Der Fluch von Carrow House von Darcy Coates

Der Fluch von Carrow House von Darcy Coates

|Werbung| Der Fluch von Carrow House wurde mir durch den Festa Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank. Lest das Buch nicht bei Nacht oder alleine…

 Der Fluch von Carrow House

Von Darcy Coates

Der Fluch von Carrow House

Remy arbeitet als Tourguide in Carrow House. Sie führt Menschen durch das berüchtigte Spukhaus und erzählt ihnen von den Geschehnissen, die sich einst in diesen Mauern zutrugen.
Als eine Reisegruppe für eine ganze Woche einen Aufenthalt bucht, um die unheimlichen Phänomene zu untersuchen, hofft Remy, selbst endlich einige zu erleben. Und tatsächlich: Nach einer Séance nimmt die paranormale Energie so weit zu, dass Fenster zerbrechen und gespenstische Erscheinungen durch die Flure schreiten.
Dann stirbt einer der Gäste und Remy zieht die Möglichkeit in Betracht, dass der Geist des einstigen Eigentümers noch in den Hallen weilt: John Carrow. Und der war ein irrer Serienmörder …

Bild- und Textquelle: Festa Verlag


Bibliografie:
Erschienen: 24. September 2019
Verlag: Festa Horror
Seiten: 416
Preis: Taschenbuch 14,99€, EBook 4,99€
ISBN:  978-3-86552-776-9
Weitere Informationen zu „Der Fluch von Carrow House“ direkt bei Festa oder Amazon.de

Der Fluch von Carrow House

 

Meine Meinung:

 

Gerade in der Herbstzeit liebe ich es, schöne gruselige Geistergeschichten zu lesen und da kam „Der Fluch von Carrow House“ von Darcy Coates gerade richtig. Ich gebe es offen zu, dass ich ein kleiner Schisser bin und Horrorfilme nur bei Tag schaue. Sollte ich bei Büchern wie diesem jetzt wohl auch so handhaben, denn es haut mal so richtig rein. Abends alleine auf der Couch und plötzlich hört man Geräusche…nicht schön, das kann ich euch sagen. Zum Glück wohne ich nicht in Carrow House.

Darcy Coates ist es von der ersten Seite an gelungen, mich einzufangen. Ich bin der Legende um Carrow House verfallen und es war eine Freude, diese zu verfolgen. Allein dieses düstere atmosphärische Szenario hat mich komplett gefangen genommen. Dazu ist diese Geschichte unheimlich einnehmend geschrieben, wobei die Betonung hier auf unheimlich liegt. Die Spannung war für mich immer extrem hoch und ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen.

Wir starten in das Buch indem uns Remy eine Führung durch Carrow House verpasst und lernen so gleich einige mörderische Details kennen. Allein bei der Führung wäre ich wohl vor Angst gestorben. Am Ende dieser Führung erhält sie ein Angebot, das sie nicht ablehnen kann, weil sie einfach zu sehr von diesem alten Gebäude angezogen wird. Und schon findet sie sich in einer Gruppe von 8 Personen wieder, die in das Haus einziehen, um die Geisteraktivität dort zu erkunden. Dummerweise hat das Haus selbst und sein früherer Besitzer etwas dagegen und es beginnt ein Spiel gegen den Tod.

Ich weiß gar nicht, was ich groß zu dem Buch erzählen soll, es ist einfach nur der Hammer. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und versank komplett darin. Es jagt wirklich Gänsehaut über den Körper und ich hatte mehrfach einfach ein mulmiges Gefühl. So etwas liebe ich, genau das erwarte ich von solch einer Geschichte. Und Carrow House an sich ist so atmosphärisch dargestellt und bildhaft beschrieben. Ich habe es direkt vor mir sehen können und hatte immer den Gedanken im Kopf: niemals würde ich da reingehen.

Die achtköpfige Gruppe ist gespickt mit den unterschiedlichsten Charakteren und alle reagieren unterschiedlich auf die Geistererscheinungen. Dabei fand ich jeden einzelnen unheimlich authentisch dargestellt. Das machte das Ganze für mich nochmal intensiver, denn ich konnte die Angst, die umgeht, förmlich spüren. Und so grauenerweckend manche Passagen sind, ich musste immer weiterlesen. Es war ein ständiges Rätseln. Ist in dieser Gruppe etwa ein Mörder oder können Geister plötzlich Menschen verschwinden lassen? Wie kann das alles passieren? Hochspannung. Und es ist wirklich alles plausibel erklärt, dass ich jedes einzelne Wort geglaubt habe.

Dabei kommt die Geschichte ganz ohne große Brutalität und Blutvergießen aus, sie spielt psychisch mit dem Leser und lehrt ihm das Grauen. Wenn die Autorin den Lesern Angst einjagen wollte, hat sie es bei mir geschafft.

Und auch wenn ich es schon vorher wusste, nach diesem Buch bin ich sicher: niemals in meinem Leben werde ich ein Spukhaus betreten.

Aber empfehlen kann ich dieses Buch natürlich, dringend. Lasst euch entführen nach Carrow House und lernt das Gruseln kennen.

 

Mein Fazit:

 

Der Fluch von Carrow House von Darcy Coates ist die perfekte Lektüre für diese graue, triste Herbstzeit, allerdings gebe ich auch gleich einen Ratschlag mit: lest dieses Buch nicht, wenn ihr alleine seid und es dunkel ist. Der Grusel- und Schockfaktor ist extrem hoch, zumindest für mich, genauso wie die Spannung. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und war gleichermaßen fasziniert und verängstigt von der Legende von Carrow House. Für mich hat dieses Buch alles, was ein gutes klassisches Horrorbuch zu bieten haben muss und ich bin einfach nur begeistert.

Loading Likes...

2 Gedanken zu „Der Fluch von Carrow House von Darcy Coates

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.