Night of Crowns – Spiel um dein Schicksal von Stella Tack

Night of Crowns – Spiel um dein Schicksal von Stella Tack

|Werbung| Night of Crowns wurde mir durch den Ravensburger Buchverlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank. Die Story ist echt genial, auch wenn sie mich nicht ganz überzeugen konnte.

Night of Crowns – Spiel um dein Schicksal

Von Stella Tack

Night of Crowns von Stella Tack

 

Schwarz oder weiß?
Welche Seite wählst du in diesem Spiel um Liebe und Tod?
Seit Jahrhunderten liegt über den Adelshäusern Chesterfield und St. Burrington ein unbezwingbarer Fluch – und das bis heute, obwohl aus den Anwesen längst Internate geworden sind. Von alledem ahnt Alice nichts, als sie für eine Summer-School nach Chesterfield kommt. Die Zeichen auf den Handgelenken ihrer Mitschüler fallen ihr nicht auf, dafür fesselt der charmante, wenn auch undurchschaubare Vincent umso mehr ihre Aufmerksamkeit. Sein Lächeln lässt sie alles um sich herum vergessen – bis Alice eines Morgens eine ihrer Mitschülerinnen versteinert im Wald entdeckt und auch auf ihrem eigenen Handgelenk das Symbol einer Schachfigur auftaucht …

Bild- und Textquelle: Ravensburger Buchverlag  


Bibliografie
Erscheinungsdatum: 01. Februar 2019
Reihe: Band 1 von 2
Verlag: Ravensburger
Seiten: 480
Preis: Klappenbroschur 14,99€, EBook 9,99€
ISBN: 978-3-473-58567-0
Weitere Informationen zu „Night of Crowns“ direkt bei Ravensburger oder Amazon.de

Night of Crowns von Stella Tack

Meine Meinung:

 

Internatsfeeling, eine absolut spannende Grundidee und Nebencharaktere, die mich „Night of Crowns“ von Stella Tack einfach nur lieben lassen. Und jep, Nebencharaktere. Die haben für mich die Geschichte voll aufgewertet, denn mit den eigentlichen Hauptcharakteren wurde ich nicht so richtig warm, aber dazu nachher mehr.

Wer Stellas Bücher kennt, weiß, dass sie mit einem einzigartigen Humor versetzt sind und ich bin diesem verfallen. Schon ab der ersten Seite musste ich lachen und verfiel der Geschichte komplett. Dazu steckt „Night of Crowns“ voller Magie, Action und Spannung. Und durch das Spiel um Leben und Tod hat Stella eine aufregende Idee umgesetzt, die ich so noch nie gelesen habe. Davon konnte ich echt nicht genug bekommen. Echt bombastisch.

Nach einer geheimen Party verändert sich das Leben von Alice schlagartig. Ihre schulischen Leistungen sinken und sie ist sich sicher, dass sie kurz davor ist, den Verstand zu verlieren. Hier kommt ihr der Vorschlag ihrer Lehrerin und ihrer Mutter gerade recht: die Sommerkurse am berühmten Eliteinternat Chesterfield zu verbringen. Abgeschottet, nur auf´s Lernen konzentriert. Doch schon am ersten Tag merkt sie, dass auf Chesterfield irgendetwas vor sich geht. Alles wirkt sehr geheimnisvoll und scheinbar jeder verbirgt etwas vor ihr. Bis Alice plötzlich selbst mitten in diesem Geheimnis steckt und am Spiel ihres Lebens teilnehmen muss. Und haltet euch fest, es wird atemraubend.

Diese Story ist wirklich der Hammer. Die feiere ich. So spannend und geheimnisvoll aufgezogen, konnte mich die Autorin immer wieder mit Wendungen überraschen. Und allein die Hintergrundinformationen sind so faszinierend. Ich konnte davon wirklich nicht genug bekommen. Das ist alles sehr, sehr geil gemacht und ich liebe es. Gepunktet hat die Geschichte allerdings nicht wegen ihrer Hauptcharaktere bei mir, sondern wegen den Sidekicks. Die werten für mich die Geschichte richtig auf. Allen voran Curse, was liebe ich den Kerl…Bastion, Issy und Hawk. Ja, wer das Buch kennt, weiß, dass ich eindeutig zur dunklen Seite tendiere und Team Schwarz gewählt habe. Die sind auch einfach die cooleren Kids und nicht so versnobt wie die Weißen ;)

Kommen wir zu meinem Problem mit der Geschichte: Alice. Am Anfang mochte ich sie unheimlich. Tough, tollpatschig und spitzzüngig. Ein Charakter ganz nach meinem Geschmack. Als sie allerdings in das Spiel einsteigt, habe ich den Bezug zu ihr verloren. Ich fand alle Figuren außen rum interessanter als sie selbst und fand ihre spezielle Position jetzt nicht so greifbar. Außerdem nervte mich an ihr ihre Naivität in Bezug auf Vincent. Und damit eingehend die Liebesgeschichte an sich. Zum Glück ist sie nicht so sehr ausgebaut, denn die konnte mich gar nicht überzeugen. Einfach weil alle Klischees dabei sind, die ich nicht mehr lesen kann. Aber das ist alles halb so wild. Es geht um das Spiel. So kam einfach etwas Dramatik nicht bei mir an. Damit kann ich leben. Allerdings muss ich sagen, dass ich bis zum Ende am wenigsten Bezug zu Alice aufbauen konnte.

Vincent und Jackson fand ich dagegen richtig genial gezeichnet. Ich wusste sofort mit wem ich favorisiere und befand mich in #teamjackson bevor ich überhaupt realisierte, dass es das gibt. Jackson konnte mich auch einfach besser von sich überzeugen. Vincent habe ich leider schnell durchschaut und so gingen mir hier einige Überraschungen flöten, auch wenn er der interessantere Charakter für mich ist. Meine Mannschaft ist gewählt, bisher passt der König noch nicht zum Team. Ich bin gespannt, ob sich das in Band 2 noch ändern wird.

Ja, das Ende ist offen, aber wie sollte es anders sein bei einem Zweiteiler. Es hat aber keinen bösen Cliffhanger. Ich finde es nicht dramatisch, bin einfach nur neugierig auf das Finale und freue mich schon zu erleben, wer denn schachmatt gesetzt wird.

 

Mein Fazit:

 

In „Night of Crowns“ hat Stella Tack ein Internatssetting mit jeder Menge Action, Spannung und einer grandiosen Grundidee gemischt: dem Schachspiel um´s Leben. Allein für diese Geschichte feiere ich das Buch. Allerdings muss ich auch sagen, dass es nicht ganz punkten konnte, denn die Hauptcharaktere waren nicht immer mein Fall und die Liebesgeschichte gar nicht. Die ist aber nicht das Wichtige hier. Dafür haben die Nebencharaktere die Story für mich voll aufgewertet und ich bin ihr verfallen. Mein Team habe ich bereits gewählt, beim König schwanke ich noch, aber bisher passt er nicht zum gewählten Team. Lassen wir uns überraschen, was sich in Band 2 noch alles tut, denn für Überraschungen ist die Autorin immer gut. Ich kann es sehr empfehlen.

(Meine Bewertung: 4 Sterne)

 

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.