Zorn der Engel von Marah Woolf – für mich eine Enttäuschung

Zorn der Engel von Marah Woolf – für mich eine Enttäuschung

Die Engel zürnen und ich bin mehr als enttäuscht! Leider ist es wie bei „Götterfunke“ schon wieder geschehen. Eine weitere Reihe ist nach einem zweiten Band für mich beendet. Warum, erzähle ich euch jetzt spoilerfrei…

Zorn der Engel
Von Marah Woolf

Moons Pläne wurden von den Engeln zunichte gemacht und Cassiels Verrat hat sie tief verletzt. Nun ist sie im Gefängnis unter dem Dogenpalast eingesperrt und ihre Geschwister sind immer noch in Gefahr. Kurz schöpft sie Hoffnung, als ihr die Flucht gelingt, aber dann fällt sie ausgerechnet Lucifer in die Hände. Nun bleibt ihr nichts anderes übrig, als an den Schlüsselprüfungen teilzunehmen. Denn es gibt nur noch eine Chance, ihre Familie zu retten. Sie muss verhindern, dass die Tore zum Paradies sich öffnen. Aber gewinnen kann die Prüfungen nur eine echte Schlüsselträgerin.

Bild- und Textquelle: Amazon.de


Bibliografie:

Erschienen: 01. März 2019
Reihe: Band 2 von 3
Seiten: 446
Preis: EBook 4,99€ oder Kindle Unlimited
|Werbung|Weitere Informationen zu Zorn der Engel bei Amazon.de



Meine Meinung:

Gerade habe ich „Zorn der Engel“ beendet und kann euch gar nicht sagen, wie tief meine Enttäuschung über dieses Buch sitzt. Ich habe „Rückkehr der Engel“ so sehr geliebt. Es war so anders, so düster, so spannend, so unheimlich interessant. Und das alles habe ich dieses Mal vermisst.

„Zorn der Engel“ ist keineswegs schlecht, denn schreiben kann Marah Woolf, aber es ist genau das alles, was ich einfach nicht mehr lesen kann ohne nonstop mit meinen Augen zu rollen. Es entspricht einfach überhaupt nicht meinem persönlichen Geschmack und das enttäuscht mich – gerade nach Band 1 – so dermaßen, dass diese Reihe für mich beendet ist. Ich mag gar nicht wissen, wie es ausgeht.

Aber ihr kennt mich, ich bin da ehrlich und sage euch was ich denke. Ich empfehle euch „Zorn der Engel“ nicht. Vor allem nicht, wenn ihr der Reihe auf Grund der Andersartigkeit von „Rückkehr der Engel“ verfallen seid.

Zu Beginn war ich noch recht amüsiert, denn ich liebe Lucifers Gefolge einfach und daran hat sich auch im ganzen Buch nichts geändert. Seine Gefolgsleute waren wirklich die Einzigen, die mich noch bei der Stange hielten, denn Moon konnte es nicht. Und selbst Lucifer, dem ich in Band 1 verfallen bin, hat mich nur genervt. Den hätte ich am liebsten öfters mal geschüttelt und ihm ins Gesicht gebrüllt: „Du bist der Teufel, hör auf dich von einem aufmüpfigen nervigen Ding rumschubsen zu lassen.“
Und ja, damit wisst ihr auch schon, zu was sich Moon für mich entwickelt hat.
Habe ich ihre Stärke und Aufopferungsgabe in „Rückkehr der Engel“ bewundert, ging sie mir jetzt so auf den Keks. Alles wusste sie besser, von niemand hat sie sich etwas sagen lassen. Ich war unendlich von ihr genervt.

Was mich allerdings richtig nervte, war die Story in Band 2. Was hatte ich mich auf eine spannende Fortsetzung gefreut, immerhin standen die Schlüsselprüfungen an und Moon wurde verschleppt. Ja gut, erstmal hat es das halbe Buch gedauert bis überhaupt mal was passierte außer dem großen Jammern von Moon und dann…
Die Prüfungen an sich waren genial. Sowas wollte ich lesen, aber sie kamen leider viel zu kurz…viel zu kurz. Es gab auch immer wieder einige Wendungen und manche fand ich richtig genial, aber auch die kamen viel zu kurz.

