Kill the Queen – Die Splitterkrone 1 von Jennifer Estep

Kill the Queen – Die Splitterkrone 1 von Jennifer Estep

|Werbung| Kill the Queen wurde mir durch den Piper Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank. Ein Buch, das mich voll überzeugen konnte und ich dringend mehr brauche.

Kill the Queen – Die Splitterkrone 1

Von Jennifer Estep

Kill the Queen – Die Splitterkrone 1 Von Jennifer Estep

Im Königreich Bellona bestimmen die magischen Fähigkeiten einer jeden Person über deren Ansehen und Rang. Da die junge Lady Everleigh anscheinend über keinerlei Magie verfügt, verbringt sie die meiste Zeit in den Schatten des königlichen Hofs. Üblicherweise wird sie vom restlichen Adel übersehen und vergessen. Doch dunkle Mächte arbeiten innerhalb des Palasts. Als Everleighs Cousine, die Kronprinzessin Vasilia, ihre Mutter ermordet und den Thron besteigt, verändert sich alles. Evie selbst kann Vasilias Anschlag nur dank ihrer geheimen Fähigkeit entkommen – sie ist immun gegen Magie, die auf sie gerichtet wird. Auf ihrer Flucht stößt Evie auf den berüchtigten Gladiator Lucas Sullivan, einem mächtigen Magier, den ein Geheimnis umgibt …

Bild- und Textquelle: Piper Verlag


Bibliografie
Erscheinungsdatum: 16. März 2020
Reihe: ja, Band 1
Verlag: Ivi
Seiten: 496
Preis: Taschenbuch 17,00€, EBook 14,99€
ISBN: 978-3-492-70541-7
Weitere Informationen zu „Kill the Queen“ direkt bei Piper oder Amazon.de

Kill the Queen – Die Splitterkrone 1 Von Jennifer Estep

Meine Meinung:

 

Von Jennifer Estep habe ich ja schon so einige Bücher gelesen und fand bisher immer alle gut, aber so richtig überzeugen konnte sie mich noch nie, da ich sie bisher einfach immer sehr jugendlich fand. Das hat sich jetzt mit „Kill the Queen“ geändert, denn hier verpackt sie einfach alles, was ich so mag: faszinierende Magie, höfische Intrigen und Ränkespiele, Gladiatorenkämpfe bis zum Tod.

Ja, „Kill the Queen“ ist blutig und teils etwas brutaler, aber es ist absolut magisch und vor allem spannend bis zum Ende. Auch hier wusste ich schon, wie die Geschichte enden wird, aber dennoch war der Weg so atemberaubend und packend, dass ich gar nicht genug davon bekommen konnte.

Die junge Evie hatte es bisher nicht leicht in ihrem Leben. Ihre Eltern wurden ermordet und sie ist ein Murks, sprich ein Mensch mit kaum vorhandener Magie bis auf ihren ausgeprägten Geruchssinn, der nun im Kreis ihrer adligen Verwandten am Königshof leben muss und eigentlich nur ein geduldeter Fußabtreter ist. Ihre verhasste Feindin Vasilia, die Kronprinzessin und einst beste Freundin, macht ihr das Leben schwer, doch lernt sie sie eine unheimlich lebensnotwendige Lektion: die Wut in sich zu schüren, um über sich hinauszuwachsen. Denn als Evie ein Massaker an der königlichen Familie gerade so entkommen kann und sich der berühmtesten Gladiatorentruppe des Landes anschließt, hätte sie wohl nicht gedacht, dass ihr Weg sie wieder zum Ursprung führen wird.

Ich kann euch zum Verlauf der Geschichte gar nichts erzählen, aber sie ist wirklich absolut spannend und einnehmend. Wir erleben die verschiedenen Völker und ihre Art der Magie und des Kampfes. Morphe, Magier, Murkse, Meister, Gladiatoren…alle für sich sind so absolut faszinierend zu beobachten. Die Geschichte an sich verfolgt zwar einen sehr geradlinigen Verlauf und war für mich nicht unbedingt überraschend, da vieles vorhersehbar ist.  Die Autorin streut mir hier die kleinen Details einfach zu offensichtlich, als dass sie nicht zu enttarnen wären. Dennoch fehlte es mir an nichts, da der Rest einfach so stimmig und atemberaubend war.

Auch die Charaktere konnten mich überzeugen. Allen voran natürlich Evie. Es war so herrlich ihr beim Gewinnen ihrer Stärke zuzuschauen und ich liebe ihren Humor und ihre spitze Art. Besonders ans Herz gewachsen sind mir auch Cho, Xenia und Sully. Insgesamt könnten alle noch ein Ticken düsterer sein, aber das bin ich von den Büchern der Autorin ja schon gewohnt, dass sie es gerne jugendlich hält. Sie haben mir alle auch so gefallen.

Die Story an sich war einfach großartig und eine perfekte Mischung aus allem, was ich an Fantasybüchern so mag. Eine einnehmende, faszinierende und auch intrigante Welt mit atemberaubenden Gaben und Gefahren, die nicht so eben von der Hand zu weisen sind. Für mich ein absolut gelungener Auftakt und ich freue mich jetzt schon auf die Fortsetzung, wenn es wieder heißt: Bis zum Ende!

 

Mein Fazit:

 

Jennifer Estep hat mich mit „Kill the Queen“ richtig glücklich gemacht und alles vereint, was ich so gerne lese. Faszinierende magische Gaben, Gladiatorenkämpfe, authentische Charaktere und eine Handlung, die vor Spannung sprüht. Ich konnte gar nicht genug von diesem Auftakt bekommen, auch wenn etwas mehr Überraschungen nicht schlecht gewesen wären. Ich freue mich jetzt schon auf die Fortsetzung. Von mir eine klare Leseempfehlung.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.