City Spies 1 – Gefährlicher Auftrag von James Ponti

City Spies 1 – Gefährlicher Auftrag von James Ponti

|Werbung| City Spies wurde mir durch den Carlsen Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank. Es war ein unheimlich spannendes und überraschendes Abenteuer.

City Spies 1 – Gefährlicher Auftrag

Von James Ponti

City Spies 1 – Gefährlicher Auftrag Von James Ponti

Der spannende Auftakt einer neuen Agenten-Serie à la Spy Kids – rasant, riskant und richtig gut!
Der 12-jährigen Sara drohen mehrere Jahre Jugendhaft. Dabei hat sie das System der New Yorker Justizbehörde doch nur gehackt, um ihre kriminellen Pflegeeltern zu entlarven! Doch dann bietet ihr der mysteriöse Agent »Mother« einen Ausweg an: Sie soll bei den »City Spies« einsteigen, einem Team von fünf Kindern aus aller Welt, die ein schottisches Internat besuchen, in Wahrheit aber für den britischen MI6 arbeiten. Sara sagt Ja – und landet mitten in einer heiklen Mission: Eine geheime Organisation und ein fieser Plan gefährden den Jugendumweltgipfel in Paris.

Bild- und Textquelle: Carlsen Verlag


Bibliografie
Erscheinungstermin: 30. Juli 2020
Reihe: Band 1
Verlag: Carlsen
Seiten: 352
Preis: Hardcover 15,00€, EBook 7,99€
Altersempfehlung: ab 11 Jahren
ISBN: 978-3-551-55766-7
Weitere Informationen zu „City Spies“ direkt bei Carlsen oder Amazon.de

 

 

City Spies

Meine Meinung:

 

City Spies von James Ponti hatte ich gar nicht so im Blick bis die Carlsen Betreuerinnen von diesem Buch einfach nur geschwärmt haben. Also musste ich es lesen und ich bin sowas von froh darüber. Was eine geniale, spannende und auch humorvolle Geschichte über junge Geheimagenten.

Die 12jährige Sara steht nach einer Pflegefamilie nach der anderen kurz vor´m Jugendknast und das nur, weil sie eine begnadete Hackerin ist und nicht ganz so legale Dinge getan hat. Zum Glück erscheint kurz vor der Gerichtsverhandlung ein ziemlich kompetent erscheinender Anwalt, der dann doch alles andere als das ist. Denn er unterbreitet Sara ein unwiderstehliches Angebot: eine Ausbildung zum Geheimagenten. Und auch der erste Einsatz steht schon bevor.

Ich habe City Spies echt verschlungen und konnte gar nicht genug davon bekommen. James Ponti hat eine richtig geniale einnehmende Art zu schreiben. Dazu sehr leicht und spritzig, dem Zielgruppenalter angepasst.

Die Geschichte ist auch zu geil. Angefangen von den Charakteren wie Mother, dem Chef der jungen Geheimagentengruppe bis zur Gruppe selbst. Alle 5 Jugendlichen sind wirklich einzigartig mit ihren jeweiligen Spezialkenntnissen gezeichnet. Ich mochte alle wirklich sofort.

Aber auch der Verlauf war absolut spannend. Ich liebe ja Spionagefilme und -geschichten. Und mich hat dieses Kinderbuch echt überrascht, wie vielseitig es doch ist. Die gesamte Organisation der Gruppe, dazu Verschwörungen, unerwartete Wendungen, Gefahren und alles vermischt mit einem spritzigen Humor. Und das stetige Miträtseln, wer denn jetzt der Bösewicht ist und was er vorhat. Einfach göttlich. So macht das Lesen richtig Spaß. Vor allem, weil ich die Geschichte nicht durchschauen konnte. So war es bis zur letzten Seite spannend.

Der erste Fall ist zwar abgeschlossen, aber ich freue mich jetzt schon auf weitere Abenteuer mit der Truppe. Ich kann einfach nicht genug von ihnen bekommen.

 

Mein Fazit:

 

James Ponti ist mit „City Spies“ ein absolut spannender und mitreißender Spionagethriller für Kinder gelungen, der nicht nur diese begeistert. Auch ich hatte unheimlich Spaß beim Lesen und wurde durch allein durch die Organisation und die Charaktere voll überzeugt. Dazu lädt die Geschichte einfach zum Miträtseln ein und ist so undurchschaubar, dass es bis zum Schluss spannend bleibt. Wirklich ein großartiger Auftakt, den ich nur empfehlen kann. Und natürlich gibt es volle 5 Sterne dafür.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.