Denn jetzt kommt der große Knackpunkt. In Band 2 geht alles um die Romantik. Ihr dürft euch jetzt tatsächlich vorstellen, wie meine Augen vor lauter Rollen fast im Hinterkopf stecken bleiben. Ich muss es einfach so ausdrücken. Denn Romantik habe ich für meinen Geschmack nicht gefunden, eher ein Liebesdrama. Das lass ich auch komplett unkommentiert. Alles was ich dazu sage, würde spoilern. Um euch meine Gefühle etwas näher zu bringen…es gab gegen Ende eine Stelle an der ich dachte: „Ja genau, jetzt auch noch das, geht es noch kitschiger!“ Und ihr kennt mich, ich kann sowas gar nicht leiden. So überhaupt nicht.
Ich brauche Knistern, Prickeln und eine Anziehung, die mich schier in den Wahnsinn treibt. Mit dieser Art „Romantik“, wie es hier wieder aufgezeigt wurde, kann ich absolut nichts anfangen.

Und da sich das grob durch das ganze Buch zog und auch nicht wirklich viel außen rum passiert ist, ist Zorn der Engel für mich zu einem typischen langatmigen Mittelband geworden, der sich zwar recht schnell lesen lässt, mich aber unheimlich nervte. Beendet habe ich ihn wirklich nur, weil mich zum einen Lucifers Hof so köstlich unterhalten hat, es doch einige spannende Stellen und Wendungen gab (die zu kurz kamen) und ich einfach hoffte, dass da noch ein Knall kommt. Ich warte darauf leider immer noch und werde ihn nicht mehr erleben, denn mir ist die Lust auf diese Reihe leider vergangen.

Aber das ist natürlich nur meine Meinung, denn wenn ihr euch andere Meinungen anschaut, sind diese restlos begeistert und ich frage mich manchmal schon, was denn nicht bei mir stimmt. Aber es ist alles Geschmacksache und diese Art Romantasy kann ich einfach nicht mehr lesen. Bildet euch eure eigene Meinung :)

Mein Fazit:

Nachdem ich „Rückkehr der Engel“ einfach nur geliebt habe und Lucifer verfallen bin, habe ich mich unheimlich auf „Zorn der Engel“ gefreut. Allerdings muss ich gestehen, dass die einzige, die zürnte wohl ich war, denn für mich war es eine große Enttäuschung. Es beruht allerdings auch auf der Geschmacksache, denn ich kann mit dieser Art von Romantasy einfach nichts anfangen und rolle da immer gewaltig mit den Augen, werde ziemlich schnell gelangweilt und verliere die Lust am Lesen. Alles was für mich spannend und interessant war, kam viel zu kurz und für meinen Geschmack wurde zu viel Zeit für das Liebesdrama verschwendet. Leider muss ich sagen, dass die Angelussaga für mich nach Band 2 beendet ist und vergebe mit Wohlwollen noch 3 Sterne. Einfach weil es mich zwischendurch nett unterhalten hat.

Hier nochmal meine Meinung zu: Rückkehr der Engel – Angelussaga 1

Loading Likes...

14 Gedanken zu „Zorn der Engel von Marah Woolf – für mich eine Enttäuschung

  1. Sorry. Ich musste über deine Rezi schmunzeln. Du hast dich so in Rage geschrieben, dass es nicht nur eine Wiederholung deiner Meinung gab, sondern dreimal … viermal … Du hast es verdeutlicht.
    Aber: Ich habe schon bei anderen Mehrteilern erlebt, dass ein Buch völlig daneben war und der letzte Teil wieder topp. Vielleicht solltest du versuchen den letzten Teilen deiner abgebrochenen Reihen eine Chance geben. Nur ein Vorschlag von mir ;-)

    1. Huhu, in Rage geschrieben habe ich mich tatsächlich nicht und die Wiederholungen sehe ich nicht wirklich, aber gut. Deine Meinung zu meiner Meinung :) Da kennst du mich etwas falsch.
      Und weiterlesen werde ich auch nicht, wenn mir ein Band nicht gefällt, ist es eben so. Ist ja nicht die erste Reihe der Autorin, bei der es mir so ging. Andere mag ich dafür total.
      Ist alles Geschmacksache.

  2. Ich kann nur sagen das mir Teil 2 sehr gut gefallen hat und ich den 3 Teil nicht erwarten kann. Ich fand Moon sehr stark und ihre Handlungen sind sehr gut nach zuvollziehen. Kein Gejammer der nicht berechtigt war. Schaut man die Rezessionen auf Amazon ist das die gängige Meinung. Aber wie alles im Leben alles ist Geschmackssache.

