Buchtipps von Selfpublishern

Buchtipps von Selfpublishern

Selfpublisher Buchtipps

Selfpublisher erobern die Buchregale

 

Hallo ihr Lieben,

während ich noch im Wellnessurlaub Weile und mittlerweile ein Jährchen älter geworden bin, habe ich euch natürlich nicht vergessen. Im Gegenteil, ich habe etwas für euch. Auf meiner Facebook Seite habe ich SP-Autoren (=Selfpublisher, ohne Verlag) gebeten, mir doch ihre neuen Buchbabys aus dem Fantasybereich vorzustellen. Es gibt ja so viele Autoren, da kann man gar nicht alle kennen. Und es kamen so geniale Buchtipps zusammen, dass ich sie euch nicht vorenthalten möchte. Ich kannte davon noch keinen Autor. Deswegen zeige ich euch heute, was mich am meisten angelacht hat und welche Bücher sogar schon auf dem Weg zu mir sind. Viel Spaß beim Stöbern in den Buchtipps von Selfpublishern aus dem Bereich Fantasy.

Da der Beitrag nicht alle Rahmen sprengen soll, habe ich hier meine 6 absoluten Must Haves aus dem SP-Bereich für euch:


Als mir Hannah Sternkopf ihr Debüt gezeigt hat, das am 2. Mai erschienen ist, war ich sofort verliebt. Dieses Cover ist ein Traum und das Buch klingt so genial, dass es auf jeden Fall einziehen muss.

Tokessah von Hannah Sternkopf

Die Liebe, mein Spatz, ist das schönste aller Gefühle, aber auch das schmerzhafteste …Die Halbgöttin Tokessah lebt wohlbehütet mit ihrer Mutter, der Schicksalsgöttin Tyche, auf der Akropolis des Himmelreichs.Wie alle Halbgötter strebt auch sie nach dem göttlichen Siegel, das ihr erlaubt, zwischen Himmel und Erde zu reisen. Um sich der Prüfung zu stellen, die sie von Tyche auferlegt bekommen hat, reist Tokessah auf die Erde.Kaum angekommen, wird ihr irdisches Leben durch eine schicksalhafte Begegnung auf den Kopf gestellt.Tokessah stürzt in das Abenteuer ihres Lebens.Wird sie die Prüfung bestehen und sich den Göttern gegenüber als würdig erweisen, oder schlummert in ihr vielleicht doch zu viel Mensch?

Anfang Februar ist die neue Dark Fantasy Romance Dilogie von Kristina Licht erschienen und das wird auch endlich das erste Buch werden, das ich von ihr lese.

Incubi von Kristina Licht

Wie in jedem Club, in jeder Gemeinschaft, haben auch wir Regeln. Einen Kodex, an den wir uns halten, um die Anzahl der Toten in einem überschaubaren Rahmen zu halten.
Wir jagen im Dunkeln.
Wir jagen im Rudel.
Wir jagen nie zum Spaß.
Wir entwickeln keine Gefühle für unsere Beute.
Und wenn – falls – jemand doch stirbt: dann verhalten wir uns gefälligst professionell.
Wer wir sind?
Wir sind Monster, böse Geister, Dämonen.
Incubi werden wir genannt.
Doch als dieses Mädchen trotz aller Vorsicht in unseren Armen stirbt, geraten auf einmal all unsere Regeln ins Wanken.

Von Sabina S. Schneider hatte ich leider auch noch nichts gehört, dabei hat sie bereits etliche Bücher veröffentlicht. In zwei habe ich mich sofort verliebt und dieses auch gleich bestellt:

Von männlichen Jungfrauen und unweiblichen Hexen – so könnte der Titel von Lukas Leben lauten.
Wäre da nicht Robin.
Verflucht, verhext und zugebissen – wäre passend, wenn es nur um Robin ginge.
Doch diese Geschichte – ein Märchen, das über alle Dimensionen reicht – handelt von beiden. Von Luka und Robin, einem Zwillingspaar, so unterschiedlich wie Hexen und Drachen, Feuer und Wasser, Luft und Erde. Es ist ein Märchen, das von (un)talentierten Hexen erzählt und in dem das Geschlecht (k)eine Rolle spielt. Wenn es um fressen oder gefressen werden, verzauberte Drachen und verfluchte Hexen geht, ringt die Ewigkeit mit dem Ende und es stellt sich eine Frage: Entsteht Liebe aus Hunger, oder Hunger aus Liebe, während eine Seele verzweifelt „Friss mein nicht!“ schreit.

