Abgründige Geheimnisse von Lindsay Galvin

Abgründige Geheimnisse von Lindsay Galvin

|Werbung| Abgründige Geheimnisse wurde mir durch den Carlsen Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank. In dem Buch steckt wahrlich mehr als erwartet.

Abgründige Geheimnisse

Von Lindsay Galvin

Abgründige Geheimnisse

 

Aster hätte nie gedacht, dass es nach dem Tod ihrer Mutter noch schlimmer kommen könnte. Doch plötzlich erwacht sie auf einer tropischen Insel und von ihrer kleinen Schwester Poppy fehlt jede Spur. Aster ist völlig verzweifelt. Ihre eigene Tante, die Krebsmedizinerin, muss sie verraten und hierher verschleppt haben. Aster versteht nur nicht, wieso. Und als sie dann im Meer nach Poppy sucht, stößt sie in der dunklen Tiefe auf etwas, das gar nicht existieren dürfte. Könnte es ihre Rettung sein? Oder schweben die Schwestern genau deshalb jetzt in Lebensgefahr?
Ein packender Pageturner vor atemberaubender Kulisse: mitreißend, tiefsinnig und bildstark erzählt.

Bild- und Textquelle: Carlsen Verlag


Bibliografie
Erscheinungsdatum: 05. Oktober 2019
Verlag: Chicken House
Reihe: nein
Seiten: 352
Preis: Hardcover 16,00€, EBook 10,99€
ISBN: 978-3-551-52114-9
Altersempfehlung: ab 12 Jahren
Weitere Informationen zu „Abgründige Geheimnisse“ direkt beim Carlsen Verlag.

Abgründige Geheimnisse von Lindsay Galvin

Meine Meinung:

 

Als ich „Abgründige Geheimnisse“ von Lindsay Galvin in der Verlagsvorschau gesehen hatte, war ich sofort fasziniert von dem Inhalt und hatte sowas von Lust auf diesen Jugendthriller mit Fantasyelementen. Ich denke, so kann man das Buch am besten beschrieben, denn die Geschichte hat es deutlich in sich und ich habe weit mehr bekommen als ich erwartet habe.

Die Geschichte erzählt uns die 17jährige Aster, die mit ihrer 11jährigen Schwester Poppy auf dem Weg nach Neuseeland ist. Ihre Mutter ist gerade an Krebs verstorben und von jetzt an müssen beide bei ihrer Tante Iona leben, einer anerkannten Krebsforscherin. Als sie zunächst allerdings in einer Art Ökocamp unter vielen Jugendlichen landen, verstehen beide die Welt nicht mehr und die Umstände sind äußert mysteriös. Bei einem scheinbaren Bootsausflug ändert sich plötzlich ihr Leben komplett. Mehr erzähle ich euch nicht, denn was in „Abgründige Geheimnisse“ auf uns zukommt, ist der Wahnsinn.

Wir erleben eine rasante und auch geheimnisvolle Geschichte, die sich auf dem schmalen Grat zwischen Thriller und Fiktion befindet. Einem Thriller mit dem Thema Genmanipulation und Krebsforschung. Für ein Jugendbuch sehr ernste Themen, die aber unheimlich interessant und auch sehr verständlich umgesetzt sind.

Für mich war es eine wahre Freude, Asters Abenteuer zu begleiten und das ist es wahrlich. Eine leicht komplex angehauchte Geschichte, die man zunächst nicht wirklich durchschaut und auch nicht weiß, welcher Charakter denn jetzt auf welcher Seite steht. Das macht alles so spannend. Dazu die atemberaubende Kulisse, die die Autorin geschaffen hat und der Überlebenskampf dazu. Das fantastische Element fand ich wirklich überzeugend ausgearbeitet und zeigt doch auch auf, wie weit Menschen in der Forschung gehen und was eigentlich noch ethisch vertretbar ist. Selbst wenn es um diese harte Krankheit Krebs geht, mit der wohl schon jeder irgendwie in Kontakt kam.

Die Charaktere fand ich auch sehr schön gezeichnet. Teils sehr geheimnisvoll, weil man die Handlungen und Hintergründe nicht verstehen soll, zumindest zu Beginn bis alles nach und nach aufgeklärt wird. Ich hatte bei so einigen den Gedanken im Hinterkopf: „Da stimmt doch was nicht!“. Ich konnte mir aber nie erklären, was da nicht stimmt bis mir die Auflösung präsentiert wurde. Aster war für mich absolut authentisch. Gebrochen und mitgenommen durch den Tod ihrer Mutter. Verzweifelt und hoffnungslos, weil sie plötzlich die Verantwortung für ihre Schwester übernehmen muss und von Angstattacken geplagt. Ein sehr einnehmender und starker Charakter, der mir sehr gut gefallen hat.

Für mich ist diese Geschichte unheimlich gelungen und gut durchdacht. Sehr überraschend und voller Aha-Momente. Und ganz nebenbei kann man in fernen Welten träumen. Eine perfekte Mischung für mich, mit der ich bei diesem Buch gar nicht gerechnet hätte. Eine absolute Leseempfehlung von mir.

 

Mein Fazit:

 

Mit „Abgründige Geheimnisse“ von Lindsay Galvin habe ich so viel mehr bekommen, als ich anfangs erwartet habe und ich bin wirklich begeistert. Ein Jugendthriller mit fantastischen Elementen, der den Leser nicht nur rasant durch eine perfekt durchdachte Geschichte führt. Sondern, der auch noch ein sehr ernstes Thema behandelt und die Grenzen zwischen Forschung und Ethik aufzeigt. Ich bin echt beeindruckt. Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.