Kingdoms of Smoke (1) von Sally Green – ein fesselndes Meisterwerk!

Kingdoms of Smoke (1) von Sally Green – ein fesselndes Meisterwerk!

|Werbung| Kingdoms of Smoke wurde mir durch die dtv Verlagsgesellschaft als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank! Und ich sage euch: was eine hammermäßige Geschichte…

Kingdoms of Smoke – Die Verschwörung von Brigant
Von Sally Green

Kingdoms of Smoke von Sally Green

Eine epische Welt, die einen mit Haut und Haaren in den Bann zieht
Prinzessin Catherine bereitet sich in Brigant auf ihre Hochzeit mit einem Mann vor, den sie nie getroffen hat.
Ambrose, dem Leibgardisten, der heimlich in die Prinzessin verliebt ist, droht unterdessen das Henkersschwert.
In Calidor ist der Diener March auf Rache an dem Mann aus, der für den Untergang seines Volkes verantwortlich ist.
Edyon wird in Pitoria von seiner unbekannten Vergangenheit eingeholt.
Und auf dem Nördlichen Plateau macht die junge Dämonenjägerin Tash eine mysteriöse Entdeckung.
Die Leben dieser fünf jungen Menschen werden untrennbar miteinander verknüpft. Ihren Ländern droht Schlimmeres als der nahende Krieg und in ihren Händen ruht das Schicksal ihrer Welt…

Bild- und Textquelle: dtv Verlagsgesellschaft


Bibliografie:
Erschienen: 20. September 2019
Reihe: ja, Band 1
Verlag: dtv Junior
Seiten: 544
Preis: Hardcover 18,95€, EBook 16,99€
ISBN: 978-3-423-76263-2
Weitere Informationen zu „Kingdoms of Smoke“ direkt bei dtv oder

Kingdoms of Smoke von Sally GreenMeine Meinung:

 

Eigentlich ist es verdammt schwer, euch meine Meinung zu „Kingdoms of Smoke“ von Sally Green zu erzählen, denn es ist einfach nur unbeschreiblich genial.
Ich würde es ja nicht mal als Jugendbuch einordnen, denn es ist so herrlich komplex, so voller Intrigen und Verschwörungen, voller Brutalität und vor allem ist es undurchschaubar und absolut fesselnd.

Sally Green hatte mich wirklich direkt von der ersten Sekunde gefangen. Ich finde diese Umsetzung großartig und ich konnte einfach nicht genug bekommen, weshalb ich dieses Dickerchen auch innerhalb kürzester Zeit gelesen habe.

Wir erleben die Geschichte aus fünf verschiedenen Sichten, die nacheinander hinzukommen und sich dann immer in ihrem jeweiligen Strang abwechseln:

– Prinzessin Catherine von Brigant, eine unheimlich starke Persönlichkeit, die inmitten Grausamkeit und Unterdrückung ihre Freiheit sucht
– Ambrose, Leibgardist von Catherine, der vor Loyalität strotzt und auch von Liebesduselei
– March, ein Diener des Königs von Calidor, und Holywell bilden die letzten Überlebenden eines alten Volks und wollen nur eines: Rache
– Edyon, ein belesenes und auch naives Händlersöhnchen, das so viel mehr ist
– Und dann wäre da noch mein Liebling Tash mit ihrem Meister Gravell, Dämonenjäger und ständig mit einem Fuß im Grab

Natürlich gibt es da noch so einige mehr und ich habe meine Lieblinge gefunden, allerdings auch Charaktere, die ich abgrundtief hasse und am liebsten selbstständig töten möchte. Meine Lieblinge der Protagonisten sind auf jeden Fall Tash und Catherine. Ambrose und Edyon haben mich manchmal etwas Nerven gekostet, weil der eine etwas verweichlicht und der andere eine rosarote Brille trägt, aber sie sorgen für eine humorvolle Abwechslung. Mit dem Handlungsstrang von March wurde ich einfach nicht warm und ich hätte ihn nicht wirklich gebraucht. Das ist so meine einzige negative Aussage, die ihr zu diesem Buch finden werdet. Aber dennoch führt auch dieser Strang zum Ziel.

Und für „Kingdoms of Smoke“ ist es auch wichtig, dass ich so ausführlich auf die einzelnen Handlungsstränge eingehe, denn gerade diese sind so unheimlich spannungsgeladen und einnehmend. Manchmal treffen sie aufeinander und gehen ineinander über und wirklich jeder einzelne ist absolut fesselnd zu verfolgen, bis auf der von March.
Denn in den Strängen geht es ab und das obwohl die fünf Personen meist an verschiedenen Orten sind. Da geht es so richtig ab.
Und das geniale daran, alle lassen Informationen zum großen Ganzen einfließen, aber man hat keine Ahnung, um was es eigentlich geht. Es ist so perfekt konstruiert, dass ich nichts durchschauen konnte und bis zum Ende wirklich keine Ahnung hatte, worum das Buch eigentlich geht und was die fünf Stränge uns erzählen wollen.
Ihr müsst euch vorstellen, dass alle miteinander zusammenhängen und in jedem erleben wir etwas anderes, das zum großen Ganzen führt. Es ist stetig in der Nähe, man wird fast verrückt, weil man es allerdings nicht gänzlich greifen kann. Es ist echt der absolute Hammer und so, so selten in Jugendfantasy. Deswegen feiere ich dieses Buch einfach!
Und als diese Stränge endlich alle beisammen sind, wurde ich einfach nur überwältigt! Was eine epische Story!
Und ich hoffe, dass ihr einigermaßen verstanden habt, was ich euch erzählen will. Wenn nicht, so wird es euch beim Lesen gehen und es ist einfach nur großartig! Was freue ich mich auf die Fortsetzung, denn was hier angedeutet wird. Ich feiere es jetzt schon!

 

Mein Fazit:

 

Für „Kingdoms of Smoke“ von Sally Green reicht ein Wort: grandios!!
Der Autorin ist es gelungen, ein undurchschaubares, fesselndes und komplexes Fantasywerk abzuliefern, das ich einfach nur verschlungen habe. Von der ersten Seite an war ich in dieser Geschichte voller Intrigen, Verrat und Brutalität gefangen und habe versucht, das Geheimnis des großen Ganzen zu lösen. Unmöglich und ich feiere die Autorin dafür. Ich hoffe, das Abenteuer geht ganz schnell weiteren, denn ich kann es kaum erwarten! Absolute Leseempfehlung von mir.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.