Das zweite Buch, das ich von ihr unbedingt noch brauche, ist diese Zeitreisetrilogie. Klingt sie nicht einfach nur genial?

Die komplette Trilogie
EVA & ADAM (Band 1)
Eva ist auf der Flucht. Die Realität ist für sie ein schwimmender Vorhang, durch den haarige und schuppige Monster hervor blinzeln, wenn sie am schwächsten ist. Doch schlimmer als die Alptraumgestalten ist das Nichts, das droht, sie und alles um sie herum zu verschlingen. Mit schwarzen Putzjobs und unter dem Tisch gereichten Scheinen, hält sie sich über Wasser. Sie duscht im öffentlichen Schwimmbad und gönnt sich hier und da einen Schlafplatz in einem Mehrbettzimmer in heruntergekommenen Hostels. Essen, schlafen oder waschen ist ihre tägliche Frage, wenn es um Geldausgaben geht. Und eines Nachts entscheidet sie sich falsch. Drei Betrunkene fallen über sie her. Eva kann sich befreien und springt in den See. Doch etwas packt sie, zerrt sie in die Tiefe. Als sie wieder zu sich kommt, wird sie gefangen genommen. Haben ihre Häscher sie gefunden?
Sie erwacht in einem luxeriösen Zimmer, ein Dienstmädchen steht bereit, ihr jeden Wunsch von den Augen abzulesen. Wie bei einer Fleischbeschauung, wird sie herausgeputzt und einer Horde Männer in Anzügen vorgeführt.
“Herzlich willkommen im Garten Eden! Dem Paradies! Sie sind von nun an eine Eva und das sind Ihre Adams.”
Ein Paradies, das sich in eine Hölle verwandelt. Männer, die ihren Widerwillen ignorieren und ein Programm, designet, die Existenz der Menschheit zu retten. Doch für welchen Preis?

Auch dieses Buch ging bisher komplett an mir vorbei, dabei klingt es genau nach meinem Geschmack.

Willkommen in meinem kleinen Höllenparadies
Geplagt von Albträumen über den Untergang der Welt und von einer problematischen Vergangenheit mit ihrer Mutter versteckt sich die 16-jährige Cassie in Hoodies und taucht gern in die fernen Welten eines Onlinespiels ab. Denn dort hat sie ihre Ruhe.
Zumindest bis ein gewisser 2sexy4u sie anchattet.
Als dann auch noch eine mysteriöse Neue an ihrer Schule aufkreuzt, schlittert Cassie geradewegs in eine Auseinandersetzung der übernatürlichen Art und muss sich fragen, wer oder was sie selbst eigentlich ist .
Engel? Dämon? Oder Mensch, der irgendwie zwischen die Fronten geraten ist?
Sanctuarium – Der Ruf der Zeitlosen ist der Auftakt einer Trilogie.

Und das letzte Buch, das ich für euch habe, ist auch schon unterwegs zu mir. Ich konnte nicht widerstehen.

Die siebzehnjährige Luna findet sich ohne Erinnerungen in einer fremden Umgebung wieder. Auch der junge Mann, der plötzlich auftaucht und sie beschützt, weiß nur, dass sie eine Ghenda sein muss: Jemand, der eine Seele aus mehreren Splittern besitzt. Teile zerbrochener Seelen, die es ihr ermöglichen, zwischen verschiedenen Welten zu wandern.Doch nicht nur die Blackouts stellen ein Problem dar, sondern auch der Geisterwolf, der angeblich ihr Seelengefährte sein soll.
Was, wenn deine Seele in zwei Welten zuhause ist?
Was, wenn du deinen Seelengefährten nicht liebst?
Was, wenn dein Seelengefährte dich töten will?

Und damit habt ihr es geschafft :) Was sagt ihr? Ist ein Buch nach eurem Geschmack dabei?

Kanntet ihr die Autorinnen?

Bei mir werden alle nach und nach einziehen, da bin ich machtlos.

 

Wenn ihr Lust auf weitere SP Buchtipps habt, könnt ihr auch in meinem älteren Beitrag stöbern. Vielleicht werdet ihr da auch fündig: SPler erobern mein Bücherregal…und anderes natürlich auch!

 

Wenn euch der Beitrag gefallen hat, mache ich mich bald wieder auf die Suche. Lasst es mich wissen.

Eure Kerstin.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.