Shadowscent – Die Blume der Finsternis von P.M. Freestone

Shadowscent – Die Blume der Finsternis von P.M. Freestone

|Werbung| Shadowscent wurde mir durch den Dragonfly Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank. Es ist wirklich ein besonderes Werk, das überzeugen konnte.

Shadowscent – Die Blume der Finsternis
Von P.M. Freestone

Shadowscent vom P.M. Freestone

Im Kaiserreich Aramtesch haben Düfte Macht – und diejenigen, die sie beherrschen!
Ausgerechnet am Blütenmond passiert in den geheimen Gärten der Hüterin der Düfte die Katastrophe: Der Kronprinz, der gerade erst angereist war, liegt vergiftet am Boden. Rakel, der armen Dienerin mit einem besonderen Talent für Düfte, und Ash, dem Leibwächter des Prinzen, fällt die eigentlich unlösbare Aufgabe zu, das rettende Gegenmittel zu finden. Dafür müssen die beiden kryptische Geheimnisse aus uralten Zeiten entschlüsseln und ihre eigenen verborgenen Wahrheiten erkennen …
Die Welt von Aramtesch bietet alles von flirrender Wüstenhitze bis zu kalten Hofintrigen.

Bild- und Textquelle: Dragonfly Verlag


Bibliografie:
Erscheinungsdatum: 17. Dezember 2019
Reihe: ja Band 1
Verlag: Dragonfly
Seiten: 484
Preis: Hardcover mit Schutzumschlag 18,00€, EBook 13,99€
ISBN: 9783748800125
Weitere Informationen zu Shadowscent direkt bei Dragonfly oder Amazon.de

Shadowscent von P.M. Freestone
Meine Meinung:

 

Schon als ich Shadowscent von P.M. Freestone in der Verlagsvorschau gesehen habe, war ich mehr als heiß auf dieses Buch. Ich habe es mit meinem Lesezwilling in einem Buddyread gelesen und wir waren uns mal wieder einig und schneller durch als gedacht.

Zu Beginn wusste ich noch nicht so recht, was ich von Shadowscent halten soll, da ich nach den ersten 100 Seiten wirklich noch nicht wusste, worum es eigentlich geht und die Welt mit den Düften, Gottheiten und Royalen doch etwas kompliziert war. Auch wurde mir diese zu wenig erklärt. Das änderte sich leider auch nicht groß, nach einiger Zeit hatte ich es zwar besser verstanden, aber ich hätte gerne noch mehr Informationen gehabt, denn es ist unheimlich interessant. Vielleicht erwartet uns das ja im Finale der Dilogie, für den Geschichtsverlauf ist alles notwenige jedenfalls erklärt.
Aber lasst euch gesagt sein: die ersten 100 Seiten waren zwar etwas unklar, aber ich war nie desinteressiert und danach wurde es einfach nur genial.

Das lag zum einen natürlich an dem Schreibstil von P.M. Freestone. Ich mochte ihn total. Er war so herrlich leicht zu lesen, voller Spannung und Geheimnissen. Dazu hat sie das Grundthema Düfte und alles was dazugehört so faszinierend eingebaut, dass ich immer weiterlesen wollte.
Zum anderen natürlich an der Geschichte selbst und hier an besonders zwei Charakteren: Rakel und Ash, die uns auch in abwechselnder Sicht durch die Geschichte führen.
Rakel, das einfache Dorfmädchen, das als illegale Duftmischerin versucht, den Lebensunterhalt für sich und ihren kranken Vater zu bestreiten. Ash, der Leibwächter des Ersten Prinzen, hinter dem mehr steckt, als man denkt.
Zusammen bilden beide für mich das Highlight des Buches und nehmen auch den Großteil der Geschichte ein. Mir sind beide so sehr ans Herz gewachsen.

Beiden wird unfreiwillig die Aufgabe zuteil, im Land Aramtesch das Gegenmittel für den vergifteten Prinzen zu finden und dabei nicht nur um dessen Leben zu fürchten. Der Geschichtsverlauf und die Reise durch´s Land geht etwas gemächlich voran, aber nie uninteressant oder langweilig. Wir begleiten die beiden an verschiedene Orte und lernen beide immer besser kennen. Natürlich geht nicht alles reibungslos vonstatten und es erwarten beide jede Menge Abenteuer. Ich fand diese Mischung absolut großartig. Ein langsames Voranschreiten, in dem die Charaktere immer mehr Tiefe gewannen und mir immer mehr ans Herz wuchsen, abgewechselt mit den atemberaubenden Eindrücken des Landes und immer wieder actiongeladenen Szenen. Das Buch hat für mich wirklich eine unheimliche Sogwirkung um dann gegen Ende nochmal alles zu geben. Wahnsinn!
Auch wenn ich immer mitgerätselt habe und versucht habe, hinter die Intrigen und Geheimnisse zu kommen…ich war komplett ahnungslos und so kam es nicht nur zu einem AHA und KABOOM-Effekt. Perfekt durchdacht und alles stimmig gelöst. Wirklich genial, das kann ich euch sagen.

Für mich hat P.M. Freestone hier etwas ganz Neuartiges geschaffen. Eine Geschichte voller Göttermythen und – legenden, eine einzigartige Welt der Düfte, ein Land voller Gefahren und Intrigen und zwei Charaktere, die ihr Leben riskieren um ihren Weg zu gehen. Ich bin sowas von heiß auf das Finale und hoffe, dass es nicht zu lange auf sich warten lässt.

 

Mein Fazit:

 

P.M. Freestone ist mit „Shadowscent – Blume der Finsternis“ ein einzigartiges Meisterwerk gelungen. Eine Welt voller Gefahren, Intrigen, Geheimnisse, Düfte, Legenden und Götter. Zwei absolut überzeugende und sympathische Charaktere, die das Abenteuer ihres Lebens bestreiten. Alles perfekt durchdacht und stimmig zusammengesetzt. Mir ist es nicht gelungen, das Rätsel vor der Enthüllung zu lösen und bis auf den etwas schwierigeren Einstieg bin ich wirklich begeistert und freue mich wahnsinnig auf den Abschluss dieser Dilogie.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.