Der Geist von Lucy Gallows von Kate Alice Marshall

Der Geist von Lucy Gallows von Kate Alice Marshall

|Werbung| Der Geist von Lucy Gallows wurde mir durch den Festa Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank. Es war ein wahres Gruselfest bis es etwas zu horrormäßig wurde.

Der Geist von Lucy Gallows

Von Kate Alice Marshall

Der Geist von Lucy Gallows  Von Kate Alice Marshall

Einmal im Jahr erscheint in Briar Glen um Mitternacht eine Straße im Wald und der Geist von Lucy Gallows lockt die Ahnungslosen zu sich.
Seit Beccas spurlosem Verschwinden ist ein Jahr vergangen. Nur ihre Schwester Sara weiß, was geschehen ist. Becca hat den Geist von Lucy Gallows gesucht und ist auf der Straße gefangen, die zu ihr führt.
Und dann erhält Sara eine mysteriöse Nachricht mit der Einladung »das Spiel zu spielen«.
Als sie mit ihren Freunden den Wald betritt, erscheint die unheimliche Straße tatsächlich. Sie müssen ihr nur folgen.
Lucy Gallows wartet schon auf sie …
Stranger Things trifft auf The Blair Witch Project in diesem außergewöhnlichen Geister-Thriller.

Bild- und Textquelle: Festa Verlag


Bibliografie
Erscheinungsdatum: 29. September 2020
Reihe: nein
Verlag: Festa All Age
Seiten: 512
Preis: Hardcover 22,99€, EBook 5,99€
ISBN: 978-3-86552-859-9
Weitere Informationen zu „Der Geist von Lucy Gallows“ direkt bei Festa oder Amazon.de

Der Geist von Lucy Gallows  Von Kate Alice Marshall

Meine Meinung:

 

Ich liebe ja Bücher über Geisterlegenden, die zu Spielen animieren, wie das altbekannte „Bloody Mary“ Spiel. Kein Wunder also, dass ich unbedingt „Der Geist von Lucy Gallows“ von Kate Alice Marshall lesen musste.

Denn auch hier gibt es eine Legende. Die der kleinen Lucy, die im Wald verschwand. Seitdem erscheint einmal im Jahr eine besondere Straße im Wald, auf der es einzelne Prüfungen zu bewältigen gilt. Eine Mutprobe unter Jugendlichen, bei denen schon einige verschwunden sind, so auch Saras Schwester Becca. Ein Jahr später betritt Sara diese Straße im Wald mit ihren Freunden, um ihre Schwester zu finden und zu retten. Und sie erwartet ihr ganz eigener Horror.

Vom Stil und Aufbau der Geschichte bin ich absolut begeistert. „Der Geist von Lucy Gallows“ hat wirklich etwas von Blair Witch Project. Wir erleben die Gegenwart aus Saras Sicht geschildert und immer wieder Zwischenblicke, die die Stimmung anheizen. Dies sind Videosequenzen der Teilnehmer, Augenzeugenberichte oder Interviews mit den Teilnehmern danach. Wie ein Dokumentarfilm eben. Dies hat so eine Sogwirkung, ich konnte das Buch echt nicht aus der Hand legen, weil ich so furchtbar neugierig war, was denn da auf der Straße passiert. Was echt ist und was nicht. Und natürlich, wie die einzelnen Bedrohungen überstanden werden. Eine geniale Mischung aus Thrill, Wahn und Grusel.

Denn ja gruselig ist dieses Buch, schon allein von der Legende her und dem Spiel. Dazu dieses wundervolle düstere und atmosphärische Setting aus typischen Horrorelementen. Nicht zu vergessen das psychische Spiel mit dem Leser. Lediglich im letzten Drittel wurde es mir alles etwas zu abgedreht, zu sehr horrormäßig. Bei sowas verdrehe ich immer nur müde lächelnd die Augen, weil es nicht meinen Geschmack trifft. Da hätte ich mir einfach noch mehr Gänsehautmomente und echten Grusel gewünscht, wie im bisherigen Buch. Aber das ist auch schon das Einzige, das mich gestört hat. Bis dahin war es einfach wahnsinnig gut und auch die Auflösung hat mir echt gut gefallen.

Die Charaktere fand ich auch toll gezeichnet. Man lernt sie nie genau kennen und genau das macht für mich das Geniale hier aus. Ich hatte ein jeden im Verdacht, sich auffällig zu verhalten und vielleicht doch ein durchtriebenes Spiel zu spielen. Wirklich ein gelungener Thriller mit Sogwirkung, Gruseleffekt und Horrorelementen. Ich kann es empfehlen, auch wenn es mich nicht hundertprozentig überzeugen konnte.

 

Mein Fazit:

 

Mit „Der Geist von Lucy Gallows“ hat Kate Alice Marshall einen paranormalen Thriller mit unheimlicher Sogwirkung in düsterem, horrormäßigem Setting geschaffen. Dokumentarfilmmäßig werden wir durch das Geschehen geführt und erleben ein Spiel mit der Psyche des Lesers und etliche Gruselmomente. Gegen Ende wurde es mir dann zu horrormäßig abgedreht, das hat nicht mehr so meinen Geschmack getroffen. Aber bis dahin war es genial und auch die Enthüllung am Ende konnte voll punkten. Ich kann es nur empfehlen und vergebe 4 Sterne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.