[Unboxing] Fairyloot April “Memories”

[Unboxing] Fairyloot April “Memories”

Fairyloot April "Memories"

Unboxing Fairyloot April “Memories”

 

Hallo meine Lieben,

dank der aktuellen Lage dauert der Versand der Fairyloot ja etwas länger, aber sie kommt immer an und ist auch weiterhin in der gewohnten Qualität, wie ich sie liebe. Da ich mittlerweile ein Abo abgeschlossen habe und die Buchbox regelmäßig erhalte, hat mich auch die Aprilbox mit dem Thema “Memories” erreicht. Und auch, wenn dieses Mal nicht alle Items für mich waren, konnte mich die Box wieder überzeugen. Ich kann sie euch echt empfehlen, wenn ihr auch englische Bücher lest, denn alleine darauf freue ich mich schon.

Schauen wir uns die neue Fairyloot doch mal genauer an:

Fairyloot AprilHeute starte ich einfach mal mit den Items, die jetzt nichts für mich waren, denn sie sind ehre für diejenigen gedacht, die auch fleißig ein Book Journal betreiben. Mache ich nicht, aber halb so wild. Die Qualität stimmt zumindest. Als Untergrund seht ihr einen schwarzen Wimpel, der für die ganzen Pins gedacht sind, die sich immer wieder in den Boxen befinden, wie auch dieses Mal. Da bin ich jetzt kein Fan von, aber manche liegen einfach so in meinem Regal als Zierde. Dazu gab es lustige Klebezettel um Zitate in Büchern zu markieren. Die Emojis sehen echt lustig aus, vor allem der kleine Scheißhaufen, aber auch das brauche ich nicht unbedingt. Dann seht ihr noch ein Washi Tape für Book Journals, das durch Laini Taylors “Daughter of Smoke and Bone”- Reihe inspiriert ist. Die subt bei mir übrigens noch. Das waren aber auch schon die Items, die nichts für mich sind und ihr seht, das sind nur die kleineren, denn die großen konnten mich wieder begeistern. Allen voran diese traumhafte Tasche, die von “Throne of Glass” inspiriert wurde. Sie ist beidseitig bedruckt. Das Zitat auf der Rückseite seht ihr dann weiter unten auf dem Gesamtbild. Allein die Farben und die Qualität der Tasche lassen mich einfach nur begeistert jauchzen, mal abgesehen davon, dass man mit “Throne of Glass” bei mir eh nie was falsch machen kann. Die Tasche wird ab sofort tapfer ins Geschäft ausgeführt, denn die macht einen echt stabilen Eindruck. Und auch der letzte Item konnte mich begeistern, aber wen wundert es, es Fairyloot April "Memories"ist ein Buch. Um genauer zu sein, ein Secret Book. Sprich es sieht aus wie ein Buch, ist aber innen hohl und somit lässt sich etwas darin verstecken. Den Sinn dahinter finde ich ganz süß, bei mir steht das Buch einfach als Deko im Regal, weil ich es bildhübsch finde. Das ist schon mein Zweites der Serie, denn laut Fairyloot kommen da noch zwei dieses Jahr. Ich kann gar nicht sagen, was das für ein Material ist, es ist auf jeden Fall echt stabil.

Und damit haben wir auch schon alle Items gesehen und auch wenn dieses Mal nur zwei für mich dabei waren, bin ich von denen so begeisert, dass ich mich nur freue.

Kommen wir aber zum Herzstück der Buchbox und dieses Mal bin ich echt gespannt auf das Buch. Es spielt in der Zeit der spanischen Inquisition, in der Magie gefürchtet ist und Rebellen die Macht an sich reißen wollen. Klingt echt spannend und ich habe bisher noch keine Bücher mit diesem Setting  gelesen. Außerdem hat das Buch wieder ein exklusives Cover und einen roten Buchschnitt, was ich einfach nur liebe. Das Original ist übrigens komplett rot, aber diese Ausgabe hier gefällt mir echt besser.

Incendiary von Zoraida Cordova

An epic tale of love and revenge set in a world inspired by Inquisition-era Spain pits the magical Moria against a terrifying royal authority bent on their destruction.
When the royal family of Selvina sets out to destroy magic through a grand and terrible inquisition, magic warrior-thief Renata – trained in the art of stealing memories-seeks to kill the prince, leader of the King’s Justice, only to learn through powerful memories that he may be the greatest illusion of them all … and that the fate of all magic now lies in her hands.
With the ferocity of series like Ember in the Ashes and Throne of Glass and loosely based on 15th century Spain, INCENDIARY explores the double-edged sword of memory and the triumph of hope in the midst of fear and oppression.

Und natürlich nicht zu vergessen, dass das Buch wieder signiert ist und ein Brief der Autorin beiliegt. Hach, allein dafür lohnt sich jedes Mal die Box, weil es das Buch einfach zu etwas Besonderem macht.

Und damit ihr nicht den Überblick verliert, zeige ich euch die Box auch nochmal im Gesamten. Wie immer hat sie mit versand um die 40 € gekostet.

 

Fairyloot April “Memories”

Fairyloot April

  • signiertes Buch mit Autorenbrief und exklusivem Design
  • Secret Book
  • Tragetasche inspiriert von “Throne of Glass”
  • Pin Banner
  • Pin
  • Washi Tape inspiriert von Laini Taylor
  • Emoji Klebenotizzettel

 

Für mich hat sich die Box auf jeden Fall wegen dem Buch und den zwei großen Items gelohnt und ich freue mich jetzt schon auf die nächste Box, die dank meinem Abo auch hier landen wird.

Was sagt ihr, hätte euch die Box gefallen?

Bis zum näcshten Mal,

Eure Kerstin.

 

Loading Likes...

5 thoughts on “[Unboxing] Fairyloot April “Memories”

  1. Da sind ja mal wieder echt tolle Sachen drinnen! Vorallem die Throne of glass Tasche hat es mir angetan, da ich diese reihe ja sowieso hype…
    Ich hätte noch einen Buchtipp für dich, falls du noch ein bisschen Lesestoff suchst. Ich rede von Eve of man, echt ein geniales Buch das ich nur empfehlen kann!
    Ganz liebe Grüße und schöne Pfingstferien :-)

    1. Was finde ich denn da als ich durch deine älteren Rezis scrolle.. eine rezension zu eve of man… dann kennst du das buch wohl schon. Ich werde mir jetzt mal durchlesen was du davon hälst.:-)
      Lg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.