Die Mächte der Moria von Zoraida Cordova – ein Highlight!

Die Mächte der Moria von Zoraida Cordova – ein Highlight!

|Werbung| Die Mächte der Moria wurden mir durch den Carlsen Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank. Dieser Auftakt ist einfach nur MEGA!

Die Mächte der Moria
Von Zoraida Cordova

Die Mächte der Moria Von Zoraida Cordova

Teil 1 einer atmosphärisch dichten Fantasy-Dilogie, die alle Fans von Sarah J. Maas begeistern wird!
Renata besitzt die am meiste gefürchtete Gabe der magischen Moria: Sie kann Erinnerungen stehlen. Als Kind wurde sie deshalb an den Hof des Königs gebracht, um politische Gegner auszuschalten. Jetzt kämpft sie selbst in den Reihen der Rebellen gegen die Krone.
Kann Renata sich von der Schuld ihrer Vergangenheit befreien?
Als der Anführer der Moria und Renatas Geliebter Dez vom Prinzen entführt wird, muss sie an den Hof zurückkehren und Dez’ Mission beenden. Doch je tiefer sie dort in die Machenschaften verstrickt wird, desto mehr erfährt sie über ihre eigene Vergangenheit – und deckt ein Geheimnis auf, mit dem sie das Schicksal des Königreichs verändern kann.
Ein spannender Konflikt in einem fantastischen historischen Setting, eine Prise Romantik und ganz viel Magie – dieses Fantasy-Epos wird dich in seinen Bann ziehen!

Bild- und Textquelle: Carlsen Verlag


Bibliografie:
Erscheinungsdatum: 29. Oktober 2020
Reihe: ja, Band 1 von 2
Verlag: Carlsen
Seiten: 528
Preis: Softcover 17,00€, EBook 4,99€
ISBN: 978-3-551-58428-1
Weitere Informationen zu „Die Mächte der Moria“ direkt bei Carlsen oder Amazon.de

Die Mächte der Moria Von Zoraida CordovaMeine Meinung:

 

Schon als ich das Cover und den Klappentext zu „Die Mächte der Moria“ von Zoraida Cordova das erste Mal gesehen hatte, war ich hin und weg. Dieses Buch hat mich einfach magisch angezogen. Und mein Bauchgefühl sollte mich mal wieder nicht täuschen. Was eine fantastische Geschichte. Ein Highlight, das ich euch nur ans Herz legen kann.

In der Danksagung habe ich gelesen, dass dies bereits das dreizehnte Buch der Autorin ist und hell yes, sie kann schreiben. Und wie. Schon auf den ersten Seiten hat sie mich in ihren Bann gezogen und ich wollte einfach nicht mehr aus dieser Welt auftauchen. Zoraida Cordova schreibt unheimlich einnehmend, wunderbar atmosphärisch und so fantasievoll. Außerdem zaubert sie greifbare Charaktere, mit denen man von der ersten Sekunde an mitfiebert. Und eine absolut atemberaubende Welt.

Renata ist eine Moria und die Gefürchtetste dazu. Sie kann mit ihrer Gabe anderen die Erinnerungen stehlen und sie dadurch sogar töten. Deswegen wird sie nicht nur in ihren eigenen Reihen gefürchtet. Und das obwohl alle Moria auf der Flucht sind und sich vor dem wahnsinnigen König verstecken müssen, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, alle Moria auszurotten. Als Kind wurde sie im königlichen Palast als Waffe gehalten bis sie von den Rebellen der Moria befreit wurde. Allerdings wird sie deshalb als Verräterin in ihren eigenen Reihen gesehen und nur der Anführer der Flüsterer hält zu ihr. Dez, ihr bester Freund, ihr Geliebter. Doch genau dieser wird auf einer Mission vom König gefangen genommen und Renata schwört Rache. Wem kann sie vertrauen? Wer wird ihr helfen? Und wer spielt eigentlich ein Spiel mit gezinkten Karten?

Jaaa, das müsst ihr selbst herausfinden. Aber lasst euch gesagt sein: „Die Mächte von Moria“ ist so viel mehr, als es am Anfang scheint. Es ist eine Geschichte voller Krieg und Grausamkeiten. Eine Geschichte voller Intrigen und Machtspielen, Eine Geschichte voller Loyalität, Hoffnung und Liebe. Und vor allem eine Geschichte über eine junge Moria, die endlich ankommen will.
Renata ist phänomenal. Ein gebrochenes junges Mädchen, das sich einfach nur geborgen fühlen will. Nicht überall geächtet werden will für ihre Gabe. Dadurch legt sie eine unglaubliche Stärke an den Tag, an die sie allerdings selbst nicht immer glaubt. Noch dazu ist sie sehr impulsiv und auch kratzbürstig. Für mich wirklich authentisch und glaubwürdig dargestellt. Was habe ich mit ihr gelitten, gekämpft, gehasst und geliebt. Es gab noch so einige andere Charaktere, die mich von der ersten Sekunde an begeistern und beeindrucken konnten. Zu viele eigentlich um hier alle aufzuzählen und ich will euch ja auch nicht spoilern. Aber es gibt nicht nur solche. Manche habe ich von Beginn an gehasst oder stand ihnen die ganze Zeit skeptisch gegenüber. Man konnte riechen, dass nicht alles mit rechten Dingen zugeht. Dass Intrigen geschmiedet werden. Aber ich kam einfach nicht hinter das große Ganze. Erst am Ende als alles aufgelöst wird, musste ich mir doch mit der flachen Hand gegen die Stirn hauen. Denn sie hat mich voll reingelegt. Seeeeehr genial gemacht alles. Ich liebe das.

„Die Mächte der Moria“ ist jetzt keine Geschichte, die durch ihr hohes Tempo besticht. Es hat ganz andere Qualitäten. Ich war nonstop in einem Sog und wollte wissen, wie es Renata gelingen wird, ihre Mission zu erfüllen. Und Steine werden ihr genügend in den Weg geworfen. Die Grundspannung war für mich immer extrem hoch. Und die Faszination für diese Welt. Die Neugier, wer gegen wen intrigiert. Meine stetige Hoffnung, dass bestimmte Charakter nicht wirklich getötet wurden oder noch werden. Dass da irgendwo noch mehr versteckt ist. Es ist einfach ein riesengroßes, einnehmendes und unheimlich atmosphärisches Fantasy-Epos, dem ich absolut verfallen bin.
Und was freue ich mich jetzt auf den nächsten Band. Keine Sorge, es gibt keinen bösen Cliffhanger. Nur diesen Drang, einfach weiterlesen zu wollen. MEGA!!

Mein Fazit:

 

In „Die Mächte von Moria“ hat Zoraida Cordova ein atemberaubendes Magiesystem, greifbare und authentische Charaktere, ein atmosphärisches Setting und einfach so viel mehr erschaffen. Kurz gesagt: ein Highlight! Eine Geschichte voller grausamer Machtkämpfe, voller Intrigen, voller Hass, aber auch voller Hoffnung, Liebe und dem Wunsch auf ein freies Leben. Ich bin der Geschichte um Renata einfach nur verfallen und kann sie euch mehr als empfehlen.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.