Fallen One – Das Zeichen der Engel von Cosima Lang

Fallen One – Das Zeichen der Engel von Cosima Lang

|Werbung| Fallen One wurde mir durch den Carlsen Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank. Es war ein kurzweiliges und auch etwas durchschaubares Vergnügen.

Fallen One – Das Zeichen der Engel

Von Cosima Lang

Fallen One – Das Zeichen der Engel  Von Cosima Lang

**Eine Liebe zwischen Himmel und Hölle**
Amicia hadert seit jeher mit ihrem Schicksal: als gefallener Engel für immer auf der Erde bleiben zu müssen. Bis plötzlich ein Bote des Himmels vor ihr steht und ihr die einmalige Chance gibt, in ihr früheres Dasein zurückzukehren. Der Engel verlangt nichts Geringeres, als dass Amicia den Teufel persönlich bestehlen soll. Obwohl ihr die Aufgabe nicht ganz geheuer ist, willigt sie schließlich ein. Denn Lucifer wirkt zwar unbezwingbar, doch selbst der Herr der Hölle muss eine Schwäche haben. Und der Schlüssel zur Lösung scheint ausgerechnet in Amicias Herzen zu liegen …

Bild- und Textquelle: Carlsen Verlag


Bibliografie
Erscheinungsdatum: 24. September 2020
Reihe: nein
Verlag: Impress
Seiten: 340
Preis: Taschenbuch ab 01. Dezember 12,99€, EBook 3,99€
ISBN: 978-3-646-60664-5
Weitere Informationen zu „Fallen One“ direkt bei Carlsen oder Amazon.de

Fallen One – Das Zeichen der Engel  Von Cosima Lang

Meine Meinung:

 

Engel und Dämonen, dazu noch mein Liebling, der Fürst der Hölle. Wie könnte ich da „Fallen One“ von Cosima Lang widerstehen. Verschlungen habe ich es, ganz begeistern konnte es mich in der Umsetzung leider dennoch nicht. Dafür war mir die Geschichte etwas zu durchschaubar. Aber dennoch war es eine angenehme Unterhaltung.

„Fallen One“ war auch gleichzeitig mein erstes Buch der Autorin, obwohl ich schon einige von ihr in meinem Regal habe. Der SuB lässt grüßen. Ihren Stil mag ich total. Schön erfrischend zu lesen und einnehmend. Auch wunderschön atmosphärisch.

Zu Beginn ist die Geschichte von Amicia so wunderschön bedrückend und melancholisch. Wir lernen sie kennen, ihr Leben als Gefallene und spüren ihre Sehnsucht nach dem Himmel förmlich. Da kann sie natürlich ein unschlagbares Angebot nicht ablehnen, das sie zurück in den Himmel bringen soll. Und so begibt sie sich freiwillig in die Fänge der Dämonen, mit der Aufgabe Lucifer persönlich zu bestehlen.

Es klingt alles so genial und das war es auch. Nur war für mich direkt zu Beginn der Verlauf schon klar in gewissen Dingen, da mir eine Seite doch richtig unsympathisch erscheint. Aber vielleicht empfinde das auch nur ich so. Ich fand mich von der dunklen Seite angezogen, war ich schon immer ein großer Fan von Lucifer und der ersten Frau. Leser, die wie ich, öfters über das Reich der Hölle und der Dämonen lesen, erwartet hier keine große Überraschung. Cosima Lang hält sich an die bekannten Vorgaben, weswegen es auch zu recht wenig unerwarteten Wendungen kommt. Fand ich sehr schade, denn diese Welt gibt doch immer etwas Spielraum. Wir befinden uns mitten im Spiel von Gut und Böse. Wobei hier natürlich unklar ist, wer denn jetzt auf welcher Seite steht.

Ich fand es dennoch recht spannend gezeichnet, auch wenn sich, gerade im Mittelteil, die Handlung doch recht für mich zieht, und das meiste erst im letzten Drittel stattfindet. Hier hätte ich mir einfach mehr Vorankommen gewünscht.

Dafür mochte ich die Charaktere total. Diese waren einfach wunderschön gezeichnet und vor allem Amicia konnte punkten. Auch wenn ich ihre kleine Naivität in Bezug auf den Himmel durchschaut habe und es hier keine Überraschung für mich gab. Aber ihre Gefühle und ihren sehnlichen Wunsch hat die Autorin so wunderschön transportiert. Meine Lieblinge sind aber auch ihre Arbeitgeberin und Lucifer. Beide genial gezeichnet und unheimlich einnehmend.

Nur mit der Liebesgeschichte wurde ich nicht so richtig warm. Sie prickelt zwar schön, aber sie ist auch so offensichtlich und durchschaubar. Leider sind mit ihr einige Wendungen verbunden, die ich alle erwartet habe.  Ich habe mir in allem einfach mehr Überraschung und Spannung erwünscht.

So war es auf jeden Fall eine schöne Geschichte, die man wunderbar verfolgen kann. Aber leider auch keine, die mich umhaut. Wer die Thematik von Himmel und Hölle mag, wird aber sicherlich auf seine Kosten kommen.

 

Mein Fazit:

 

Himmel oder Hölle – welche Seite würdest du wählen. Cosima Lang hat mit der Grundidee von „Fallen One“ genau mein Geschmack getroffen. Auch die Charaktere konnte mich voll überzeugen. Die Umsetzung, bzw. der Verlauf der Geschichte leider nicht so. Mir fehlte das Unvorhergesehene, etwas mehr Spannung und Überraschungen. Ich konnte mir leider ziemlich schnell denken, wie alles ausgeht. Dennoch konnte mich die Geschichte unterhalten, weil ich die Thematik einfach liebe. So schafft sie es auf solide 3 Sterne.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.