[Lesemonat April] Mein bisher schlechtester Monat…

[Lesemonat April] Mein bisher schlechtester Monat…

Es kann nur aufwärts gehen…

 

Hallo meine Lieben,
da ist er wieder. Der obligatorische Monatsrückblick mit meiner Leseplanung für Mai. Wie schnell die Zeit doch rennt. Das sage ich – glaube – auch jeden Monat. Müsste ich mal nachschauen ;)
Der April lief irgendwie nicht so, wie ich es gerne gehabt hätte. Im Geschäft war die Hölle los, weshalb ich nach Feierabend oft zu müde war, um zu lesen und die Gartenarbeit stand an. Aber jetzt ist (fast) alles bereit für den Sommer und mein Urlaub steht in den Startlöchern. Die ersten beiden Maiwochen dienen der puren Erholung, sprich den Büchern. Und an meinem Geburtstag toppen wir das alles noch und sind ein paar Tage im Wellnessurlaub. Komplett abschalten und bedienen lassen. Ohne großes Internet, nur mit Büchern. Darauf freue ich mich schon. Naja, und Netflix, das habe ich jetzt dummerweise auch. Wenn ich genau hinhöre, höre ich meine Bücher schon etwas weinen.
Aber kommen wir doch erstmal zu meinem Lesemonat April und was da alles so passiert ist:

Gelesen habe ich 13 Bücher, davon zwei EBooks und zwei Bücher habe ich abgebrochen. Eines lese ich aktuell noch und das darf mit in den Mai tanzen. Dafür gab es aber auch zwei richtige Highlights diesen Monat, wobei das bei 13 Büchern auch nicht so der Bringer ist. Es hätte einfach im gesamten besser laufen können. Aber so kann es ja nur aufwärts gehen. Alle haben es nicht auf‘s Foto geschafft, die sind schon in einem anderen Zuhause.

Abgebrochen habe ich „Das kalte Reich des Silbers“ von Naomi Novik. Auch wenn mir die Geschichte an sich gefallen hat, dieses geniale Düstere, so konnte sie mich einfach nicht packen. Ich habe in 5 Tagen gerade mal 200 Seiten geschafft, weil ich den Schreibstil unheimlich anstrengend und zäh zu lesen fand. So macht mir das kein Spaß und ich habe es abgebrochen und weiter verschenkt. Auch „Das schöne Leben und der schnelle Tod“ von Michael Wildenhain habe ich abgebrochen, allerdings bereits nach zwei Kapiteln. Hier kam ich mit dem Stil einfach nicht klar. Ich wurde ganz kirre im Kopf und habe nicht verstanden, was mir der Autor erzählen will. Passiert! Kommen wir aber zu schönen Dingen:

 

Absolute Monatsempfehlung

Witchmark von C.L. Polk (meine Rezi)

Ein ganz außergewöhnliches Buch mit besonderem Charme und Flair, das mich von der ersten Seite in seinem Bann hatte. Wenn ihr mal wieder ein Buch lesen wollt, das neue Wege geht und für beste Unterhaltung sorgt, kann ich es euch nur empfehlen. Das war auch die meistgeklickte Rezension, was mich auch riesig freut.

 

Fangirlmoment

Dark Palace 2 von Vic James (meine Rezi)

Was habe ich mich gefreut, dass diese Reihe endlich weitergeht und ich fand Band 2 sogar noch besser als den Auftakt. Noch düsterer, noch spannender und noch mehr Intrigen. Absolut fesselnd und genial!

 

Weitere Empfehlungen meinerseits:

(Links führen euch zu meinen Rezensionen)

Der Kuss der Krähe – Zarenthron von Isabel Clivia

Laqua – Der Fluch der schwarzen Gondel von Nina Blazon

Zusammen sind wir unendlich von Melissa Keil

 

Was ich sonst noch genau gelesen habe, könnt ihr euch ja wieder in meinem Lesetagebuch  anschauen. Dort kommt ihr auch über die Cover zu meinen einzelnen Rezensionen.

