Browsed by
Schlagwort: Fischer Verlag

[Lesemonat Januar] Ein perfekter Start und ein Ausblick auf Februar

[Lesemonat Januar] Ein perfekter Start und ein Ausblick auf Februar

Ein perfekter Start ins Neue Jahr

 

Hallo ihr Lieben,

der erste Monat ist bereits vorbei oder so gut wie und da ich mein aktuelles Buch nicht mehr beenden werde, kann ich euch doch schon einen Rückblick auf meinen Jahresauftakt zeigen. Im Gesamten bin ich so zufrieden, dass es ein gelungener Auftakt war, auch wenn ich untypisch wenig für diese Jahreszeit gelesen habe. Ich habe jetzt schon einen heißen Kandidat auf das Jahreshighlight gefunden und auch die erste Enttäuschung hinter mir. Außerdem gibt es noch einen kleinen Ausblick, was im Februar alles ansteht.

Viel Spaß beim Lesen.

Weiterlesen Weiterlesen

Loading Likes...
[Rezension] Iron Flowers – Die Kriegerinnen von Tracy Banghart

[Rezension] Iron Flowers – Die Kriegerinnen von Tracy Banghart

|Werbung| „Iron Flowers 2“ wurde mir durch die s. Fischer Verlage als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen lieben Dank dafür. Doch leider konnte Band 2 für mich nicht so ganz mit dem Auftakt mithalten.

 

Iron Flowers – Die Kriegerinnen

Von Tracy Banghart

Inhalt:

Sie haben alles verloren.

Doch sie kämpfen weiter.

Denn das Schicksal aller Frauen und Mädchen liegt allein in ihrer Hand.

Die Schwestern Serina und Nomi sind Gefangene: Nomi in der Gewalt eines brutalen Regenten, der alle Frauen unterdrückt. Serina auf einer Gefängnisinsel, auf die sie verschleppt wurde. Um in dem brutalen Regime zu überleben, bleibt den Schwestern nur eins: erbittert zu kämpfen – gegen die Unterdrückung und für ihre Liebe. Mit allen Mitteln und jede auf ihre Weise.

Atemberaubende Spannung, mitreißende Gefühle und der Kampf gegen Unterdrückung: der zweite und abschließende Band der fulminanten Serie!

Bild- und Textquelle: S. Fischer Verlage

Weiterlesen Weiterlesen

Loading Likes...
[Rezension] Der Atem einer anderen Welt von Seanan McGuire

[Rezension] Der Atem einer anderen Welt von Seanan McGuire

|Werbung| „Der Atem einer anderen Welt“ wurde mir durch den Fischer Tor Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen lieben Dank dafür. Und ich bin wirklich restlos begeistert von diesem außergewöhnlichen Werk.

Der Atem einer anderen Welt
Von Seanan McGuire

Inhalt:

Kinder und Jugendliche sind zu allen Zeiten in Kaninchenlöcher gefallen, durch alte Kleiderschränke ins Zauberland vorgestoßen oder auf einer Dampflok in magische Welten gereist. Aber … was geschieht eigentlich mit denen, die zurückkommen?
Mit Nancy, die die Hallen der Toten besucht hat und den Rest ihres Lebens am liebsten still wie eine Statue verbringen würde.
Und mit Christopher, den Jungen mit der Knochenflöte, der die Toten für sich tanzen lassen kann.
Sumi, die das Chaos braucht wie die Luft zum Atmen, weil sie aus einer Unsinnswelt kommt.
Oder Jack & Jill, die mit Vampiren und Wissenschaftlern unter einem blutig-roten Mond aufgewachsen sind.
Als sie sich in »Eleanor Wests Haus für Kinder auf Abwegen« treffen, ahnen sie nicht, dass ihnen ihr größtes Abenteuer noch bevorsteht …
Ein Buch für alle Fans von Ransom Riggs, C.S. Lewis und Philip Pullman.
Bild- und Textquelle: S. Fischer Verlage

Weiterlesen Weiterlesen

Loading Likes...
Buchneuerscheinungen im Februar – Meine Must Haves

Buchneuerscheinungen im Februar – Meine Must Haves

Text- und Coverrechte obliegen dem jeweiligen Verlag.

Hört ihr euer Konto schon weinen?

