Browsed by
Schlagwort: Arena Verlag

Windborn – Erbin von Asche und Sturm von Jennifer Alice Jager

Windborn – Erbin von Asche und Sturm von Jennifer Alice Jager

|Werbung| Windborn wurde mir durch den Arena Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank. Leider kann ich mich den Begeisterungsstürmen nicht so wirklich anschließen. Lest, warum…

Windborn – Erbin von Asche und Sturm

Von Jennifer Alice Jager

Als die Skar kamen, nahmen sie den Menschen alles. Seither ist die Erde von Sand bedeckt und Wasser schwer zu finden. Ashara, Wolkenstürmerin und somit Gebieterin über den Wind, kämpft jeden Tag ums Überleben. Auf der Flucht vor den Skar, die es auf Elementwandler wie sie abgesehen haben, läuft Ashara dem unnahbaren Kiyan in die Arme. Trotz anfänglichen Misstrauens kommen sich die beiden näher und Ashara erkennt, dass Kiyan der Retter der Menschheit sein könnte. Denn die Tyrannen haben einen Fehler begangen. Einen Fehler, durch den sie sich ihren größten Feind selbst schufen. Als Kiyan in die Fänge der Skar gerät, muss Ashara handeln. Ist sie bereit, die zerstörerische Kraft des Sturms in sich zu entfesseln, um Kiyan zu befreien und die Skar zu besiegen?

Bild- und Textquelle: Arena Verlag

Weiterlesen Weiterlesen

Loading Likes...
[Rezension] Clans von Cavallon (1) von Kim Forester

[Rezension] Clans von Cavallon (1) von Kim Forester

|Werbung| Clans von Cavallon wurde mir durch den Arena Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen lieben Dank dafür.

Clans von Cavallon – Der Zorn des Pegasus
Von Kim Forester

Die erbitterten Feindschaften zwischen den Clans von Cavallon kennt Sam Quicksilver nur aus alten Legenden. Mit seinen Einhorn- und Zentaurenfreunden lebt er friedlich in der Freien Stadt. Kriegerische Einhornherden oder gar einen blutrünstigen Pegasus hat er noch nie gesehen. Unvorstellbar, dass sich die Einhörner der Schwarzhornwälder Menschen als Sklaven halten! Doch am Jubiläumstag des Friedenspakts kommt es zur Katastrophe: Albtraumhafte Kreaturen attackieren die Stadt! Sie sehen aus wie Pegasus – dabei gelten diese als ausgestorben! Sam bleibt nur die Flucht und er muss erkennen, dass all die Gefahren und düsteren Legenden über Cavallon wahr sind …

Bild- und Textquelle: Arena Verlag

Weiterlesen Weiterlesen

Loading Likes...
[Leseliste März] Die Buchmesse ist da….

[Leseliste März] Die Buchmesse ist da….

Cover- und Textrechte obliegen dem jeweiligen Verlag

Der Buchmessemonat steht an

 

Ihr Lieben,

die Buchmesse steht vor der Tür und dementsprechend sieht auch meine Leseliste für den März aus, denn es tümmeln sich dort doch so einige Neuerscheinungen, denen ich einfach nicht widerstehen konnte. Und da ich im Februar so viel gelesen habe und das trotz kurzem Monat starte ich doch voll motiviert in den März. Damit ihr auch vorab seht, was euch denn auf jeden Fall an Rezensionen erwartet, stelle ich euch meine Leseliste persönlich vor. Liebe Leseliste März, hier sind meine Leser. Liebe Leser, hier ist meine Leseliste März:

Weiterlesen Weiterlesen

Loading Likes...
[Rezension] Die Muschelsammlerin von Charlotte Richter

[Rezension] Die Muschelsammlerin von Charlotte Richter

|Werbung| „Die Muschelsammlerin“ wurde mir durch den Arena Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Leider habe ich etwas ganz anderes erwartet und wurde mit dem Buch nicht wirklich warm.

