Lesemonat Februar – klein, aber fein?

Lesemonat Februar – klein, aber fein?

Lesemonat Februar

Lesemonat Februar – klein, aber fein?

 

Hallo ihr Lieben,

und schon ist der zweite Monat in 2021 dahin, wie die Zeit rast. Jetzt kann ich mich ja schon fast auf meinen Geburtstag freuen. Gut, der ist erst im Mai, aber das ist ja nicht mehr sooo lange.  Der Februar war wohl mein schlechtester Lesemonat seit Langem. Zum einen war mein Kopf etwas voll mit meinen gesundheitlichen Problemen, aber das hat sich auch wieder eingespielt. Zum anderen hatte ich nicht so wahnsinnig Lust, dauernd zu lesen und habe die ersten warmen Tage richtig genossen, ohne Buch. Außerdem ist es im Moment echt schwer, mich zu begeistern. Entweder greife ich vermehrt zu falschen Büchern oder keine Ahnung…aber es gibt sie ja, die Bücher, die ich feiere. Und zum Glück waren sie auch im Februar vertreten. Leider nicht nur. Schauen wir uns meinen Lesemonat doch mal genauer an:

Das Positive zu Beginn: ich habe diesen Monat kein Buch abgebrochen, dafür ist von 2 bis 5 Sternen wieder alles abei. Das heißt, es gibt also leider wieder einen Flop zu vermelden. Ist dennoch ein Fortschritt zu letztem Monat. Allerdings habe ich gemerkt, dass Impress gerade nicht mein Verlag ist, da dort doch vermehrt die Dinge vorkommen, die ich nicht mehr lesen mag. Deswegen habe ich “Tochter der Elfen” auch schon im ersten Kapitel wieder weggelegt, kann man also nicht als Abbruch bezeichnen. Da war es aber schon, das Mädel, das sofort sabbert und nur noch an DEN Typ denkt, der gerade erst aufgetaucht ist. EInfach nicht mehr meins. Ich verweise einfach mal auf meinen Beitrag aus dem Februar: Meine Ansprüche an Bücher oder was ich nicht mehr lesen mag – Part 2.

Kommen wir zur gnadenlosen Statistik. Gelesen habe ich im Februar 12 Bücher, davon eines von meinem SuB ( Jeeeeeiii!). So wenig wie schon lange nicht mehr. Das waren insgesamt 5104 Seiten. Dazugekommen, sprich gekauft, sind übrigens 4  Bücher. Ändert sich im März, denn da sind so einige Bücher vorbestellt.


Beginnen wir wieder mit den Büchern, die bei mir volle 5 Sterne kassiert haben. Das waren im Februar leider nur 2 Bücher, davon ein Kinderbuch, und das auch noch Fortsetzungen. Könnte also etwas besser laufen, aber das Jahr ist ja noch jung.

Lesemonat Februar

Wenn ihr Kinderbücher mögt und Mitternachtsstunde noch nicht kennt, solltet ihr euch das mal genauer anschauen, denn für mich ist es eine der besten Kinderbuchreihen, die es gibt. Auch Mitternachtsstunde 2 von Benjamin Read und Laura Trinder konnte mich wieder vollstens begeistern und überzeugen. Vor allem liebe ich die Fantasie, die in diese actionreiche Geschichte eingeflossen ist. Tolle Charaktere, skurrile Wesen und eine spannende, unvorhersehbare Handlung. Was will man mehr?!

Leider habe ich im Februar auch die Ellingham Academy Trilogie beendet und bin schon etwas traurig, denn diese Reihe feiere ich. Wer auf Detektivgeschichten steht und ein kleines Faible für Sherlock Holmes hat, sollte hier hellhörig werden. Ellingham Academy 3 von Maureen Johnson war wieder spannend von Anfang bis Ende und hat zum Schluss keine Fragen offen gelassen. So muss eine Reihe für mich enden, dass ich vollkommen zufrieden bin.


Kommen wir leider von den Highlights zu dem Flop des Monats und hier bin ich wirklich sehr enttäuscht. Gerade weil es wieder ein Finale ist, das mich nicht überzeugen konnte und somit die gesamte Dilogie von mir keine Empfehlung bekommt.

Auf Shadowscent 2 – Die Krone des Lichts von P. M. Freestone  habe ich mich nach dem Auftakt wahnsinnig gefreut und wurde einfach nur enttäuscht. Für mich fehlte dem Buch der komplette Zauber, der mich im ersten Band so begeistert hat. Auch liegt der Fokus auf den politischen Ränkespielen oder Herumreisen ohne Spannung. Viel mehr hätten mich andere Dinge interessiert, die allerdings kaum zur Sprache kamen. Lediglich der Stil der Autorin und das Setting konnten mich wieder überzeugen. Allerdings reicht mir das bei weitem nicht aus und ich musste Shadowscent 2 Sterne verpassen.


