick, wenn mein Mann mich fragt, ob ich denn schon wieder Bücher bestellt hätte. Denn ja, ich gestehe: ich kaufe mehr Bücher als ich jemals lesen werden kann und ich schäme mich nicht :) Buchkauf macht mich glücklich, das zeichnet wohl eine richtige Buchverrückte aus.

Fangirling-Opfer :)

Und natürlich haben sich auch so einige Lesegewohnheiten und Ticks mit der Zeit eingeschlichen. Einige, die mir spontan einfallen, zeige ich euch jetzt:

  • Ich kaufe keine gebrauchten Bücher, nur Neue oder Mängelexemplare
  • Ich breche Buchrücken
  • Ich neige etwas zum Fangirlen und kaufe entsprechenden Merch zu Büchern (Kerzen, Lesezeichen, etc.), siehe Foto oben
  • Ich lese sowohl Prints als auch EBooks, wobei ich Zweiteres deutlich schneller lese
  • Wenn ich ein EBook liebe, kaufe ich das Print dazu
  • Wenn ich eine Buchreihe liebe, darf sie auch auf englisch einziehen, falls es sie da gibt
  • Hauptsächlich lese ich abends auf der Couch oder im Bett
  • Aber eigentlich lese ich immer, ob auf Handy, Tablet, EReader oder im Buch
  • Ich liebe es in meinem Garten oder Balkon zu lesen wenn es schön warm ist
  • Aber am liebsten lese ich in der Badewanne, wenn es kalt und ungemütlich ist
  • Mein SuB hat die 200-Marke gesprengt und vermehrt sich tapfer weiter (ich bereue nichts)
  • Hardcover lese ich nur ohne Schutzumschlag, der wartet brav im Regal bis ich das Buch gelesen habe
  • Zum Lesen mache ich mir öfters mal einen Kaffee, den ich dann aber meist zu kalt trinke, weil ich ihn vegessen habe
  • Ich nasche gerne Kekse beim Lesen, aber nur wenn ich EBooks lese
  • Ich hasse Flecken in Büchern und Knicke in den Seiten, da krieg ich einen Koller
  • Ich habe unzählige Lesezeichen, benutze aber immer dasselbe

Ohje, und ich merke, ich könnte hier noch ewig so weitermachen. Da habe ich doch mehr Angewohnheiten und Ticks als ich gedacht habe.

Auf einige gehe ich jetzt noch etwas näher ein, wie zum Beispiel das Buchrücken brechen. Meinen Bücher sieht man an, dass ich sie gelesen habe, zumindest den Taschenbüchern. Das bedeutet auch, dass ich sie liebe. Ich finde es einfach bequemer den Buchrücken zu brechen und klappe das Buch auch zusammen um es in einer Hand zu halten. Für manche ja ein Graus, bei mir Normalität. Je mehr ich ein Taschenbuch liebe, umso zerfledderter sieht es außen aus. Denn Innen muss es rein bleiben. Knicke in den Seiten, Risse ode Flecken gehen gar nicht. Da drehe ich immer fast durch wenn mal der Kaffee tropft oder eine kleine Mucke auf der Seite landet, die man wegwischt.

Ein weiteres großes Thema sind meine Lesezeichen. Ich kaufe auch furchtbar gerne Lesezeichen passend zu den Büchern, gibt es ja bei Etsy so unendlich viele Shops. Allerdings benutze ich sie nicht. Eigentlich benutze ich immer dasselbe Lesezeichen oder direkt das, das mit dem Buch geliefert wurde. Bei einigen Verlagsbestellungen sind ja die Lesezeichen gleich dabei. Dann benutze ich das und es bleibt im Buch, auch wenn ich es gelesen habe. Niemals verlässt das passende Lesezeichen sein Buch. Deswegen kann ich auch gar nicht sagen, wieviele Lesezeichen sich in meinen Regalen tümmeln, da müsste ich erst alle Bücher schütteln.

 

Damit lass ich es auch gewesen sein, bevor ich hier noch seitenlang von meinen Ticks und Lesegewohnheiten erzähle. Das macht Spaß, ich könnte noch ewig plaudern. Wenn ihr noch Fragen habt zu den einzelnen Punkten, immer raus damit. Jetzt bin ich gespannt auf eure Gewohnheiten. Lasst es mich doch in den Kommentaren wissen.

 

Eure Kerstin.

Loading Likes...

4 Gedanken zu „[Blogparade] Lesegewohnheiten

  1. Ich hab das mit dem Buchrücken brechen nie verstanden. Ich wusste nicht, dass es Leute gibt die das nicht tun. Mir ist es bis heute ein Rätsel wie man ein Buch lesen kann ohne den Rücken anzubrechen :D

  2. Huhu Kerstin,
    ich erkenne mich in einigen Dingen wieder. Für die Flecken habe ich eine gute Idee gefunden. Ich nasche auch gerne mal Chips oder Kekse, hab es aber gehasst danach immer die Hände sauber zu machen, also habe ich mir einfach Stäbchen geholt und esse Chips und Co nun mit diesen. Fettige/Fleckige Finger und Seite Adé
    Vielleicht ist das ja was für dich

    Liebe Grüße
    Lilly

    1. Huhu Lilly,
      welch ausgefallene Lösung. Da würde ich wohl nicht mehr zum Naschen kommen weil die Chips überall landen :)

      Liebe Grüße, Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.