Die Muschelsammlerin – Deine Bestimmung wartet
Von Charlotte Richter

Inhalt:

Mariel hat immer darauf vertraut, dass sie in Amlon glücklich wird. Inmitten der perlweißen Strände und des türkisblauen Meeres sollte es ihr an nichts fehlen. Aber tief im Herzen spürt Mariel, dass sie nicht dazugehört. Als der Tag der Verbindung bevorsteht, an dem jeder Jugendliche seinem perfekten Partner begegnet, wird Mariels größte Angst wahr: Sie ist eine Sonderbare, eine von denen, für die es keine Liebesgeschichte gibt. Zusammen mit Sander, Tora und Tammo muss Mariel Amlon verlassen. Nur in Nurnen, dem Reich der Träume, können sie ihren Seelenpartner noch finden. Doch auf der Reise flammen in Mariel plötzlich Gefühle für einen anderen auf. Und diese Gefühle bedeuten in Nurnen den sicheren Tod …

Bild- und Textquelle: Arena Verlag

Weiterlesen Weiterlesen

Loading Likes...
[Lesemonat Januar] Ein perfekter Start und ein Ausblick auf Februar

[Lesemonat Januar] Ein perfekter Start und ein Ausblick auf Februar

Ein perfekter Start ins Neue Jahr

 

Hallo ihr Lieben,

der erste Monat ist bereits vorbei oder so gut wie und da ich mein aktuelles Buch nicht mehr beenden werde, kann ich euch doch schon einen Rückblick auf meinen Jahresauftakt zeigen. Im Gesamten bin ich so zufrieden, dass es ein gelungener Auftakt war, auch wenn ich untypisch wenig für diese Jahreszeit gelesen habe. Ich habe jetzt schon einen heißen Kandidat auf das Jahreshighlight gefunden und auch die erste Enttäuschung hinter mir. Außerdem gibt es noch einen kleinen Ausblick, was im Februar alles ansteht.

Viel Spaß beim Lesen.

Weiterlesen Weiterlesen

Loading Likes...
Buchneuerscheinungen im Februar – Meine Must Haves

Buchneuerscheinungen im Februar – Meine Must Haves

Text- und Coverrechte obliegen dem jeweiligen Verlag.

Hört ihr euer Konto schon weinen?

 

Ihr Lieben,

ihr müsst jetzt stark und tapfer sein. Verdammt tapfer. Der Monat vor der Messe steht bevor und das merkt man auch ganz deutlich an den vielen Neuerscheinungen, die den Buchmarkt erobern wollen. Ich habe euch hier wirklich nur meine Must Haves zusammengefasst. Dennoch bin ich auf sage und schreibe 20 Bücher gestoßen, die ich ich einfach brauche. Und ich bin sicher, ich habe noch einige vergessen oder darf euch die Cover noch nicht zeigen. Viel Spaß beim Stöbern :)

Weiterlesen Weiterlesen

Loading Likes...
[Rezension] Khyona – Im Bann des Silberfalken von Katja Brandis

[Rezension] Khyona – Im Bann des Silberfalken von Katja Brandis

|Werbung| Khyona durfte ich dank dem Arena Verlag  bereits vorab lesen und kann euch heute auch endlich meine Meinung dazu zeigen.

 

Khyona – Im Bann des Silberfalken

Von Katja Brandis

Inhalt:

Der Islandurlaub mit ihrer neuen Patchworkfamilie ist genauso anstrengend wie Kari sich das vorgestellt hat. Doch als ihr ein silberner Falke begegnet und sie ins Reich Isslar gebracht wird, verändert sich alles. Ehe Kari sich versieht, steckt sie mitten in einer magischen Welt voller Trolle, Eisdrachen und Elfen, in der Geysire über das Schicksal entscheiden und ein geheimnisvoller junger Mann über die Vulkane der Insel herrscht. Doch warum ist sie hier? Als Kari herausfindet, dass sie einer jungen Assassinin zum Verwechseln ähnlich sieht, die im Auftrag der Fürstin einen Mord begehen soll, steckt sie bereits in gewaltigen Schwierigkeiten …

Bild- und Textrechte: Arena Verlag

Weiterlesen Weiterlesen

Loading Likes...
[Rezension] Jemand ist in deinem Haus von Stephanie Perkins

[Rezension] Jemand ist in deinem Haus von Stephanie Perkins

|Werbung| Jemand ist in deinem Haus wurde mir durch den Arena Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Als ich das Buch entdeckt habe, hatte mich der Klappentext sofort gefangen genommen und ich hatte so richtig Lust, mich mal wieder an einem Thriller zu versuchen. Zurzeit lese ich sie ja weniger, vor ein paar Jahren habe ich nur Thriller gelesen. Leider konnte mich dieser nicht so richtig überzeugen, woran das liegt, erzähle ich euch jetzt.