Kommen wir nach dem Flop zu etwas Erfreulichem. Auch diesen Monat habe ich eine ganz spezielle Buchempfehlung für euch, weil mich das Buch wirklich beeindruckt hat. Dieses Buch hat zwar keine vollen 5 Sterne erhalten, aber es war sehr nah dran. Und noch dazu hat es mich ganz besonders beeindruckt, weshalb ich es euch nur empfehlen kann. Vielleicht konntet ihr es auch durch das Eröffnungsfoto schon denken. Mein besonderer Lesetipp im Februar ist:

Nocturna – Das Spiel des Fuchses von Maya Motayne (meine Rezension) hat etwas gedauert, bis es bei mir eingeschlagen ist, dafür aber dann umso mehr. Es ist eine Geschichte, die für mich durch ihre Charaktere und die faszinierende und actionreiche Handlung lebt. Und die haben es wirklich alle in sich. Hier gibt es keine blassen Charaktere, ein jeder hat seine Probleme, die er verstecken möchte und muss. Es wird actionreich, spannend, geheimnisvoll und vor allem düster, gewaltbereit und doch auch blutig. Alles passend zu der atemberaubenden Magie. Und das Beste: der Auftakt ist in sich geschlossen und es gibt keinen bösen Cliffhanger. Kleinere Durststrecken gab es für mich, weshalb Nocturna auch keine vollen 5 Sterne kassiert hat, aber es lohnt sich definitiv. Lest es! :)


Da ihr auf meinem Lesemonatsfoto natürlich nicht alle Bücher seht, die ich gelesen habe, gibt es jetzt wieder die Zusammenfassung mit Link zu meinen Rezensionen und den Bewertungen. Für euch auf einen Blick, mein Lesemonat Februar im Ranking:

 

 

Aktuell lese ich noch Animalis von Nicole Knoblauch und Midnight Soul von Jennifer Alice Jager. Die durften also mit in den neuen Monat ziehen.

Den beliebtesten Beitrag aus Februar kann ich euch gar nicht zeigen, da ich erst ein neues konformes Statistiktool einbauen musste. Mein bisheriges gibt es nicht mehr. Nächsten Monat dann wieder. Dafür bekommt ihr einen kleinen Ausblick, was ich für den März so alles geplant habe, zu lesen. Ausführlich findet ihr die Liste in der Seitenleiste oder ihr verfolgt es über Kerstins Lesetagebuch 2021.

Leseliste März


Und damit sind wir am Ende von meinem Lesemonat Februar angekommen. Ich bin ja gespannt, ob der März sich lesetechnisch wieder sehen lassen kann. Da warten zumindest einige Bücher auf mich, auf die ich mich wahnsinnig freue.

Kennt ihr denn eines meiner gelesenen Bücher und habt vielleicht sogar eine komplett andere Meinung?

 

Bis zum nächsten Mal,

Eure Kerstin.

2 Gedanken zu „Lesemonat Februar – klein, aber fein?

  1. Schönen guten Morgen!

    Also 12 Bücher finde ich einen super Schnitt! Nur schade, dass dich nicht alle so begeistern konnten. Grade das Ende der Dilogie ist natürlich doof, wenn man sich so drauf gefreut hat.

    Von der Ellingham Academy kenne ich nur den ersten Band, den mochte ich aber sehr, da wirds Zeit, dass ich weiterlese!
    “Nocturna” hab ich im Januar gelesen, das hat mir auch sehr gefallen! Ich hatte zwar kleine Kritik, aber insgesamt fand ich den Auftakt wirklich sehr gut :)

    Von “Hotel der Magier” hatte ich auch Band 1 gelesen, aber das hatte mich leider nicht so überzeugt, deshalb lese ich die Reihe auch nicht weiter.
    Die Reihe von Katherine Arden interessiert mich sehr. Allerdings warte ich da noch auf Band 3, damit ich die dann zeitnah hintereinander lesen kann. Da bin ich sehr gespannt drauf!

    Mein Monat lief richtig gut, auch wenn ich ein Buch abgebrochen habe, fällt das nicht wirklich ins Gewicht, weil die anderen Geschichten so toll waren :D

    Ich hoffe, dir geht es gesundheitlich wieder gut! Viel Sonne tanken und genießen <3
    Hab einen wunderschönen März!

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Februar

    1. Guten Morgen Aleshanee,

      jetzt habe ich komplett vergessen, die zu antworten. Das tut mir so leid!
      Und es freut mich, dass du trotz Abbruch einen schönen Lesemonat hattest. So soll das doch sein und es kann ja auch nicht immer alles gefallen.
      Gesundheitlich hat es sich eingespielt, gut wird es nicht mehr, aber man kann sehr gut damit leben :)

      Dir auch einen lesereichen März <3
      Liebe Grüße,
      Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.