Das Buch der gelöschten Wörter 2 – Zwischen den Seiten Von Mary E. Garner

Das Buch der gelöschten Wörter 2 – Zwischen den Seiten Von Mary E. Garner

|Werbung| „Das Buch der gelöschten Wörter 2“ wurde mir über NetGalley durch Bastei Lübbe als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank. Es war wieder ein reines Vergnügen zwischen den Seiten abzutauchen.

Das Buch der gelöschten Wörter 2 – Zwischen den Seiten

Von Mary E. Garner

Das Buch der gelöschten Wörter 2 – Zwischen den Seiten  Von Mary E. Garner

Die Welt der Londonerin Hope Turner steht Kopf, seit sie mit Hilfe des grimmigen Rufus Walker in die Welt ihrer Lieblingsbücher reisen kann! Doch auch Hope besitzt ein rares Talent: Sie kann das Buch der gelöschten Wörter, in dem sich alle jemals gelöschten hasserfüllten Textfragmente sammeln, von den negativen Energien bereinigen. Geschieht dies nicht und quillt das Buch über, können die Wörter reale Katastrophen auslösen. Doch eine finstere Macht hat es auf das Buch abgesehen …

Bild- und Textquelle: Bastei Lübbe


Bibliografie
Erscheinungsdatum: 29. Juni 2020
Reihe: Band 2 von 3
Verlag: Bastei Lübbe
Seiten: 414
Preis: Taschenbuch 14,00€, EBook 9,99€
ISBN: 978-3-404-18007-3
Weitere Informationen zu „Das Buch der gelöschten Wörter 2“ direkt bei Bastei Lübbe oder Amazon.de

Das Buch der gelöschten Wörter 2 – Zwischen den Seiten  Von Mary E. Garner

Meine Meinung:

 

Nachdem mich Mary E. Garner bereits mit dem Auftakt ihrer „Das Buch der gelöschten Wörter“ Tribologie begeistern konnte, musste ich natürlich auch „Zwischen den Seiten“ weiterlesen und Hopes Abenteuer weiterverfolgen.

Ich bin immer noch ganz verzaubert von der Idee hinter dem Buch. Eine Zentrale, die Buch- und Menschenwelt eint und in der es möglich ist, direkt in die Bücher zu springen. Je nachdem welches Talent man besitzt. Und dieses Mal lernen wir weitere Buchwelten näher kennen und auch hier hatte die Autorin ein Händchen und meine Lieblingsgeschichten herausgepickt. Ich finde es so großartig, bekannte Charaktere einfach mal anders zu erleben, denn außerhalb ihrer eigentlichen Geschichte, sind die Charaktere auch meist ganz anders als wir sie kennen.

Von der Handlung her fand ich den zweiten Band „Zwischen den Seiten“ sogar spannender als den Ersten. Es geht richtig zur Sache und wir kommen immer wieder mit den Bösen in Kontakt. Die Autorin hat sich hier so einige Wendungen und Überraschungen einfallen lassen. Ich habe die Geschichte verschlungen. Auch wenn mir immer noch etwas die Tiefe fehlt, wurde ich bestens unterhalten, denn Mary E. Garner hat einfach einen leichten, saloppen und humorvollen Schreibstil. Dennoch würde ich mich gerne ab und an mehr in entsprechenden Welten aufhalten…der kleine Wunsch eines Außenstehenden…und die Charaktere einfach besser kennenlernen.

Wobei diese mich dieses Mal auch mehr überzeugen. Endlich lernen wir den bruddeligen Rufus etwas besser kennen und ich habe ihn fest in mein Herz geschlossen. Gwen und Lance konnten mich ja bereits im ersten Band begeistern. In diesem Band kamen auch noch neue dazu, über die ich mich köstlichst amüsiert habe: Oliver und Ahmed. Zu genial diese beiden. Hope ist mir auch sympathisch, aber immer noch recht naiv. In meinem Kopf ist sie einfach keine 42, sondern deutlich jünger. Für mich ist sie die typische Prota, die man aus Jugendfantasybüchern kennt: jung, naiv, wenig Lebenserfahrung. Zumindest kommt sie bei mir so an.

Es gibt noch einige Charaktere, denen ich sehr skeptisch gegenüberstehe und ich bin richtig gespannt, ob mich da mein Gefühl nicht täuscht und diese ein doppeltes Spiel treiben. Die Autorin legt hier ziemlich spannende Fährten ausgelegt, die mich immer kurz innehalten ließen und ich gedacht habe: Mooooment…das ist jetzt aber komisch. Ich bin echt gespannt auf die Auflösung.

Auch wenn einige Fragen jetzt schon geklärt sind, bleibt natürlich die größte noch offen. Ich habe meinen Verdacht und bin echt gespannt, ob ich damit richtig liege und wen wir denn im finalen Teil noch alles kennenlernen werden. Ich freue mich jetzt schon wieder auf spannende und humorvolle Stunden mit Hope und Rufus.

 

Meine Meinung:

 

Auch mit „Das Buch der gelöschten Wörter 2 – Zwischen den Seiten“ konnte mir Mary E. Garner herrlich, amüsante und spannende Lesestunden bescheren. Die Situation spitzt sich zu und Hope gerät mit Rufus in mehr als eine gefährliche Situation. Die Spannung ist also deutlich höher als in Band 1. Dazu gibt es jede Menge Enthüllungen und Überraschungen. Lediglich Hope kostet mich mit ihrer Naivität ab und an noch Nerven. Ich bin jetzt so gespannt, wie alles enden wird und ob ich mit meinem Verdacht richtig liege. Ich kann die Reihe jedem Buchliebhaber nur empfehlen.

 

Hier könnt ihr euch nochmals meine Meinung zum ersten Band durchlesen:

Das Buch der gelöschten Wörter- Der erste Federstreich von Mary E. Garner

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.