Der Schlüssel aller Seelen Von Jeremy Lachlan

Der Schlüssel aller Seelen Von Jeremy Lachlan

|Werbung| Der Schlüssel aller Seelen wurde mir durch den Loewe Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank. Es war wieder ein spannendes Abenteuer.

Der Schlüssel aller Seelen
Von Jeremy Lachlan

Der Schlüssel aller Seelen Von Jeremy Lachlan
Nimm dich in Acht, wenn du die Schwelle zur Anderwelt überschreitest!
Jane ist in größerer Gefahr denn je. Ihr Vater ist immer noch gefangen. Das Schloss – die Welt zwischen allen Welten – liegt im Sterben und ihr großer Widersacher Roth sucht immer noch nach dem Wiegenmeer. Nur Jane kann ihn stoppen und die Anderwelten retten. Das Problem ist nur: Sie ist in Arakaan gestrandet. Ausgerechnet Roths Heimatwelt! Und die Bewohner haben einige überraschende Geheimnisse parat.
Eine Landschaft voller Sandstürme, Skorpione und wandernder Monsterdünen – der zweite Teil dieses modernen Fantasy-Märchens besticht durch Magie, einen Hauch Science Fiction und einen gehörigen Schuss Humor.
Und auch im zweiten Teil der Chroniken von Bluehaven kämpft sich Jeremy Lachlans taffe Heldin Jane White mit Magie und Wortwitz durch eine ungewöhnliche und erfrischend andere Fantasywelt.

Bild- und Textquelle: Loewe Verlag


Bibliografie
Erscheinungsdatum: 11. November 2020
Verlag: Loewe
Reihe: Band 2 von 2
Seiten: 400
Preis: Hardcover 17,95€, Ebook 12,99€
ISBN: 978-3-7432-0308-2
Altersempfehlung: ab 12 Jahren
Weitere Informationen zu „Der Schlüssel aller Seelen“ direkt bei Loewe oder Amazon.de

Der Schlüssel aller Seelen Von Jeremy Lachlan

Meine Meinung:

 

Nachdem mich Jeremy Lachlan bereits mit „Die Wiege aller Welten“ absolut begeistert hat, musste ich natürlich auch zu der Fortsetzung und Finale „Der Schlüssel aller Seelen“ greifen.
Und auch dieses Mal werden wir mit dem gewohnten Wortwitz durch Janes Abenteuer geführt. Ich liebe den Humor einfach. Hier ist dem Autor definitiv ein Kinderbuch gelungen, das nicht nur Kinder begeistern kann.
Die Handlung knüpft nahtlos an den ersten Band an und wir stecken direkt wieder mitten im Abenteuer. Jane, die kein Fettnäpfchen auslässt, ist in Arakaan gestrandet und muss zurück in das Schloss. Zum einen, um ihren Erzfreind zu vernichten, zum anderen, um ihren Dad und auch die Welt zu retten. Keine ganz so einfache Aufgabe. Vor allem, weil es die Welt und die Gegner Jane und Violet wieder nicht einfach machen.
Dazu erzähle ich euch natürlich nichts, aber ich wurde wieder bestens unterhalten. Auch wenn ich den zweiten Band im Vergleich etwas schwächer als den Ersten finde. Für mich kam es kurzzeitig immer wieder zu kleinen Spannungsschwankungen und Jane war dieses Mal teils schon recht anstrengend. Das kennen wir aber schon, denn Jane ist einfach kein Held. Eher der sarkastische, schlagfertige und pöbelnde Antiheld, der tollpatschig durch die Welt rennt und sich lieber verkriechen würde. Genialer Charakter!

Aber das meiste in „Der Schlüssel aller Seelen“ konnte mich wieder begeistern. Vor allem, was auch die Action und Gefahren angeht. Ich hätte gerne wieder mehr Zeit im Schloss verbracht, das ging mir dann doch etwas zu schnell zu Ende. Aber eindrucksvoll war es, da gibt es überhaupt nichts zu meckern. Ein spektakuläres Ende erwartet uns.
Die Informationen, die wir dieses Mal zu den Charakteren erhalten, vor allem Jane und Roth, finde ich wirklich klasse und sehr einfallsreich. Macht manch einen nicht unbedingt sympathischer, aber etwas nachvollziehbarer.

Alles in allem ein gelungener Abschluss einer genialen Reihe, die ich nicht nur Kindern empfehle.

Mein Fazit:

 

Mit „Der Schlüssel aller Seelen“ hat Jeremy Lachlan seiner Dilogie ein würdiges Ende bereitet. Ein Abenteuer, das ich nicht nur Kindern empfehle. Mit viel Wortwitz und Spannung begleiten wir die schlagfertige Prota Jane auf ihrem finalen Abenteuer. Natürlich lässt sie auch hierbei kein Fettnäpfchen und keine Gefahr aus. Insgesamt finde ich diesen band etwas schwächer als den Ersten, da er für mich immer wieder kleinere Durststrecken hatte. Aber im Gesamten gesehen, eine geniale Dilogie, die ich nur empfehle.

 

Hier findet ihr nochmal meine Meinung zu Band 1:

Die Wiege aller Welten von Jeremy Lachlan

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.