 

Ihr Lieben,

ihr müsst jetzt stark und tapfer sein. Verdammt tapfer. Der Monat vor der Messe steht bevor und das merkt man auch ganz deutlich an den vielen Neuerscheinungen, die den Buchmarkt erobern wollen. Ich habe euch hier wirklich nur meine Must Haves zusammengefasst. Dennoch bin ich auf sage und schreibe 20 Bücher gestoßen, die ich ich einfach brauche. Und ich bin sicher, ich habe noch einige vergessen oder darf euch die Cover noch nicht zeigen. Viel Spaß beim Stöbern :)

Weiterlesen Weiterlesen

Loading Likes...
[Rezension] Waffenschwestern von Mark Lawrence

[Rezension] Waffenschwestern von Mark Lawrence

|Werbung| „Waffenschwestern“ wurde mir durch die S. Fischer Verlage als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen lieben Dank dafür. Was soll ich an einem Assassinen-Kloster schon groß auszusetzen haben, vielleicht ein bisschen was. Lest selbst.

 

Waffenschwestern – Das erste Buch des Ahnen

Von Mark Lawrence

Inhalt:

Nona ist kein gewöhnliches Kind: Sie hat auffällig schwarze Augen und schwarze Haare und kann sich mit übernatürlicher Geschwindigkeit bewegen. Und sie ist erst acht, als sie ihren ersten Mord begeht. Nona steht schon im Schatten des Galgens, als sie von der Äbtissin des Klosters zur barmherzigen Gnade gerettet wird, wo sie man sie zur Kriegerin ausbildet. Doch der Mann, den sie getötet hat, gehörte einer der mächtigsten Familien des Reiches an – die alles daransetzt, sich an ihr und den Schwestern des Konvents zu rächen.

Bild- und Textquelle: Fischer Tor

Weiterlesen Weiterlesen

Loading Likes...
Vollendet – Der Aufstand von Neal Shusterman

Vollendet – Der Aufstand von Neal Shusterman

|Werbung| Vollendet – Der Aufstand wurde mir durch die S. Fischer Verlage als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Und auch wenn ich den Auftakt der Reihe einfach nur geliebt habe, konnte mich Band 2 nicht unbedingt von sich überzeugen.

 

Vollendet – Der Aufstand

Von Neal Shusterman

Inhalt:

Sie sagen, dass du weiterlebst. Sie lügen.

Connor und Risa sind ihrer Umwandlung nur knapp entkommen. Sie verstecken sich vor dem System, das nutzlose Menschen rückabwickelt – umwandelt –, indem es ihre Körper komplett zur Organspende freigibt. Auf einem verlassenen Flugzeug-Schrottplatz in der Wüste von Arizona haben sie ein neues Zuhause gefunden. Doch dann werden sie getrennt. Und als Risa plötzlich auf den Bildschirmen der Nation Hand in Hand mit einem anderen Jungen auftaucht, ist Connor überzeugt, dass seine große Liebe sich auf die Seite der Feinde geschlagen hat. Können sie jemals wieder zusammen finden?

Bild- und Textquelle: S. Fischer Verlage

Weiterlesen Weiterlesen

Loading Likes...
[Rezension] Das Heim von Mats Strandberg

[Rezension] Das Heim von Mats Strandberg

|Werbung| Das Heim wurde mir durch Fischer Tor als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt und ich habe mal wieder einen Ausflug in das Genre Horror gewagt. Wie es mir ergangen ist, lest ihr jetzt.

 

Das Heim

Von Mats Strandberg

Inhalt:

Zum ersten Mal nach zwanzig Jahren kehrt Joel zurück in sein Heimatstädtchen an der schwedischen Westküste, um seine demenzkranke Mutter zu pflegen. Seit ihrem Infarkt ist Monika nicht mehr dieselbe, und schweren Herzens bringt Joel sie im Seniorenheim unter, wo sie sich zunächst zu erholen scheint.

Doch schon bald verschlechtert sich Monikas Zustand: Sie magert ab. Wird ausfallend. Und spricht dunkle Geheimnisse aus, von denen sie eigentlich gar nichts wissen kann. Manche der Alten halten sie deshalb für einen Engel, andere für einen Dämon, und auch auf Joel wirkt seine Mutter, als wäre sie nicht sie selbst.

Eine von Monikas Pflegerinnen ist Joels Jugendfreundin Nina. Seit zwanzig Jahren haben die beiden nicht miteinander gesprochen, und so schmerzhaft sich ihre Wege damals getrennt haben, so schmerzhaft ist jetzt ihr Wiedersehen.

Und als sich die beklemmenden Vorkommnisse im Heim häufen, findet Joel ausgerechnet in Nina eine Verbündete, um dem Grauen entgegenzutreten.

Bild- und Textquelle: S. Fischer Verlage

Weiterlesen Weiterlesen

Loading Likes...
[Rezension] Mortal Engines – Krieg der Städte von Philip Reeve

[Rezension] Mortal Engines – Krieg der Städte von Philip Reeve

|Werbung| Mortal Engines wurde mir von den Fischer Verlagen als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen lieben Dank dafür. Und es war ein richtiges Spektakel!