  3. Gestern ist das Buch erschienen und ich hab es innerhalb von einem Tag durchgelesen. Dieses Buch versetzt einen in eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Ich habe gelacht, mitgefiebert und geweint. Moon ist eine unglaubliche starke Persönlichkeit, die unglaublich viel durchmachen muss. Von Liebe über Verrat zu Trauer war hier alles dabei.
    Ein großes Lob an die Autorin. So kann nicht jeder Menschen mit einer Story fesseln.
    Teilweise hätte ich manche Situationen und Charaktere verfluchen können. Moon muss teilweise sehr stark sein. Dieses Buch zählt zu den besten die ich gelesen habe. Ach was schreibe ich. Die ganze Story zählt zu den Besten, die ich bisher gelesen haben.
    Ich bin so gespannt auf das 3. Buch. Ich hoffe, dass die ganzen offenen Fragen und Handlungen sich klären. Außerdem hoffe ich, dass Moon zum Ende, endlich das Glück bekommt was sie verdient.

    1. Hallo Sunny,

      freut mich, dass dich das Buch so begeistern kann.
      Bei mir war das ja nicht der Fall, aber so ist das mit den Geschmäckern :)

      Liebe Grüße, Kerstin

  4. Danke!
    Ich verstehe einfach nicht wie so viele dieses Buch mögen konnten! Die Gesamte Handlung wird zugunsten des künstlich aufgeblasenen Liebesdramas zu einer Nebenhandling die so schnell wie möglich abgehandelt werden muss.. Sehr schade.

    1. Ist halt doch alles Geschmacksache und die Autorin hat sehr viele Fans, die genau sowas lieben.
      Ich brauche da etwas mehr um begeistert zu sein. :)

  5. Kann dir da gar nicht zustimmen, fand das wirklich recht gelungen, spannend und gut. Moon war teilweise sogar nachvollziehbarer in ihren Aktionen als im ersten Band und sie entwickelt sich toll. Und vor allem langsam. Aber so unterschiedlich sind die Meinungen.

    1. Freut mich, dass es dir gefallen hat.
      Im Endeffekt ist alles Geschmacksache und hier entwickeln sich die Figuren so, dass ich nur mit den Augen Rolle. Das begeistert mich einfach schon lange nicht mehr.
      Ist aber gut, dass es auch seine Fans hat. So hat jeder seins :)

  6. Ich habe dass Buch gerade zu Ende gelesen und habe auf der Suche nach einem Eintrag der meine Meinung bestätigt gesucht, und so bin ich hier gelandet. Ich kann dir nur vollends zustimmen der erste Teil hat mich gefesselt wie es lange kein Buch mehr getan. Auch der Anfang des zweitens Teil gefiel mir ganz gut, doch irgendwann nervte mich Moon nur noch. Die Idee der Aufgaben gefiel mir auch gut, nur hatte ich bei diesem Buch gehofft das es so detailliert ist das man das Gefühl hat komplett in der Geschichte zu versinken. Doch ich wurde leider enttäuscht. Dass Liebes Drama störte mich auch mit der Zeit. Am schlimmsten jedoch war für mich der Moment zwischen Star und Luzifer, da Moon kurz davor entstellt wurde gab es mir das Gefühl das man Glück nur mit Schönheit haben könnte. Auch das ganze Drama um Star nervte mich mit der Zeit. Moon hat alles für sie getan und Star hat sie inerhalb eines Wimpernschlages verraten.
    Marah Woolf ist eine großartige Schriftstellerin mit einem Talent dass nicht viele haben. Ich hätte das Buch, jetzt wo ich das Ende kenne nicht gelesen. Kann aber jedem nur den Ersten Teil empfehlen, beglückt euch mit einer Vorstellung wie es weiter geht.

    1. Huhu Charlotte,

      irgendwie freut es mich ja, dass ich nicht ganz alleine mit meiner Meinung dastehe.
      Naja, Marah hat sehr viele Fans und das auch berechtigt. Nur kann ich persönlich mit dieser Art Geschichten nichts mehr anfangen und finde es gerade nach Band 1 einfach unheimlich enttäuschend. Ich hätte es lieber gehabt, wenn sie den Stil beibehalten hätte.

      Liebe Grüße,
      Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.