[Rezension] Die Mitternachtsschule von Hendrik Lambertus

[Rezension] Die Mitternachtsschule von Hendrik Lambertus

|Werbung| „Die Mitternachtsschule“ wurde mir durch den Ueberreuter Verlag für eine Leserunde auf Lovelybooks.de zur Verfügung gestellt. Vielen lieben Dank dafür. Es war wirklich eine ungeheuer lustige Geschichte.

Die Mitternachtsschule – Erste Stunde Geisterkunde

Von Hendrik Lambertus

“Lieber Milan, willkommen an der Schule am Friedhofswinkel! Bitte bringe etwas zum Schreiben und einen kleinen Imbiss mit, der für Deine Art verträglich ist (lebende Maden und Würmer sind im Schulgebäude nicht erwünscht). Schulbeginn ist heute um Punkt Mitternacht.”

Handelt es sich um einen Scherz? Warum sollte Milans neue Schule zu nachtschlafender Zeit anfangen? Doch als er sich pünktlich um Mitternacht am Friedhofswinkel einfindet, wird ihm schnell klar, wieso: Seine neue Schule ist eine Monsterschule und er der einzige Mensch unter Vampiren, Irrlichtern, Ghulen und Nebelgeistern! Wie lange wird Milan wohl unentdeckt bleiben?

Bild- und Textquelle: Ueberreuter Verlag


Bibliografie

Erschienen: 18. Januar 2019

Verlag: Ueberreuter

Seiten: 160

Preis: Hardcover 12,95€

ISBN:  978-3-7641-5157-7

Altersempfehlung: ab 8 Jahren

Weitere Informationen zu Die Mitternachtsschule direkt auf der Verlagsseite


Meine Meinung:

 

Ab und an lese ich ja sehr gerne Kinderbücher und schon als ich das Cover zu „Die Mitternachtsschule“ gesehen habe, war ich hin und weg. Dazu kommt natürlich auch, dass ich einfach keiner Schulgeschichte widerstehen kann.

Als das Buch bei mir ankam, war ich sofort verzaubert. Jede einzelne Seite ist liebevoll gestaltet, entweder durch eine Verzierung oder eine Illustration. Diese Illustrationen sind genau auf die Figuren und Handlungen der Geschichte abgestimmt, so dass auch für jüngere Leser nochmal alles schön bildlich untermalt wird. Das allein macht das Buch schon zu einem wahren Schmuckstück.

Hendrik Lambertus schreibt für die Altersempfehlung angepasst, sehr einfach, erfrischend und leicht mit einem charmanten Humor, der mich die ganze Zeit schmunzeln ließ. Dazu hat er jede Menge Spannung und faszinierende Charaktere in seine Geschichte verpackt, so dass es wirklich ein wunderschönes Lesevergnügen wurde.

Durch Milan lernen wir den Schulalltag an der Mitternachtsschule kennen und wie ihr euch sicher vorstellen könnt, ist der alles andere als alltäglich. Wir erleben jede Menge Nachtwesen, unheimliche Gestalten und Geheimnisse. Ich selbst wollte gar nicht mehr aufhören mit lesen.

Selbst eine wichtige Botschaft hat der Autor kindgerecht in seine Geschichte verbaut, was ich einfach nur großartig finde. Wer also gerne mal zu Kinderbüchern greift oder seinem Kind ein spannendes Buch schenken möchte, dieses hier würde ich empfehlen.

 

Mein Fazit:

 

Die Mitternachtsschule von Hendrik Lambertus ist eine erfrischend spritzige und spannende Geschichte über einen Schulalltag an einer nicht ganz so alltäglichen Schule. Mit Spannung und Humor führt uns der Autor durch die Schule mit seinen vielfältigen Nachtwesen. Untermalt wird alles noch durch die wunderschönen farbigen Illustrationen und Verzierungen, die jede einzelne Seite zieren. Ich bin wirklich begeistert und kann euch dieses Buch nur empfehlen.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.