Federn über London 3 – Suche von Sabine Schulter

Federn über London 3 – Suche von Sabine Schulter

|Werbung| Federn über London 3 wurde mir durch die Autorin als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank. Mich konnte dieser Band bisher am meisten bewegen. Eine geniale Reihe, die ich nur empfehlen kann.

Federn über London 3 – Suche
Von Sabine Schulter

Federn über London 3 – Suche Von Sabine Schulter

Nach dem Verrat, den niemand in der Welt der Übersinnlichen erwartet hätte, steht in London alles auf Messers Schneide. Ein Krieg zwischen Ober- und Unterwelt scheint unausweichlich, doch versuchen Clear, Ease und die anderen Todesengel alles, um Lasallas zu beruhigen und eine Eskalation zu verhindern.
Allerdings ist der Herr der Unterwelt nicht ihr einziges Problem. Das dunkle Nichts ist frei und nun, da keiner es kontrolliert, zieht es los, um sich einen Übersinnlichen nach dem nächsten zu holen. Unbedingt muss es gestoppt werden. Aber wie hält man etwas auf, das dem Inneren der Welt entspringt?

Bild- und Textquelle: Sabine Schulter


Bibliografie
Erscheinungsdatum: 12. Mai 2021
Reihe: Band 3 von 4
Verlag: Selfpublishing
Seiten: 408
Preis: Taschenbuch 13,99€, EBook 4,99€ (oder Kindle Unlimited)
ISBN: 978-3753416588
Weitere Informationen zu „Federn über London“ direkt bei Sabine Schulter oder Amazon.de

Federn über London 3 – Suche Von Sabine Schulter

Meine Meinung:

 

Bisher konnte mich Sabine Schulter mit ihren Todesengeln in „Federn über London“ wirklich begeistern, weswegen ich auch unbedingt den dritten Teil lesen musste. Und natürlich auch, weil die Autorin ein Händchen für richtig fiese Cliffhanger hat.
„Federn über London 3“ setzt nahtlos an die Handlung von Band 2 an. Nach dem actionreichen Finale dürfen wir erstmal Luft holen, wobei eine gewisse Grundspannung nie verloren geht. Noch ist der Frieden zwischen Ober- und Unterwelt nicht in sicheren Händen.
Das dunkle Nichts ist noch nicht unter Kontrolle und das Team von Clear muss sich wieder auf eine anstrengende Mission begeben.
Mehr verrate ich euch aber auch nicht, denn ich will ja niemanden spoilern. Diese Reihe ist wirklich genial, ich kann sie euch nur ans Herz legen.

Zum Stil der Autorin muss ich ja nicht mehr groß etwas erzählen. Ich mag ihn total. Sie hat die Gabe, den Leser mit ihren Worten sofort einzufangen und einfach nicht mehr loszulassen. Ich habe beim Lesen komplett die Zeit vergessen und wollte auch gar nicht mehr aufhören, weshalb ich das Buch mal wieder richtig schnell verschlungen habe.
Dieser Band ist generell in einem ruhigeren Tempo geschrieben. Wir dürfen uns vor dem großen Finale nochmal entspannen. Actionlastig geschieht nicht viel, aber dennoch hat mir dieser Band bisher am besten gefallen. Weil er mich bisher am meisten berühren konnte. Es ist der emotionalste Band bisher. Die Autorin lässt die Charaktere in diesem Band nochmal richtig leben. Die Bindung zu den Charakteren wurde hier immens vertieft und ich habe teilweise so mitgelitten.
Überraschend und spannend ist es allemal, das dürft ihr nicht falsch verstehen. Trotz des ruhigeren Tempos wird es nie langweilig, denn bei den Todesengeln gibt es immer etwas zu erleben. Und allein das Flair von London, das die Autorin so wunderschön eingefangen hat, dürfen wir hier auch voll auskosten. Außerdem wartet doch die ein oder andere Überraschung auf uns.

Meinen großen Kritikpunkt der Liebesgeschichte kann ich auch etwas revidieren. Ohne euch zu spoilern sage ich jetzt mal, dass es aufgelöst wurde und ich mehr als zufrieden bin. Alles passt und ist stimmig. Nur bis dahin wurde es mir dann doch teils etwas zu kitschig, weshalb es auch den kleinen Abzug am Ende gibt. Dieser Part wurde für mich einfach zu sehr ausgebaut.

Die Charaktere konnten dieses Mal wirklich voll punkten und ich konnte einfach alle fühlen. Mein Liebling ist natürlich immer noch Ease, und nach diesem Band habe ich ihn noch fester in mein Herz geschlossen. Aber ich liebe ja das ganze Team der Todesengel. Was mir richtig gefallen hat, war die Weiterentwicklung der Figuren in diesem Band und auch die vielen Hintergrundinformationen, die wir endlich bekommen haben. So wurden alle direkt noch greifbarer und authentischer. Sie rückten noch näher.

Nachdem ich jetzt durchatmen konnte, nochmal alle Engel fest umarmt habe – oder ihnen gedanklich den Hals umgedreht habe – bin ich bereit für das große Finale. Vor allem nach diesem Ende! Zum Glück müssen wir nicht zu lange darauf warten.

 

Mein Fazit:

Mit „Federn über London 3“ hat Sabine Schulter den bisher ruhigsten, aber auch emotionalsten Teil ihrer Todesengel-Reihe geschaffen. Mein bisheriger Lieblingsband. Wir dürfen durchatmen nach all der Action, die wir bisher erlebt haben, begeben uns aber auch auf eine neue Mission. Langweilig wird es nicht, auch wenn das Augenmerk dieses Mal auf der Charakterbildung und –entwicklung liegt. Und das so genial verarbeitet, dass ich so richtig mitgelitten habe. Nachdem ich jetzt alle noch mehr in mein Herz geschlossen habe, bin ich bereit für das große Finale. Absolute Leseempfehlung von mir und 4,5 Sterne, auf den gängigen Portalen 5.

 

Hier lest ihr nochmal meine Meinung zu den anderen Bänden:

Federn über London – Erwachen von Sabine Schulter

Federn über London 2 – Irreführung von Sabine Schulter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.