Schattenerbe – Das Flüstern der Dunkelheit von Karolyn Ciseau

Schattenerbe – Das Flüstern der Dunkelheit von Karolyn Ciseau

|Werbung| Schattenerben wurde mir von der Autorin als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank. Auch wenn es mir teils zu liebeslastig ist, kann ich es sehr empfehlen.

Schattenerbe – Das Flüstern der Dunkelheit

Von Karolyn Ciseau

   Schattenerbe  Von Karolyn Ciseau

Zarah trägt die Schuld am Tod ihres Königs. Als Leibwächterin konnte sie seinen Mord nicht verhindern. Doch jetzt schwebt das roshanische Reich in Gefahr, und die einzige Hoffnung auf Frieden scheint der Zwillingsbruder des Königs zu sein.
Prinz Valen wurde einst auf eine einsame Insel verbannt, weil er die Gabe des Dunkelbringers besitzt: Seine Schatten töteten viele Menschen. Als Ebenbild des Königs könnte er den Frieden im Land sichern – oder es dem Untergang weihen. Gelingt es Zarah, den Prinzen zu einem heimlichen Königstausch zu überreden und seinen Kräften die Stirn zu bieten? Oder wird sie seiner dunklen Aura verfallen?
Ein fantastisches Wüsten-Abenteuer – gefährlich, knisternd, romantisch.

Bild- und Textquelle: Karolyn Ciseau


Bibliografie
Erscheinungsdatum: 18. Juni 2020
Verlag: ohne
Reihe: Ja, Band 1
Seiten: 454
Preis: Taschenbuch 14,99€, EBook 0,99€
ISBN: 979-8653189142
Weitere Informationen zu Schattenerbe direkt bei Karolyn Ciseau oder Amazon.de

 Schattenerbe von Karolyn Ciseau

Meine Meinung:

 

Nachdem ich Ezlyn von Karolyn Ciseau verschlungen habe, konnte ich es kaum erwarten, etwas Neues von ihr in meine Finger zu bekommen. Und schon entdeckte ich Schattenerbe, das genau nach meinem Geschmack klingt. Ganz überzeugen konnte es mich leider nicht, da es mir teils zu liebeslastig war, wo ich doch gerne andere Dinge erfahren hätte, aber dennoch habe ich es inhaliert und kann es nur empfehlen.

Im Grunde hat die Autorin mit Schattenerbe eine Liebesgeschichte geschaffen, die versetzt ist mit Spannung, Action und faszinierenden Gaben. Und natürlich darf man die überraschenden Wendungen nicht vergessen, die immer wieder neue Wege eröffnet haben. Ihr wisst ja, Liebesgeschichten sind nicht so meines, aber hier läuft sie komplett ohne Kitsch ab und ist so herrlich emotional und herzzerreißend. Lediglich im Mittelteil war es mir etwas zu viel, da die Handlung etwas stagnierte und ich schon lange wusste, was die Prota einfach nicht zugeben wollte. Aber danach geht es wieder spannend weiter. Und auch die Liebesgeschichte konnte mich wieder gefangen nehmen.

Wir erleben die Geschichte von Zarah und Valen, zwei tragischen Charakteren. Zarah, die als Oberste der Leibgarde des Königs versagt hat, denn ein Attentat auf diesen ist geglückt. Valen, der Zwillingsbruder des Königs, der versteckt auf einer einsamen Insel leben muss, da ihm unweigerlich der Tod auf Grund seiner Gabe droht. Zwei Schicksale, wovon jedes für sich schon unheimlich faszinierend ist. Der Dunkelbringer und die Lichtkriegerin.

Die Geschichte um die Liebesgeschichte hat mir unheimlich gut gefallen und genau deshalb werde ich auch noch zu Band 2 greifen müssen. Ich will ja wissen, wie das alles ausgeht. Der König von Roshan ist tot und die Sklaven drohen, das Land zu übernehmen. Nur ein Bündnis mit Inari kann die Fronten stärken und die Aufstände zerschlagen. So wird es Zarahs Aufgabe, den verstoßenen Prinzen zu überzeugen, anstelle seines Bruders, die Prinzessin von Inari zu heiraten. Wenn sie nur vorher schon wüsste, worauf sie sich da eingelassen hat.

Direkt als die beiden aufeinandertreffen, habe ich Valen in mein Herz geschlossen. So ein herrlich egozentrischer und selbstverliebter Charakter, zumindest auf den ersten Blick. Denn er verbirgt noch so viel mehr, das mich ihm immer tiefer verfallen ließ. Aber dazu verrate ich euch nichts, ihn müsst ihn einfach selbst kennenlernen. Mit Zarah wurde ich leider nicht so ganz warm. Mit ihren 18 Jahren hat sie zwar die höchste Position der königlichen Garde inne, dennoch macht sie auf mich einen unheimlich naiven Eindruck. Gerade in Bezug auf Männer. Kämpferisch hat sie es voll drauf, aber sonst ist sie eher das bockige Kind, das sich ihre Gefühle nicht eingestehen will. Und das ist etwas, das mir nicht so wirklich zusagt. So kam es für mich auch zu den Längen im Mittelteil. Valens Seite fand ich absolut überzeugend und nachvollziehbar. Zarah ging mir allerdings mit ihrem gedanklichen Gejammer echt auf den Keks. Aber das ist ja Geschmacksache. Und eines muss ich sagen: ich liebe die Wortgefechte der beiden. Sturkopf trifft auf Sarkasmuskönig, absolut genial.

Gerne hätte ich aber noch etwas mehr über die Geschichte der Dunkelbringer und Lichtkrieger erfahren, das gerät etwas kurz, während mir die Liebesgeschichte zu vordergründig wird. Denn diese Gaben waren wirklich unheimlich faszinierend. Echt schade, dass das immer nur am Rande erwähnt wurde.

Aber eines muss ich noch lobend erwähnen: immer, wenn ich dachte, dass ich wüsste, welchen Weg die Geschichte einschlägt oder wie das alles endet, kommt da eine Wendung daher, mit der ich gar nicht gerechnet hätte. Gut, manches steht für mich einfach fest und ist mehr als offensichtlich, aber das sind nur so Kleinigkeiten. Das ganze Außenrum war eine große Überraschung, die mich durch die Spannung ans Buch fesseln konnte.

Wenn ihr gerne tragisch-spannende Liebesgeschichten in einem unheimlich spannenden und faszinierenden Setting voller Abenteuer, Gefahren und Action liebt, solltet ihr euch dieses Buch genauer anschauen.

 

Mein Fazit:

 

Mit Schattenerbe hat Karolyn Ciseau wirklich einen faszinierenden und einnehmenden Reihenauftakt geschaffen, der vor Gefühl und Gefahr geradezu knistert. Ganz überzeugen konnte er mich nicht, da die weibliche Prota die Liebesgeschichte für mich zu einem Geduldsspiel werden ließ und so der Mittelteil etwas plätscherte. Aber alles andere ist absolut genial. Das Setting, die Gaben der Dunkelbringer und Lichtkrieger, Mister Dunkelbringer himself und natürlich die Handlung. Sie steckt voller Spannung, Wendungen und Überraschungen, so dass man sich wirklich kaum vom Buch lösen kann. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung, auch wenn dieser Auftakt noch nicht voll punkten konnte.

(Meine Bewertung: 4 Sterne)

 

Hier seht ihr auch nochmal meine Meinung zu dem erwähnten Buch:

Ezlyn – Im Zeichen der Seherin von Karolyn Ciseau

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.