Mortal Engines – Krieg der Städte
Von Philip Reeve

Inhalt:

“Mortal Engines – Krieg der Städte” ist der Auftaktband zu Philip Reeves monumentaler Fantasyserie voller Luftschiffe und Piraten, Kopfgeldjäger und Aeronauten – und fahrender Städte.

Niemand hatte mit einem Attentat gerechnet. Als das Mädchen mit dem Tuch vor dem Gesicht ein Messer zückt, um den Obersten Historiker Londons, Thaddeus Valentine, umzubringen, kann ihm der junge Gehilfe Tom in letzter Sekunde das Leben retten. Er verfolgt das Mädchen, das jedoch durch einen Entsorgungsschacht in die Außenlande entkommt. Dass Valentine, statt seinem Retter zu danken, den Jungen gleich mit hinausstößt, konnte ebenfalls beim besten Willen keiner ahnen …
Damit beginnt Toms abenteuerliche Odyssee durch die Großen Jagdgründe zurück nach London. Begleitet wird er von der unbeirrbaren Hester Shaw, die fest entschlossen ist, den Mord an ihren Eltern zu rächen. Sie treffen auf Sklavenhändler und Piraten, werden von einem halbmenschlichen Kopfgeldjäger verfolgt und von einer Aeronautin namens Anna Fang gerettet. Und all das, während Valentine plant, mittels einer Superwaffe aus dem Sechzig-Minuten-Krieg die Feinde der fahrenden Städte zu vernichten …

Bild- und Textquelle: Fischer Verlage

Weiterlesen Weiterlesen

Loading Likes...
[Rezension] Modermoor Castle 1 von Chris Priestley

[Rezension] Modermoor Castle 1 von Chris Priestley

|Werbung| Modermoor Castle wurde mir von den Fischer Verlagen als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt und wer herrlich skurrile Geschichte mag, sollte sich das Buch einmal genauer anschauen.

Modermoor Castle – Die Jagd nach dem verschwundenen Löffel
Von Chris Priestley

Inhalt:

Ein Wikinger auf dem Schulgelände?
Ein Werwolf auf dem Dachboden?
Ein Geschichtslehrer, der plötzlich nicht mehr langweilig ist?

Mufford und sein Freund Sponge sind Schüler von Modermoor Castle, der Schule für die nicht besonders hellen Kinder aus nicht besonders reichem Hause – und einiges an Kummer gewohnt! Doch in letzter Zeit treten hier selbst für ihren Geschmack etwas zu viele Seltsamkeiten auf. Vor allem, als plötzlich der silberne Löffel, eine wertvolle Schulinsignie, gestohlen wird. Wenn sich der Dieb nicht findet, werden den Schülern die Weihnachtsferien gestrichen! Das darf auf keinen Fall passieren, beschließen die zwei, und tauchen ein in das haarsträubendste Rätsel, das Modermoor Castle, dieses finster-trostlose Ungetüm von Schule, je gesehen hat!

Der erste Band der herrlich skurrilen und unerhört komischen neuen Serie von Schauergeschichtenstar Chris Priestley.

Mit zahlreichen Illustrationen vom Autor

Bild- und Textquelle: Fischer Sauerländer

Weiterlesen Weiterlesen

Loading Likes...
[Rezension] Meine beste Bitch von Nataly Elisabeth Savina

[Rezension] Meine beste Bitch von Nataly Elisabeth Savina

|Werbung| Meine beste Bitch von Nataly Elisabeth Savina wurde mir vom Fischer Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Und es ist wirklich ein ganz außergewöhnliches Werk.

 

Meine beste Bitch

Von Nataly Elisabeth Savina

Inhalt:

„Manchmal schaffen es Menschen, einen anzuziehen wie ein schwarzes Loch.“

Faina hat das Abi hinter sich. Endlich weg aus der miefigen Kleinstadt, fort von der analytischen Psychiaterin-Mutter, die alles zu durchschauen scheint. Endlich nach Berlin, wo alles so flatterhaft, kirschsaft-flirty und funky-glitzernd ist. Das Studium an der Kunsthochschule kann warten. Faina stürzt sich in die Großstadt: Freiheit, Nachtleben, Kultur und hemmungslose Liebe. Denn da ist Julian. Der angehende Performancekünstler, der so aufregend anders ist, mit dem alles so intensiv ist, dem Faina verfällt. Sie ist wie in Trance. Und dann der Schock: Julian verliebt sich in ihre beste Freundin Nike und verrät ihre Verbindung. Rasend vor Wut und Enttäuschung verwüstet Faina Julians Wohnung und tilgt die beiden wichtigsten Menschen aus ihrem Leben. Doch dann geschieht ein Unfall, der ihre Beziehung unter neue Vorzeichen stellt.

Bild- und Textquelle: Fischer Verlage

Weiterlesen Weiterlesen

Loading Likes...