Mitternachtsstunde 2 von Benjamin Read und Laura Trinder

Mitternachtsstunde 2 von Benjamin Read und Laura Trinder

|Werbung| Mitternachtsstunde 2 wurde mir durch den Carlsen Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank. Ich liebe diese Geschichte einfach nur.

Mitternachtsstunde 2 – Emily und der löchrige Zeitzauber

Von Benjamin Read und Laura Trinder

Mitternachtsstunde 2 – Emily und der löchrige Zeitzauber  Von Benjamin Read und Laura Trinder

Es schlägt wieder Mitternacht – das spannend schaurige Fantasy-Abenteuer geht weiter!
Emily hat herausgefunden, dass sie wie ihre Mutter Gestaltwandlerin ist – und mit etwas Übung kann sie sich nicht nur in einen Hasen verwandeln, sondern auch in einen Hund! Daran muss sie sich erst mal gewöhnen, vor allem an den feinen Geruchssinn. Manchmal ist so eine zweite Gestalt aber gar nicht so unpraktisch, vor allem, wenn man die Welt der Mitternachtsstunde retten will. Zum Glück ist ihr Freund Tarkus an ihrer Seite und stürzt sich mit ihr in das Abenteuer, die Löcher in der Zeit zu stopfen und die Magie zu retten!

Bild- und Textquelle: Carlsen Verlag


Bibliografie
Erscheinungsdatum: 21. Dezember 2020
Reihe: ja, Band 2
Verlag: Carlsen
Seiten: 320
Preis: Hardcover 15,00€, EBook 9,99€
ISBN: 978-3-551-52122-4
Altersempfehlung: ab 10 Jahren
Weitere Informationen zu „Mitternachtsstunde 2“ direkt bei Carlsen oder Amazon.de

Mitternachtsstunde 2 – Emily und der löchrige Zeitzauber  Von Benjamin Read und Laura Trinder

Meine Meinung:

 

Mit dem Auftakt der Mitternachtsstunden-Reihe haben mich B. Read und L. Trinder ja schon absolut begeistert. Ein Kinderbuch, das mich vollkommen überzeugt hat durch seine Fantasie, seinen Wortwitz und die spannende Geschichte. Am meisten hatten es mir ja Hoggins und Tarkus angetan und so freute ich mich schon, den beiden in Mitternachtsstunde 2 wieder zu begegnen.

Und ich habe den zweiten Band wieder genauso verschlungen und geliebt wie den Erstens. Er steht dem Auftakt wirklich in gar nichts nach und ich liebe Emilys Abenteuer einfach nur.

Emily ist etwas grantig, da sie Mitternachtsstundenverbot hat und ihre neuen Freunde und entdeckten Fähigkeiten nicht mehr trainieren darf, sondern im öden London sitzen muss. Aber sie wäre ja auch nicht Emily, wenn sie es nicht doch in ihre geliebte Mitternachtsstunde schaffen würde, natürlich nur mit Abenteuerverbot. Eigentlich kann man sich schon denken, dass das nicht funktioniert, wo Emily doch in jedes Fettnäpfchen mit Anlauf springt und das Unglück magisch anzieht. Sehr zum Leidwesen von Tarkus, der wieder so etliche Nerven verliert. Die Mitternachtsstunde droht mal wieder ausgelöscht zu werden und das kann Emily natürlich nicht zulassen.

Mehr verrate ich euch auch nicht, denn dieses Abenteuer müsst ihr einfach selbst erleben. Es beginnt ja schon, dass ich auch mal unheimlich gerne in der Mitternachtsstunde die Paternoster Row entlanglaufen würde. Eine Straße voller Bücher, aber natürlich keine normalen. Allein mit dieser wundervollen Fantasie konnte mich der Autor voll einfangen. Dazu ist das mitternächtliche London einfach mehr als skurril. Da wartet an jeder Ecke eine Überraschung, die man so garantiert noch nicht erlebt hat. Ich wurde wieder komplett verzaubert und hatte des Öfteren einfach ein fettes Grinsen im Gesicht beim Lesen. Alle Wesen und Charaktere sind einfach göttlich gezeichnet und ich liebe sie.

Und spannend und unvorhersehbar ist die Geschichte auch wieder. Wie könnte man bei Emilys Glück irgendetwas erahnen. Für mich ist Mitternachtsstunde eine der besten Kinderbuchreihen, die es gibt. Ihr solltet sie dringend lesen.

 

Mein Fazit:

 

Auch mit „Mitternachtsstunde 2“ konnten mich Benjamin Read und Laura Trinder vollkommen überzeugen. Eine der besten Kinderbuchreihen, die ich bisher gelesen habe. Allein diese Fantasie, die im mitternächtlichen London mit all seinen Wesen steckt. Es ist einfach zauberhaft. Dazu gibt es wieder ein spannendes Abenteuer an der Seite von Emily, Tarkus und Hoggins zu erleben, dem man sich nicht entziehen kann. Von mir natürlich volle Punktzahl und eine absolute Leseempfehlung.

 

Hier lest ihr nochmals meine Meinung zum ersten Band:

Mitternachtsstunde – Emily und die geheime Nachtpost von Benjamin Read/Laura Trinder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.