Eve of Man (1) von Giovanna & Tom Fletcher

Eve of Man (1) von Giovanna & Tom Fletcher

|Werbung| Eve of Man durfte ich dank der dtv Verlagsgesellschaft bereits vorablesen. Herzlichen Dank dafür. Und ich kann nur sagen: was ein bombastisches Buch!

Eve of Man – Die letzte Frau

Von Giovanna & Tom Fletcher

 

Eve of Man

Sie ist die Antwort auf alle Gebete der Welt, die Hoffnung auf den Fortbestand der Menschheit: Nach einem halben Jahrhundert wird endlich wieder ein Mädchen geboren – Eve. Isoliert von der Außenwelt wächst sie in einem goldenen Käfig auf. Jetzt, mit 16 Jahren, soll sie aus drei Kandidaten ihren Partner wählen. Eve war sich ihrer Verantwortung immer bewusst und hat widerspruchlos die schwere Bürde für den Fortbestand der Menschheit getragen. Doch nun trifft sie Bram, und die Zweifel an der Aufrichtigkeit der Motive ihrer »Beschützer« wachsen. Eve will die Wahrheit wissen, über die Welt, über ihre Familie, über die Liebe, die sie für Bram fühlt. Sie will Kontrolle über ihr Leben, sie will Freiheit. Doch darf sie für ihr privates Glück die Zukunft der Menschheit aufs Spiel setzen?

Bild- und Textquelle: dtv Verlag


Bibliografie

Erscheint: 23. August 2019
Verlag: Reihe Hanser
Reihe: ja, Band 1 von 3
Seiten: 448
Preis: Hardcover 18,95€, EBook 15,90€
ISBN:  978-3-423-64055-8
Weitere Informationen zu „Eve of Man“ direkt bei dtv oder Amazon.de

Eve of Man von Giovanna Fletcher

Meine Meinung:

 

London oder Central, wie es jetzt heißt, gibt es nicht mehr. Zumindest nicht so, wie wir es kennen. Denn wir befinden uns in einem dystopischen Zukunftsszenario. Seit 50 Jahren gebären Frauen plötzlich nur noch Jungs, die Menschheit droht, auszusterben. Nicht nur der dritte Weltkrieg ist ausgebrochen, auch die Erde selbst kämpft gegen die Menschheit, bzw. Männer und die jahrzehntelange Ausbeutung. Der Meeresspiegel ist rapide angestiegen, überleben ist nur in speziellen Hochhäusern möglich, die eigentliche Stadt ist unter Wasser. Die übriggebliebenen Frauen werden in Sicherheitszonen untergebracht, um sie zu schützen. Dies alles leistet AFM, ein wissenschaftlicher Konzern, um die Menschheit zu retten. Und als nach 50 Jahren plötzlich das erste Mädchen geboren wird, scheint es wieder Hoffnung zu geben. Natürlich nimmt sich AFM ihrer an und zieht sie in einer abgeschotteten utopischen Welt auf. Denn sie ist die Antwort auf alles, die Rettung der Welt. Sie ist Eve.

Wir Menschen sind jetzt eine bedrohte Art, aber Frauen sind unschätzbar selten.

Seite 30

Oder ist vielleicht doch nicht alles so wie es scheint?!

Um es kurz zu machen: ihr müsst „Eve of Man“ von Giovanna & Tom Fletcher einfach lesen. Was ein bombastischer Auftakt mit enormen Suchtpotential.

Von der ersten Seite an war ich gefesselt in diesem düsteren, bedrückenden Setting. Was sich die beiden da ausgedacht haben, ist so erschreckend, weil es doch auch authentisch wirkt und absolut faszinierend. Nach und nach werden wir immer tiefer in die Geschichte eingeführt und lernen zunächst Eves Leben kennen. Wie Sie abgeschottet aufwächst, wie sie keine Ahnung hat, was wirklich um sie herum geschieht. was ihre Bestimmung und ihr Zweck ist. Einzig darauf gedrillt, als Retterin der Menschheit zu existieren und Mädchen zu gebären. Doch Eve ist keineswegs dumm und naiv, was nicht nur ihr zum Verhängnis wird. Nach einiger Zeit kommt Brams Erzählstrang dazu, der Sohn des leitenden Wissenschaftlers von AFM mit einer ganz besonderen Position und Beziehung zu Eve.

Immer tiefer tauchen wir in die Geschichte der beiden, immer schockierendere Ereignisse werden enthüllt, immer neue Überraschungen tauchen auf. Bis wir das System durchschauen, das hinter allem steckt. Der Wahnsinn, das kann ich euch sagen. Und nicht nur wir blicken hinter die Fassade, auch Bram und Eve.

Ich bin wirklich absolut begeistert und habe überhaupt nichts auszusetzen an „Eve of Man“. Ich liebe Eve und Bram und auch so einige andere Charaktere konnten mich tief beeindrucken. Es war ein ständiges Mitfiebern, ein Wettlauf gegen die Zeit. Ich konnte und wollte das Buch einfach nicht aus der Hand legen. Es ist so anders, so neu und so unglaublich beeindruckend.

„Eve of Man“ hat einfach alles, was ich von einer fesselnden, einnehmenden und schockierenden Dystopie erwarte und ich kann es kaum erwarten, zu erfahren, wie es weitergeht.

 

Mein Fazit:

 

„Eve of Man“ von Giovanna & Tom Fletcher ist ein bombastischer, düsterer, einnehmender und spannender Auftakt einer neuen Dystopie-Trilogie. Ich bin absolut begeistert, für mich ist das Buch ein echtes Highlight. Authentische Charaktere, ein faszinierendes Setting, pure Spannung, schockierende Wendungen und Enthüllungen in einer gar nicht so realitätsfremden Welt. Es ist einfach alles da, was ich mir wünsche. Eine absolute Leseempfehlung von mir.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.