Jemand ist in deinem Haus
Von Stephanie Perkins

Inhalt:

Eine grausame Mordserie hält den kleinen Ort Osborne in der Einöde Nebraskas in Atem. Nach und nach werden die Schüler der Highschool von einem nahezu unsichtbaren Täter angegriffen, der die Geschichten und Lebensverhältnisse seiner Opfer genau zu kennen scheint. Makani, die erst vor kurzem von Hawaii nach Osborne zu ihrer Großmutter gezogen ist, rätselt mit ihren Freunden über das Motiv des Täters – und fürchtet, dass er auch sie ins Visier nehmen wird. Denn sie hat selbst ein dunkles Geheimnis, von dem niemand etwas weiß und das ihr nun zum Verhängnis zu werden droht.

Bild- und Textquelle: Arena Verlag

Weiterlesen Weiterlesen

Loading Likes...
[Rezension] “Zeitrausch – Spiel der Vergangenheit” von Kim Kestner

[Rezension] “Zeitrausch – Spiel der Vergangenheit” von Kim Kestner

Gestern habe ich dieses Büchlein beendet und verabschiede mich mit dieser Rezi auch gleich in mein LBM Wochenende!! Danach komm ich bestimmt mit ganz vielen neuen Büchern und Erfahrungen zurück. Dieses Buch war leider keine tolle Erfahrung, denn wir wurden überhaupt keine Freunde, weshalb ich mich heute auch kurzfasse. Was soll man denn zu einem Buch schreiben, das man einfach nicht mag.

 

Zeitrausch – Spiel der Vergangenheit

Von Kim Kestner

51067-5_Kestner_Zeitrausch.inddInhalt:

Nimmst du diese Realität an, Alison Hill?

Es ist der Schock ihres Lebens, als Alison eines Morgens feststellen muss, dass ihr kleiner Bruder verschwunden ist. Mehr noch: Anscheinend hat es ihn nie gegeben! Zumindest nicht in dieser Realität. Alison hält die Fäden ihres eigenen Lebens nicht mehr in der Hand. Man hat sie zu einer Kandidatin der Show „Top The Realities” gemacht. An der Seite des unverschämt gutaussehenden, aber abweisenden Kay ist sie gezwungen, ihre Vergangenheit zu korrigieren, damit ihre eigene Realität wieder hergestellt wird. Und als wäre das nicht genug, entdeckt Alison während ihrer Reise durch die Jahrhunderte, dass Kay sie weit besser kennt, als es möglich sein sollte.

Bild- und Textquelle: Arena Verlag

Weiterlesen Weiterlesen

Loading Likes...
[Rezension] “Bloody Weekend. Neun Jugendliche. Drei Tage. Ein Opfer” von M. A. Bennett

[Rezension] “Bloody Weekend. Neun Jugendliche. Drei Tage. Ein Opfer” von M. A. Bennett

Zurzeit hagelt es Rezensionen, aber ich freue mich so, dass es wieder läuft und ich wieder zu den richtigen Büchern greife. Dieses hier habe ich auch innerhalb eines Tages verschlungen, weil ich gar nicht davon loskam. Durch seine britisch skurrile Art ist es ein richtiges Highlight für mich geworden.

 

Bloody Weekend – Neun Jugendliche. Drei Tage. Ein Opfer

von M.A. Bennett

Inhalt:

Greer will eigentlich nicht dazugehören. Als Außenseiterin folgt sie zwar den unausgesprochenen Regeln des altehrwürdigen Internats St. Aiden – kein Handy, kein Internet, kein Plastik. Doch sie weiß: Zu den “Medievals”, der herrschenden Clique um den reichen Henry de Warlencourt, wird sie nie gehören. Als ausgerechnet sie eine der drei begehrten Einladungen erhält, ein Jagdwochenende auf Henrys Anwesen zu verbringen, fühlt sich Greer wider Willen geschmeichelt und sagt zu. Vor Ort wird allerdings schnell klar, dass dort weit mehr gejagt wird als nur Hirsche und Fasane. Mit zwei weiteren Jugendlichen kämpft Greer im Schatten des Anwesens schon bald um ihr Überleben … und die Jagd ist erst der Anfang.

Bild- und Textquelle: Arena Verlag

Weiterlesen Weiterlesen

Loading Likes...