Spiel der Liebe – Die Schatten von Valoria 3 von Marie Rutkoski

Spiel der Liebe – Die Schatten von Valoria 3 von Marie Rutkoski

|Werbung| Spiel der Liebe wurde mir durch den Carlsen Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank. Es war ein wirklich würdiger Abschluss dieser grandiosen Reihe.

Spiel der Liebe – Schatten von Valoria 3
Von Marie Rutkoski

Spiel der Liebe von Marie Rutkoski

Gemeinsam mit wankelmütigen Verbündeten kämpft Arin gegen das mächtige Imperium. Er redet sich ein, dass er Kestrel nicht mehr liebt, und doch kann er sie nicht vergessen. Obwohl sie ihre Loyalität zum Imperium über das Leben unschuldiger Menschen gestellt hat – zumindest denkt er das. In Wahrheit ist Kestrel Gefangene in einem Arbeitslager. Verzweifelt versucht sie zu fliehen, bevor es zu spät ist. Denn ein erbarmungsloser Krieg ist ausgebrochen, mit Kestrel und Arin im Zentrum. Kann es überhaupt einen Sieger geben, wenn so viel auf dem Spiel steht?
Das fesselnde Finale einer meisterhaft erzählten Trilogie – Band 3 der Fantasy-Serie »Die Schatten von Valoria«.

Bild- und Textquelle: Carlsen Verlag


Bibliografie
Erschienen: 05. Oktober 2019
Reihe: Band 3 von 3
Verlag: Carlsen
Seiten: 512
Preis: Hardcover mit Schutzumschlag 21,99€, EBook 14,99€
ISBN: 978-3-646-92811-2
Weitere Informationen zu „Spiel der Liebe“ direkt bei Carlsen ( Hardcover, epub, mobi)

Spiel der Liebe von Marie Rutkoski
Meine Meinung:

 

Hachja, das war es. Das große Finale der „Schatten von Valoria“ Reihe, das ich so sehnsüchtig erwartet habe. Und YES, Marie Rutkoski hat mit „Spiel der Liebe“ sowas von einem würdigen Abschluss hingelegt.
Ich hatte mich ja zuvor gefragt, was sie uns jetzt noch alles erleben und durchleiden lässt, aber mit diesem Ausmaß hatte ich nicht gerechnet. So, so bombastisch.
Eigentlich dürfte ich diese Reihe gar nicht so sehr lieben, wie ich es tue, denn sie ist
im Grunde nichts anderes als eine Liebesgeschichte. Eine Liebesgeschichte, die eigentlich verboten ist, die sich nicht gehört. Eine Liebe zwischen Feinden. Zwischen einer Dame valorianischen Hochadels und ihrem Sklaven. Und doch so viel mehr.
Aber das war mal. Arin ist schon lange kein Sklave mehr und Kestrel…ja, werden Vorgängerband gelesen hat, weiß, was mit Kestrel geschehen ist.

Ich habe „Spiel der Liebe“ einfach nur wieder verschlungen. Die Autorin lässt uns genauso wie in den Vorgängerbanden alles intensiv und einnehmend erleben. Wir stehen inmitten des allesentscheidenden Kriegs. Wird Valoria siegen und alles zerstören? Hat Herran überhaupt eine Chance gegen diese geballte Übermacht.
Wir erleben es hautnah und es ist sowas von mitreißend und emotional. Und geht auch nicht ohne Verluste einher.

Die Charaktere haben mir dieses Mal besonders gefallen. Kestrel, die mittlerweile gebrochene junge Frau, die einfach nicht aufgeben will. Arin, der sich vom Sklaven nach oben gemausert hat und für seine Liebe kämpft. Und Roshar mit seinem ganz eigenen Kopf und Humor dazu. Alle drei haben mit ihren ganz persönlichen Problemen zu kämpfen und alle drei habe ich so sehr in mein Herz geschlossen. Ich lasse sie wirklich nur ungern ziehen.

Für mich war der Verlauf dieses Finales einfach nur atemraubend. Es war ein ständiges Hoffen und Zittern. Es passt alles so perfekt zum Rest der Geschichte. Es ist alles weiterhin nicht durchschaubar, so voller Intrigen wie es ist. Es strotzt vor Überraschungen und Wendungen. Und es hat mich einfach verzaubert.
Mit „Spiel der Liebe“ ist Marie Rutkoski wirklich ein mehr als würdiges Finale gelungen und macht diese gesamte Reihe zu einem echten herzzerreißenden Highlight.

Mein Fazit:

 

Mit „Spiel der Liebe“ endet „Die Schatten von Valoria“ Reihe von Marie Rutkoski und ich werde sie vermissen. Die Autorin hat so ein spannungsgeladenes und emotionales Finale geschaffen, dass es mir einfach nur schwer fällt, meine liebgewonnenen Charaktere ziehen zu lassen. Lebt wohl, Kestrel, Arin und Roshar. Was habt ihr mich Nerven gekostet. Ob jetzt durch euren Eigenwillen, euren Humor, eure Loyalität, eure Intrigen oder eure bedingungslose Liebe.
Voller Überraschungen und Wendungen peitscht uns die Autorin durch dieses Finale und lässt den Abschluss dieser Reihe einfach nur gebührend auslaufen. Für mich ist „Die Schatten von Valoria“ eine echte Highlightreihe, bei der mich wirklich jeder Band begeistern konnte.

 

Meine vorherigen Rezensionen findet ihr nochmals hier:

Spiel der Macht

Spiel der Ehre

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.