Spiel der Ehre von Marie Rutkoski

Spiel der Ehre von Marie Rutkoski

|Werbung| Spiel der Ehre wurde mir durch den Carlsen Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank dafür. Ich bin der Reihe einfach nur verfallen.

Spiel der Ehre
Von Marie Rutkoski

Spiel der Ehre von Marie Rutkoski

Kestrel ist die Verlobte des Prinzen – für viele ein Traum. Aber für Kestrel fühlt es sich an wie ein Käfig, den sie selbst errichtet hat. Je näher die Hochzeit rückt, desto mehr sehnt sie sich danach, Arin die Wahrheit zu sagen: Sie hat eingewilligt, den Prinzen zu heiraten, um Arin zu schützen. Doch kann Kestrel Arin trauen? Kann sie sich selbst trauen? Andere zu täuschen fällt ihr erschreckend leicht. Als sie Spionin am Hof des Imperators wird, verrät sie das Reich Valoria, das sie so sehr liebt. Es gibt nur eins, das sie noch mehr liebt: Arin.
Noch spannender, romantischer und überraschender – Band 2 der Fantasy-Serie »Die Schatten von Valoria«.

Bild- und Textquelle: Carlsen Verlag


Bibliografie

 

Erschienen: 31. Mai 2019
Reihe: Band 2 von 3 (Das Finale erscheint im Oktober)
Verlag: Carlsen
Seiten: 416
Preis: Hardcover 19,99€
ISBN: 978-3-551-58389-5
Weitere Informationen zu Spiel der Ehre direkt bei Carlsen


Spiel der Ehre von Marie Rutkoski

Meine Meinung

 

**Achtung, hierbei handelt es sich um Band 2 einer Reihe**

Nachdem ich „Spiel der Macht“ von Marie Rutkoski bereits verfallen bin, habe ich „Spiel der Ehre“ einfach nur entgegengefiebert. Und ich kann nicht genau benennen, was diese Autorin mit mir anstellt, aber ich bin dieser Reihe einfach nur verfallen. Komplett!
Auch der zweite Band hat mich komplett verzaubert und emotional zerstört. Für mich geht er noch tiefer als der Auftakt. Ich bin hin und weg und das wundert mich selbst, denn im Grunde ist diese Trilogie eine herzergreifend tragische Liebesgeschichte. Aber sie ist einfach zu schön um ihr zu widerstehen, ich bin machtlos und lasse mich einfach nur in der Geschichte von Kestrel und Arin treiben.
Der Schreibstil der Autorin ist natürlich genauso beeindruckend wie in Band 1. Er ist einzigartig, er umschmeichelt den Leser mit jedem Wort und nimmt ihn sofort gefangen. Er ist so emotionsgeladen, dass ich mich ihm einfach nicht entziehen konnte. Gerne hätte ich das Buch einfach nur verschlungen. Zum Glück hatte ich nicht so viel Zeit und konnte „Spiel der Ehre“ einfach nur genießen.

Und diese Geschichte…hach, ich könnte nur schwärmen, obwohl sie so tragisch ist. Voller Verrat, Misstrauen und Machtgier. Kestrels Hochzeit mit dem Prinzen steht kurz bevor und doch kann sie den einen nicht aus ihrem Kopf bekommen. Es ist so herzzerreißend zu beobachten, was sie alles ertragen und aushalten muss, um nicht das Misstrauen des Imperators auf sich zu ziehen, für den Gnade ein Fremdwort ist. Denn wir wissen alle, dass Kestrel aus Liebe ihr eigenes Volk verraten hat und darauf steht nur eines: der Tod! Sie hofft darauf, dass Arin ein glückliches Leben hat, nie hinter ihr Geheimnis kommt und fügt sich in ihr Schicksal. Doch dann trifft sie wieder auf ihn und es kommt alles schlimmer, als Kestrel sich jemals vorgestellt hätte.
Am liebsten würde ich euch einfach alles erzählen, es geschieht soooo viel. Alles in einem ruhigen, eindringlichen Tempo, das alles noch intensiver macht. Wir erleben hautnah Kestrels Verzweiflung, wir sehen sie zerbrechen, wir spüren ihre innere Zerrissenheit. Es ist perfekt.

Konnte mich Kestrel bereits in „Spiel der Macht“ von sich überzeugen, bin ich spätestens jetzt absolut von ihr beeindruckt. Eine junge Frau, die dem gefährlichsten Mann die Stirn bietet. Und für was?! Für das einzig Wahre, den einzig Wahren. Doch niemals darf diese Wahrheit ans Licht kommen. Ihr könnt euch sicher vorstellen, wie fesselnd dieser Band ist.
Und Arin…ach Arin…seine Offenheit und Direktheit steht ihm oft im Weg und mich wundert es wirklich, dass er es immer wieder schafft, nicht ermordet zu werden :) Dennoch hätte ich ihn manchmal schütteln und ihn anschreien wollen: mach die Augen auf, du Narr! Wie kannst du das nicht sehen! Was habe ich mitgefiebert!
Selten hat mich eine Geschichte so mitgenommen und gleichzeitig verzaubert. So tragisch und wunderschön.
Und doch schafft es die Autorin mit diesem Ende, mich komplett verzweifelt zurück zu lassen, mich zu zerstören, meine Welt zu zertrümmern. Wie kann man ein Buch nur so enden lassen. Zum Glück erscheint das Finale bereits im Herbst und ich sehne es sooooo sehr herbei!
Lest diese Reihe, sie ist einfach nur ein Traum.

 

Mein Fazit:

 

Marie Rutkoski hat mich bereits mit dem Auftakt ihrer „Die Schatten von Valoria“-Reihe eingefangen, aber mit „Spiel der Ehre hat sie es endgültig geschafft, dass ich ihr zu Füßen liege. Mit ihrem einzigartigen Stil konnte sie mich komplett fesseln und emotional mitnehmen. Diese tragische, wunderschöne und herzzerreißende Liebesgeschichte ist voll von Intrigen, Machtgier, Lügen und Verrat. Ich habe mitgefiebert, bin verzweifelt und zerbrochen. Ich liebe diese Reihe einfach nur abgöttisch und kann sie euch nur ans Herz legen.

 

Hier könnt ihr nochmals meine Meinung zum Auftakt nachlesen: Spiel der Macht von Marie Rutkoski

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.