Sturmläufer – Zane gegen die Götter 1 Von J.C. Cervantes

Sturmläufer – Zane gegen die Götter 1 Von J.C. Cervantes

|Werbung| „Sturmläufer wurde mir durch den Ravensburger Buchverlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank. Ich bin dieser Reihe einfach verfallen.

Sturmläufer – Zane gegen die Götter 1
Von J.C. Cervantes

Sturmläufer – Zane gegen die Götter 1 Von J.C. Cervantes

Achtung! Wer meine Geschichte lesen will, muss sich zu völligem Stillschweigen verpflichten. Das meine ich ernst! Oder möchtest du, dass die Götter ihre Wie-räche-ich-mich-möglichst-grausam-an-einem-Teenager-Skills an mir ausprobieren? Wenn die rausfinden, dass ich den Todesgott befreit und auf die Welt losgelassen habe … Dann geht’s mir so was von an den Kragen! Also: Wenn du dieses Buch aufschlägst, hängst du mit drin. Ich habe dich gewarnt!

Bild- und Textquelle: Ravensburger Buchverlag


Bibliografie:
Erscheinungsdatum: 01. Juli 2020
Verlag: Ravensburger
Reihe: Band 1 von 3
Seiten: 512
Preis: Hardcover 16,99€, EBook 12,99€
ISBN: 978-3-473-40194-9
Weitere Informationen zu Sturmläufer direkt bei Ravensburger oder Amazon.de

Sturmläufer – Zane gegen die Götter 1 Von J.C. Cervantes

Meine Meinung:

 

Auch wenn ich Percy Jackson als einziges noch nicht gelesen habe, bin ich ein riesiger Fan der Bücher von Rick Riordan. Und wenn da plötzlich eine neue Reihe über Götter erscheint, die er persönlich empfiehlt, muss ich sie einfach lesen. Und was soll ich sagen?! „Sturmläufer – Zane gegen die Götter“ von J.C. Cervantes muss sich nicht verstecken. Im Gegenteil. Das Buch hat mich von der ersten Seite an bestens unterhalten und ich konnte gar nicht genug davon bekommen.

Die Autorin hat einen genialen Schreibstil. Er ist herrlich leicht, spritzig und auch absolut humorvoll. Ich muss gestehen, der Humor erinnert mich schon genau an den von Rick Riordan und ich bin ehrlich gesagt unschlüssig, ob ich das gut finde oder nicht. Aber da die Autorin sich auf die Legenden und Mythen der Mayas spezialisiert hat, lasse ich das durchgehen :)

Die Geschichte selbst fand ich phänomenal. Mit der Mayakultur kannte ich mich bisher gar nicht aus und weiß auch nicht, inwieweit die Autorin die Legenden zu ihrer Story passend gebogen hat, aber mich konnte sie damit begeistern und überzeugen. Da ist mir alles andere egal.

An einem Tag war Zane Obispo ein ganz normaler Junge. Ein etwas seltsamer Junge, der von Geburt an hinkt und dessen bester Freund ein Hund ist. Aber ein unheimlich sympathischer und sturköpfiger Junge, der noch verzweifelt versucht, nicht wieder in die Schule zu müssen, da er von allen gehänselt wird….und plötzlich war er der Götterfeind Nummer eins. Das muss ihm erst einmal jemand nachmachen. Zanes Geschichte muss jeder einfach selbst erleben, denn nur die Auserwählten werden diese lesen können. Was ich damit meine, sagt euch Zane selbst im Buch. Ich wurde bestens unterhalten. Eigentlich habe ich nur ein lockerleichter, unterhaltsames Buch erwartet. Das habe ich auch bekommen, allerdings doch auch so viel mehr. Zanes Geschichte steckt voller Spannung und Überraschungen. Auch wenn für meinen Geschmack manches etwas schneller vorangehen hätte können, wurde es dennoch nie langweilig. Denn es gibt so viele Legenden und Charaktere zu entdecken, von denen einer skurriler als der andere ist. In „Sturmläufer“ ist einfach nichts normal und das finde ich absolut genial.

Ich kann euch auch gar nicht sagen, welcher Charakter mir am besten gefallen hat. Zane war natürlich grandios. Es war so herrlich zuzuschauen, wie er mehr und mehr an Stärke gewinnt und ein echt tougher Charakter wird. Und dann ist da noch Brooks, Hondo und Jazz. Einfach alle herrlich…und auch der ein oder andere Gott konnte mich von sich überzeugen, auch wenn man von ihnen noch nicht sooo viel mitbekommen hat.

Ich könnte noch ewig weiter schwärmen, aber ich will euch von der Geschichte nichts vorwegnehmen. Lernt sie kennen und erlebt die Welt der Mayas. Ich kann „Sturmläufer“ mehr als empfehlen und freue mich jetzt schon wahnsinnig auf die Fortsetzung.

Mein Fazit:

J.C. Cervantes hat mit „Sturmläufer – Zane gegen die Götter“ einen absolut einnehmenden, humorvollen und spannenden Auftakt einer Reihe über die Legenden und Mythen der Mayas geschaffen. Mit Witz und Humor führt sie uns in die Welt der Götter ein und legt eine Überraschung nach der anderen hin, sodass es einfach nie langweilig wird. Dazu ist in diesem Buch einfach irgendwie nichts normal, was bei den Charakteren anfängt und den Göttern aufhört. Und das liebe ich daran so unheimlich. Wenn ihr auch nur eine kleine Vorliebe für die Bücher von Rick Riordan habt, kann ich euch diese Reihe mehr als empfehlen. Ich freue mich jetzt schon unheimlich auf die Fortsetzung.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.