Wenn Insekten über Leichen gehen von Marcus Schwarz

Wenn Insekten über Leichen gehen von Marcus Schwarz

|Werbung| Wenn Insekten über Leichen gehen wurde mir durch die Verlagsgruppe Droemer Knaur als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank. Es ist eine sehr interessante Lektüre mit viel Hintergrundinformationen.

Wenn Insekten über Leichen gehen

Als Entomologe auf der Spur des Verbrechens

Von Marcus Schwarz

Wenn Insekten über Leichen gehen

 

Wenn Insekten über Leichen gehen, wird Marcus Schwarz zum Tatort gerufen. Geboren 1987, ist der studierte Forstwissenschaftler und Entomologe einer der wenigen Forensiker, die in Deutschland ermitteln. Als Insektenforscher hat er wichtige Details im Blick, die anderen entgehen.
Zum Beispiel als Kinder beim Spielen im Wald eine Leiche finden. Zuerst weist alles auf Mord hin. Doch der genaue Todeszeitpunkt ist entscheidend, um nachzuweisen, ob dies nicht vielmehr ein Selbstmord war – oder ob da ein Täter Spuren hinterlassen hat, an denen sich nun Insekten laben. Wenn der deutschlandweit bekannte forensische Entomologe Marcus Schwarz gerufen wird, dann um die Frage zu klären: Wie lange lag die Leiche schon dort?
Können ihm tatsächlich Fliegen die Antwort geben? Oder muss er nach bestimmten Käferarten Ausschau halten?
Entomologe Marcus Schwarz gelingt es in seiner Funktion als Forensiker und Insektenforscher, spektakuläre Fälle aufzuklären, über die auch im Fernsehen berichtet wird. Er beantwortet die entscheidenden Fragen: War es Selbstmord? Und was verraten die Fliegen wirklich, die immer als erste am Tatort sind?
Hier schildert der bekannte Entomologe spannend und aufschlussreich einige seiner spektakulärsten Fälle.

Bild- und Textquelle: Verlagsgruppe Droemer Knaur


Bibliografie
Erscheinungsdatum: 01. April 2020
Verlag: Droemer TB
Seiten: 288
Preis: Taschenbuch 16,99€, EBook 14,99€
ISBN: 978-3-426-30214-9
Weitere Informationen zu „Wenn Insekten über Leichen gehen“ direkt bei Droemer Knaur oder Amazon.de

Wenn Insekten über Leichen gehen

Meine Meinung:

 

Sachbücher üben für mich einen Reiz aus, wenn sie das Thema Mord, Gerichtsmedizin oder speziell Serienmorde beinhalten. Durch den wohl bekanntesten entomologischen Forensiker Dr. M. Benecke habe ich ein Faible fürr Insektenkunde bei Todesermittlungen entwickelt. Marcus Schwarz war mir bis dato völlig unbekannt, aber ich war unheimlich gespannt auf sein Buch „Wenn Insekten über Leichen gehen“, da beide doch aus demselben Fachbereich kommen.

Sprachlich und inhaltlich hat mir dieses Sachbuch sehr gut gefallen. Es ist sehr einfach und verständlich erklärt und beschrieben. Was mir richtig gut gefallen hat, ist, dass man hier auch ein großes Hintergrundwissen zu den einzelnen Insekten- und Käferarten erhält, das ich in anderen Werken bisher vermisst habe. Wenn Marcus Schwarz uns die verschiedenen Insektenarten und den Bezug zu Liegezeiten bei Leichen näherbringt, spürt man seine Leidenschaft für diese Tierchen förmlich. Auch wenn dieser informatorische Teil des Buches recht groß ist, fand ich es keineswegs langweilig, sondern wirklich faszinierend und spannend erzählt. Er verknüpft die Erzählungen immer mit Alltäglichem, so dass man auch mitkommt. Auch wenn ich dadurch meinen geliebten Pecorino Käse wohl ab sofort mit anderen Augen betrachte. Dazu gibt es immer wieder Illustrationen zu den einzelnen Käfer- und Insektenarten, was das Ganze dazu richtig gut veranschaulicht.

Zu all dem Hintergrundwissen erfahren wir auch, wie sich der Autor für seinen Beruf entschieden hat und wie er an dem rechtsmedizinischen Institut Leipzig gelandet ist. Fand ich spannend zu lesen, da es ja doch immer noch ein Spartenberuf ist. Und natürlich erhalten wir auch Einblicke in einen kleinen Bruchteil seiner bisherigen Fälle und wie er anhand von Insekten bei den dubiosesten Todesfällen zur Aufklärung beitragen konnte. Das fand ich wohl mit am faszinierendsten und interessantesten. Leser dieser Sachbücher muss ich ja nicht erzählen, dass es hier auch recht unappetitlich wird. Das gehört eben mit zum Beruf.

Einzig das kurze Kapitel „Zweifel am Verstand des Mitmenschen“ hat mir nicht gefallen, da es dem Autor doch einen arroganten Touch verleiht, indem er sich am Unwissen anderer weidet. Es kann immerhin nicht jeder ein Experte sein. Das hätte er getrost weglassen können, denn bei mir bleibt so leider ein fader Beigeschmack.

Alles in allem kann ich Fans dieses Themas das Buch nur empfehlen, denn gerade, weil wir hier auch viel Hintergrundwissen erfahren, hat es mir sehr gut gefallen.

Mein Fazit:

 

Marcus Schwarz vermittelt mit „Wenn Insekten über Leichen gehen“ dem Laien, der sich für forensische Entomologie interessiert, ein gut verständlich verpacktes Hintergrundwissen zu Insekten und Co. Gemischt mit persönlichen Erzählungen, Erfahrungen und kurze Einblicke in seine bisherigen Fälle war es für mich eine sehr spannende und interessante Lektüre, die ich nur empfehlen kann.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.