 

Meistgeklickte Beiträge

Bloggervernetzung 2.0 – Bücherliebe verbindet

Ganz besonders freut es mich ja, dass meine neue Bloggeraktion so einen großen Anklang gefunden hat. Zumindest war die Ressonanz groß und auch das Interesse. Knapp 50 Blogger stehen im Moment noch aus, da sie es bisher noch nicht geschafft haben, mir die Fragen zurückzuschicken oder keine Lust mehr haben. Steht ja jedem frei :) Dafür haben schon etliche Blogger nach PLZ geordnet in der neuen Kategorie ihren festen Platz gefunden und können beliebig gefunden werden. Viel Spaß beim Stöbern.

 

Zusammenarbeit mit Verlagen – meine Erwartungen, Wünsche und NoGos

Der zweitmeistgeklickte Beitrag…gibt es das Wort? Naja, jetzt schon. Jedenfalls hat euch am zweitmeisten mein Beitrag interessiert, in dem ich euch erzähle, was ich mir unter einer zufriedenstellenden kooperation vorstelle und habe nebenbei meinen persönlichen Award für “Beste Bloggerbetreuung” verteilt.


Und nachdem alles zum April gesagt ist, vergessen wir den Monat – bis auf die Highlights – ganz schnell und kommen zum Mai. Zwei Aprilbücher dürfen mitumziehen und zu meiner Schande auch noch mein SuB Buch, das ich im April unbedingt lesen wollte. Nachdem ich ja Urlaub habe, bin ich zuversichtlich, dass ich dieses Mal alles schaffe und sogar mehr als das. Es wird dann nach Belieben nachgefüllt, aber diese hier lese ich auf jeden Fall:

 

Leseliste Mai

– Die stumme Patientin von Alex Michaelides
– Auris von Vincent Kliesch
– Sternendiamant 2 von Sarah Lilian Waldherr
– Sternendiamant 3 von Sarah Lilian Waldherr
– Zerbrechliche Dinge von Neil Gaiman
– Deathland Dogs von Kevin Brooks
– Tag der Geister von Alexey Pehov
– Noras Welten von Madeleine Puljic
– Scharnow von Bela B. Felsenheimer
– Elyanor von Alexandra Stückler-Wede
– Gebieter der Elemente von P.C. Cast
– Zeit der Eismonde von Anett E. Schlicht
– KAT von Nala Layoc
– Dry Neal & Jarod Shusterman
– Dark Elements 1 von Jennifer L. Armentrout


Damit habt ihr es geschafft :) Ihr seid am Ende meines Lesemonats angekommen. Was sagt ihr? Sprechen euch meine Empfehlungen an?

Sind von meiner Mailiste auch Bücher auf eurer Liste? Was interessiert euch denn am meisten davon?

Wie war enn euer Monat?

 

Bis zum nächsten Mal,

Eure Kerstin.

Loading Likes...

Ein Gedanke zu „[Lesemonat April] Mein bisher schlechtester Monat…

  1. Guten Morgen Kerstin!

    Ja, die Zeit rennt *lach* Irgendwie war grad Weihnachten, dann auch schon wieder die Buchmesse und jetzt ist Ostern auch rum :D
    Schade dass der April nicht so gut war für dich, aber der Mai klingt toll und darauf kannst du dich ja freuen! <3

    Von Witchmark hab ich bisher nur gutes gehört, das wartet schon auf meiner Wunschliste!
    Das von Naomi Novik hätte mich interessiert, aber da ich das andere von ihr (Das Herz des dunklen Waldes hieß da glaub ich) schon nicht so gut fand, hab ich es lieber gelassen. Aber dass du es sogar abbrechen musstest ist natürlich doof. Ich hatte im April endlich keinen Abbruch, wie auch im März – ich hoffe das bleibt jetzt so! Die Monate vorher waren immer 1-2 Abbrüche dabei.

    Dry von den Shustermans möchte ich auch unbedingt lesen! Ich bin schon mega gespannt! Seine beide Reihen liebe ich ja sehr! Im April hab ich auch den letzten Vollendet Band gelesen: großartig!

    Mit dem Feiertag heute können wir ja ganz entspannt in den Mai starten und heute ist bei uns auch wieder blauer Himmel und Sonnenschein *.*

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Monatsrückblick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.