Ich will dir nah sein von Sarah Nisi

Ich will dir nah sein von Sarah Nisi

|Werbung| „Ich will dir nah sein“ wurde mir durch die Verlagsgruppe Randomhouse über das Bloggerportal als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank. Es dauert einige Zeit, bis das Buch einschlägt, dann aber richtig.

Ich will dir nah sein

Von Sarah Nisi

Ich will dir nah sein  Von Sarah Nisi

Er will ihr nah sein, noch näher, immer noch näher. Bis es irgendwann nicht näher geht.
London, Fundbüro des öffentlichen Nahverkehrs. Lester Sharp kümmert sich um herrenlose Fundsachen: Handys, Schlüssel, Portemonnaies – besonders gern um Kleidungsstücke und medizinische Gerätschaften. Er ist auch privat ein Sammler und Sonderling, der sich schwertut mit Frauen und zwischenmenschlichen Beziehungen. Als er der jungen Erin begegnet, weiß er zunächst nicht, wie er sich verhalten soll – findet aber schon bald eine Möglichkeit, ihr nah zu sein. Näher, als es ihr lieb sein kann…

Bild- und Textquelle: Verlagsgruppe Penguin Randomhouse


Bibliografie
Erscheinungsdatum: 10. Mai 2021
Reihe: nein
Verlag: btb
Seiten: 336
Preis: Taschenbuch 13,00€, EBook 9,99€
ISBN: 978-3-442-71891-7
Weitere Informationen zu „Ich will dir nah sein“ direkt bei Penguin Randomhouse oder Amazon.de

Ich will dir nah sein  Von Sarah Nisi

Meine Meinung:

 

Ich muss ehrlich sagen, dass dieses Buch komplett an mir vorbeigegangen ist, ich dann aber doch wegen des Titels „ich will dir nah sein“ aufmerksam wurde. Vor allem natürlich in Verbindung mit einem Psychothriller.

Am Ende dauerte es einige Zeit, bis ich mit dem Buch warm wurde, aber dann ließ es mich nicht mehr los.

Im Nachhinein finde ich es unheimlich interessant aufgebaut, auch wenn dies dazu führte, dass ich die ersten 150 Seiten beim Lesen recht öde fand. Interessant, aber für einen Psychothriller doch recht plätschernd für meinen Geschmack.

„Ich will dir nah sein“ ist in abwechselnde Kapitel und Erzählweisen aufgeteilt. So lernen wir einmal Erin kennen, die frisch in eine Wohnung zieht und sofort das Objekt der Begierde ihres Nachbars wird. Und eben jenem Nachbar Lester, der offensichtlich unter einem Wahrnehmungsproblem leidet und ein Faible für Stalking hat. Bei Lester kommen noch Passagen aus der Vergangenheit hinzu, die verdeutlichen, was für ein kranker Kerl er eigentlich ist. Naja, und dann spitzt sich die Situation immer weiter zu.

Wie gesagt, die ersten 150 Seiten fand ich recht spannungslos für einen Psychothriller. Ich habe da einfach erwartet, dass mehr passiert. Erins und Lesters Leben plätschert so dahin und kommt immer wieder zu Berührungspunkten. Unheimlich faszinierend fand ich hier aber Lesters Erzählstränge. Und ich entwickelte immer eine größere Abneigung gegen ihn. Packen und mitreißen konnte mich das Buch also von Anfang an, nur die Spannung haperte etwas.

Das ändert sich dann aber ab der Hälfte und ich musste das Buch einfach fertig verschlingen. Da warten doch so einige Wendungen und Überraschungen. Und am Ende finde ich das gesamte Buch genial konstruiert und perfekt aufeinander abgestimmt.

Es ist jetzt kein hochspannender Thriller, der nervenzerfetzend vor Blut trieft. „Ich will dir nah sein“ geht tiefer, ist langsamer vom Tempo und spielt mit der Psyche. Hat mir richtig gut gefallen, muss man aber mögen.

 

Mein Fazit:

 

„Ich will dir nah sein“ von Sarah Nisi dauerte doch etwas, bis es mich erwärmen konnte. Lange wusste ich nicht, was ich von der Geschichte halten soll, da sie doch sehr plätscherte. Für meinen Geschmack in Sachen Psychothriller. Ab der Hälfte konnte mich die Geschichte von Erin und Lester jedoch voll einfangen und überraschen und ergab in der Umsetzung auch Sinn. Mir hat es richtig gut gefallen, auch mit Anlaufschwierigkeiten, aber diese Art Thriller muss man mögen. Er ist langsamer und spielt eher mit der Psyche. Ich kann es empfehlen und vergebe 4 Sterne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.