Fluch der sieben Seelen von Adalyn Grace

Fluch der sieben Seelen von Adalyn Grace

|Werbung| „Fluch der sieben Seelen“ wurde mir durch den Piper Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank. Die Autorin konnte mich mit ihrer Welt und der Magie unheimlich beeindrucken und begeistern.

Fluch der sieben Seelen

Von Adalyn Grace

Fluch der sieben Seelen  Von Adalyn Grace

Epische Fantasy voller gutaussehender Piraten und rachsüchtiger Meerjungfrauen von der New-York-Times-Bestsellerautorin Adalyn Grace!
Als Prinzessin des Inselkönigreichs Visidia hat Amora Montara ihr ganzes Leben damit verbracht, sich auf ein Ziel vorzubereiten: Sie soll zur obersten Hofmagierin werden. Im restlichen Königreich kann jeder seine bevorzugte Form der Magie frei wählen. Nur Amora hat keine Wahl. Als Tochter des Königs und zukünftige Thronfolgerin muss sie beweisen, dass sie die ebenso gefährliche wie tödliche Seelenmagie beherrscht. Doch als sie bei einer öffentlichen Zeremonie die Kontrolle über ihre Kräfte verliert und dabei einen Mann tötet, muss Amora aus dem Königreich fliehen. Sie schließt sich dem mysteriösen wie gutaussehenden Piraten Bastian an. Der will sie jedoch nur unter einer Bedingung mitnehmen: Sie soll ihm helfen, seine gestohlene Magie wiederzuerlangen.
Gemeinsam segeln die beiden auf dem magischen Schiff „Keel Haul“ durch das Königreich – und entdecken dabei, dass dieses nicht nur Wunder, sondern auch Gefahren in sich birgt: Eine zerstörerische neue Magie ist auf dem Vormarsch und um sie aufzuhalten, muss sich Amora grausamen Ungeheuern und rachsüchtigen Meerjungfrauen stellen.

Bild- und Textquelle: Piper Verlag


Bibliografie
Erscheinungsdatum: 03. Mai 2021
Reihe: ja, Band 1 von 2
Verlag: Piper
Seiten: 432
Preis: Taschenbuch 16,00€, EBook 12,99€
ISBN: 978-3-492-70631-5
Weitere Informationen zu „Fluch der sieben Seelen“ direkt bei Piper oder Amazon.de

Fluch der sieben Seelen  Von Adalyn Grace

Meine Meinung:

 

Piraten, Meerjungfrauen und Magie, mit diesen Schlagworten wurde ich sofort geködert und musste „Fluch der sieben Seelen“ einfach lesen.

Lesen ist auch gar kein Ausdruck, denn die Autorin hat mich nach kürzester Zeit so sehr in den Bann ihrer Geschichte gezogen, dass ich gar nicht mehr auftauchen wollte. Ich bin so beeindruckt und begeistert von der Magie und der erschaffenen Welt. Und vor allem, dass hier das wenigste die schöne, heile Welt ist. Es geht grausam, brutal, actionreich und sehr blutig zur Sache. Ein Buch ganz nach meinem Geschmack.

Wir beginnen zunächst aber langsam und lernen Amora kennen, die Prinzessin des Inselkönigreichs Visidia, die an ihrem Geburtstag ihrem Volk ihre tödliche Magie vorführen soll. Um zu beweisen, dass sie eine würdige Thronfolgerin ist. Dummerweise gerät ihre Magie außer Kontrolle und ihr bleibt keine andere Wahl, als zu fliehen. Durch ihren zufälligen Verbündeten lernt sie, dass Visidia doch kein so strahlendes Königreich ist und eine düstere Gefahr droht. Amoras Chance, sich ihrem Volk doch noch zu beweisen oder ihren endgültigen Untergang zu besiegeln? Das müsst ihr selbst herausfinden.

Auch wenn die Geschichte zwischendurch immer wieder ruhigere Momente hat, in denen wir die einzelnen Völker, die Magie oder die Charaktere kennenlernen, hat die Autorin so ein Händchen für´s Schreiben, dass es nie langweilig wird. Die Welt, die sie mit Visidia geschaffen hat, ist so herrlich bunt und fröhlich. Und nebenbei absolut tödlich. Sie zaubert wirklich Bilder direkt in den Kopf und ich bin absolut beeindruckt von dem Wordbuilding. Auch die verschiedene Magieformen haben es mir absolut angetan. So wunderbar faszinierend. Manche schön anzusehen, manche absolut grausam. Die perfekte Mischung.

Die Charaktere sind auch grandios gezeichnet, allerdings gibt es hier auch mein kleines Manko. Die Welt und die Geschichte konnten mich voll packen. Das ist den Charakteren leider nicht ganz gelungen, obwohl sie so schön detailliert gezeichnet sind, wie ich es mag. Aber irgendwie kamen sie, ihre Handlungen und ihre Beweggründe teils nicht bei mir an. So dass ein mitreißendes Mitfiebern nicht wirklich einsetzte. Vielleicht weil auch manches einfach doch zu glatt läuft und der Fokus mehr auf dem Handlungsverlauf liegt. Das hat sich leider auch in der Liebesgeschichte abgezeichnet. Sie ist perfekt eingearbeitet und überhaupt nicht aufdringlich. Dabei ist sie so schön tragisch, konnte mich aber leider nicht berühren. Da hoffe ich noch auf das mehr. Denn sympathisch sind mir alle von ihrer Art und ihrem Handeln miteinander. Eine tolle Truppe.

Das letzte Fünkchen fehlt für mich hier, aber dennoch ist es eine absolut fesselnde Geschichte, die mich begeistern konnte.

 

Mein Fazit:

 

Magie, Piraten, Meerjungfrauen und eine geächtete Prinzessin auf der Flucht. In einer bunten, schillernden Welt, die absolut tödlich ist. Adalyn Grace hat in „Fluch der sieben Seelen“ eine absolut beeindruckende und faszinierende Welt geschaffen, mit einer actiongeladenen, brutalen und blutigen Geschichte. Mich konnte sie vollauf begeistern, auch wenn das letzte Fünkchen noch fehlt, dass ich in Jubelstürme ausbreche. Aber da kommt ja noch was. Eine klare Leseempfehlung von mir und 4,5 Sterne (auf den gängigen Portalen 5).

Ein Gedanke zu „Fluch der sieben Seelen von Adalyn Grace

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.