C.R.R. Snow mit Viridis – Der Seelenfänger

C.R.R. Snow mit Viridis – Der Seelenfänger

Viridis – Der Seelenfänger von C.R.R. Snow

Viridis – Der Seelenfänger
von C.R.R. Snow

Hallo ihr Lieben,

neuer Freitag, neuer Buchtipp und dieses Mal dreht sich alles um Prophezeiungen und düstere Machenschaften.
Klingt gut? Ich weiß, deswegen muss ich euch VIRIDIS unbedingt vorstellen. Um keinen bisherigen Buchtipp zu verpassen, könnt ihr diese übrigens alle nochmal auf der Hauptseite nachlesen.
Aber jetzt reisen wir in eine uns noch unbekannte Welt:

Viridis – Der Seelenfänger

Viridis – Der Seelenfänger von C.R.R. Snow

Als Helena und ihre Freunde über den Sommer in ein Camp fahren, ahnen sie nicht, dass auf sie das Abenteuer ihres Lebens wartet.
Ohne zu wissen, wie ihnen geschieht, finden sie sich plötzlich in Viridis wieder, wo sie, begleitet von drei mutigen Elfen, eine Prophezeiung erfüllen und den dunklen Tyrannen Magnus mit ihren Kräften besiegen müssen. Auf ihrem Weg müssen sie nicht nur lernen, ihre Kräfte für das Gute zu nutzen, sondern sollen auch die Bewohner von VIridis um sich scharen, um in einer letzten, alles entscheidenden Schlacht der Herrschaft von Magnus Einhalt zu gebieten.

Bild- und Textquelle: C.R.R. Snow


Bibliografie
Erscheinungsdatum: 22. Februar 2020
Verlag: ohne
Reihe: Band 1
Seiten: 338
Preis: Taschenbuch 13,64€, EBook 0,99€ oder Kindle Unlimited
ISBN: 979-8612289401
|Werbung| Weitere Informationen zu Viridis direkt bei Amazon.de

3 Fragen an C.R.R. Snow

Wie ihr das schon kennt, weret ihr jetzt besonders heiß auf das Buch gemacht, denn auch C.R.R. Snow hat mir einige Fragen dazu beantwortet.

 

Wenn du einen Tag in deinem Buch verbringen dürftest, was würdest du tun?

Ich würde schon vor Sonnenaufgang zum Drachenfelsen fliegen, um das alltägliche Spektakel mit meinem Lieblingsdrachen anzusehen. Dann würde es uns nach Orîsa verschlagen, wo wir erstmal bei Fabella im Gasthaus Dämmerlicht kräftig frühstücken. Da Fabella ähnlich fürsorglich ist wie Großmütter, würde ich vermutlich nach draußen rollen, um dann ein kleines Vormittagsschläfchen zur Verdauung einzulegen. Anschließend würde ich meinen Lauchkörper in den Sportstätten der Raptuiden in ihrem Tempelberg stählen, gefolgt von einer großzügigen Entspannung in den hauseigenen, heißen Quellen. Den Tag ausklingen lassen würde ich wohl in Taokratina, ebenfalls einer Raptuidenstadt, direkt am Meer, die ich meinem Dolce-Vita-Urlaub in Taormina gewidmet habe. (Und damit habe ich wohl ein paar der Orte gespoilert, die in Teil 2 der Viridis-Saga vorkommen).

Welcher Charakter liegt dir besonders am Herzen und vielleicht verrätst du uns auch warum, ohne zu spoilern.

Ich muss zugeben, ich liebe Hesper einfach. Einen so liebevollen, aufopfernden Charakter habe ich selten geschrieben und das, obwohl er eigentlich nur am Rande vorkommt. Natürlich wird einem Charakter, der am Rande vorkommt, nicht gerade viel Rampenlicht gewährt. Aber im Nachhinein betrachtet, würde ich es ihm wünschen. Außerdem erinnert er mich, zumindest in mancherlei, charakterlicher Hinsicht, an den von Bernhard Hennen und James Sullivan geschaffenen Charakter Nuramon aus der Elfen-Reihe.

Gibt es einen besonderen Fun Fact zu deinem Buch, ein Insidergeheimnis?

Silva, der König der Elfen, ist zum Teil meiner Großmutter nachempfunden. Schließlich ist sie in unserer Familie das Oberhaupt. Scherzhalber sagt mein Großvater immer, dass sein Name an der Tür steht, aber eigentlich die Oma die Hosen anhaben würde. Und das habe ich ein wenig in mein Debüt eingebracht.

 

Viridis – Der Seelenfänger von C.R.R. Snow

»Des Rates der Prinzen Erben,
sieben auf Viridis‘ Boden wandeln werden.
Dunkel durch Dunkel zu bezwingen,
das unbeschrieben‘ Blatt den Sieg wird erringen.
Einst unbeschrieben, im Dunkel geschwiegen,
aus dem Nebel hervor zu alter Kraft entstiegen.«
Eine Prophezeiung, die ihr Leben verändern wird.
Sieben Paladine, die um das Schicksal eines Landes rittern.
Viridis.

Jetzt wisst ihr bestens Bescheid und ich hoffe, ich konnte eure Wunschliste wieder mit einem Buch mehr beglücken.
Bis zum nächsten Mal,

Eure Kerstin.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.