Die Leben der Heiligen von Leigh Bardugo

Die Leben der Heiligen von Leigh Bardugo

|Werbung| „Die Leben der Heiligen“ wurde mir durch die Verlagsgruppe Droemer Knaur als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank. Was ein wunderschönes Werk für jeden Fan des Grishaverse.

Die Leben der Heiligen

von Leigh Bardugo

Die Leben der Heiligen  Von Leigh Bardugo

Das ideale Begleitbuch zur »Legenden der Grisha«-Serie auf Netflix:
Alina Starkovs Ausgabe von »Die Leben der Heiligen«, mit farbenprächtigen Illustrationen zu jeder Geschichte
Die Geschichten in »Die Leben der Heiligen« bieten Alina Starkov, Nina Zenik oder Nikolai Lantsov immer wieder Trost und Rat in schwierigen Situationen, gerne wird in den »Grisha«-Romanen aus dem mythischen Buch zitiert.
Jetzt können alle Fans der Grisha die Legenden von bekannten Heiligen wie Sankta Lizabeta der Rosen und Sankt Ilya in Ketten oder die eher düsteren Sagen von Sankta Maradi und dem Sternenlosen Heiligen selbst nachlesen – in einer wunderschön illustrierten Ausgabe, die an mittelalterliche Stundenbücher erinnert.

Bild- und Textquelle: Verlagsgruppe Droemer Knaur


Bibliografie
Erscheinungsdatum: 01. September 2021
Reihe: nein, Schmuckausgabe
Verlag: Knaur Fantasy
Seiten: 144
Preis: Hardcover 18,00€, EBook 15,99€
ISBN: 978-3-426-22765-7
Weitere Informationen zu „Die Leben der Heiligen“ direkt bei Droemer Knaur oder Amazon.de

Die Leben der Heiligen  Von Leigh Bardugo

Meine Meinung:

 

Als riesiger Fan des Grishaverse muss ich natürlich alles lesen, was dazu auf den Markt kommt.

Und seien wir mal ehrlich: wer kann schon „Die Leben der Heiligen“ widerstehen? Ein Buch, so wunderschön gestaltet und illustriert. Dazu sieht es einfach genauso aus, wie das Buch, das Alina in der Netflix Serie mit sich trägt. Kein Wunder, es ist immerhin genau das. Für alle Fans veröffentlicht.

Wer das Grishaverse kennt, dem ist auch der Begriff „Die Heiligen“ bekannt. Kommen sie doch immer in Gebeten und Ausrufen vor. In „Die Leben der Heiligen“ erfahren wir endlich mehr über sie. In 28-mal kurzen, mal etwas längeren Geschichten lernen wir was sie vollbracht haben, um als Heilige zu gelten.

Natürlich immer in Kurzform, wie es sich für eine Enzyklopädie über Heilige gehört. Immerhin halten wir Alinas Nachschlagewerk in den Händen.

Dazu ist das Buch einfach traumhaft gestaltet. Nicht nur jede Seite ist liebevoll verziert. Auch jeder Heilige hat zu Beginn seiner Geschichte ein Porträt von sich erhalten, um seine Geschichte nochmal zu veranschaulichen.

Ich bin wirklich absolut begeistert, wie wunderschön dieses Buch gestaltet ist. Und dazu ist es auch echt interessant. Ich sehe es als Vervollständigung des Grishaverse und kann es jedem Fan nur ans Herz legen.

 

Mein Fazit:

 

Mit „Die Leben der Heiligen“ von Leigh Bardugo hat das Grishaverse einen wirklich wunderschönen neuen Buchschatz gewonnen. Alinas Nachschlagewerk über die Heiligen, die wir in der Netflix Serie schon bewundern durften. Traumhaft illustriert lernen wir mehr über die Heiligen und ihre Hintergründe kennen. In mal längeren, mal kürzeren Erzählungen. Mein Grishaherz ist ganz verliebt und ich kann es jedem Fan nur empfehlen. Klare 5 Sterne von mir.

2 Gedanken zu „Die Leben der Heiligen von Leigh Bardugo

  1. Hi Kerstin!

    Ich hab das Buch auch grade gelesen und bin ebenso begeistert! Die wunderschöne Aufmachung mal wieder macht es zum Hingucker und die vielen Geschichten über die Schutzheiligen sind sehr vielseitig und toll geschrieben – wie immer :)

    Liebste Grüße, Aleshanee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.